Absolventenfeier

Pflegeabsolventen des Günzburger BKH starten in den Beruf

Im Günzburger Bezirkskrankenhaus legen Pflegekräfte ihr Examen ab. Der Start in das Berufsleben beginnt. Was die Absolventen sich für ihre Zukunft wünschen.

Nach drei herausfordernden Ausbildungsjahren hat die Klasse F 19 der Berufsfachschule für Pflege der Bezirkskliniken Schwaben am Bezirkskrankenhaus Günzburg ihr Examen abgelegt. Neben den coronabedingten Erschwernissen im Unterricht haben die angehenden Pfleger in ihrer praktischen Ausbildung in den Kliniken und ambulanten Pflegeeinrichtungen in den Landkreisen Günzburg und Neu-Ulm tagtäglich die Folgen der Corona-Pandemie hautnah miterlebt. Sich unter solchen Bedingungen auch noch auf ein anspruchsvolles Examen vorzubereiten, war eine große Herausforderung für die ganze Klasse.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Stellenzusagen wurden gemacht


Trotz oder eigentlich gerade wegen der vielen Herausforderungen bei ihrer Arbeit bleiben alle Absolventen ihrem Beruf treu und haben sich dafür entschieden, auch nach ihrem Examen weiter in der Pflege zu arbeiten – die Stellenzusagen haben sie seit Monaten in der Tasche. An ihren künftigen Arbeitsplätzen lässt sich gut die Vielfalt des Pflegeberufs ablesen, der für alle Interessenslagen das passende Arbeitsfeld bietet: Sie arbeiten zum Beispiel in der Rehabilitation, auf Intensivstationen der Neurologie und Neurochirurgie, in der Psychiatrie oder der Forensik.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


So sieht es mit der Arbeitszufriedenheit aus


Im Hinblick auf die schwierige Situation der Pflege ist sich die Examensklasse einig: Der Pflegeberuf ist kein Beruf wie jeder andere – er ist äußerst anspruchsvoll, bietet überdurchschnittlich viel an Abwechslung und vermittelt eine hohe Arbeitszufriedenheit. Nicht das Arbeiten mit Patienten und Bewohnern wird als belastend empfunden, sondern die Rahmenbedingungen, unter denen Pflege stattfindet. Deshalb wünschen sich alle Absolventen für Ihre Zukunft, dass die Politik ihre Versprechungen, etwas für die Pflege zu tun, endlich auch umsetzt.


Abschiedsfeier organisiert


Die Verabschiedung der künftigen Pfleger fand im kleinen Rahmen mit Angehörigen und Freunden und dem Lehrerteam der Pflegeschule im Festsaal des BKH statt. Zusammen mit Ihrer Klasse freute sich ganz besonders die beiden Klassenleitungen Sandra Kastler (hintere Reihe, links) und Ilona Strobel  über den Erfolg ihrer Schützlinge, unter denen Sophie Spring (vordere Reihe, 4. von links) mit ihren hervorragenden Prüfungsergebnissen hervorstach. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Absolventenfeier

Pflegeabsolventen des Günzburger BKH starten in den Beruf

Im Günzburger Bezirkskrankenhaus legen Pflegekräfte ihr Examen ab. Der Start in das Berufsleben beginnt. Was die Absolventen sich für ihre Zukunft wünschen.

Nach drei herausfordernden Ausbildungsjahren hat die Klasse F 19 der Berufsfachschule für Pflege der Bezirkskliniken Schwaben am Bezirkskrankenhaus Günzburg ihr Examen abgelegt. Neben den coronabedingten Erschwernissen im Unterricht haben die angehenden Pfleger in ihrer praktischen Ausbildung in den Kliniken und ambulanten Pflegeeinrichtungen in den Landkreisen Günzburg und Neu-Ulm tagtäglich die Folgen der Corona-Pandemie hautnah miterlebt. Sich unter solchen Bedingungen auch noch auf ein anspruchsvolles Examen vorzubereiten, war eine große Herausforderung für die ganze Klasse.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Stellenzusagen wurden gemacht


Trotz oder eigentlich gerade wegen der vielen Herausforderungen bei ihrer Arbeit bleiben alle Absolventen ihrem Beruf treu und haben sich dafür entschieden, auch nach ihrem Examen weiter in der Pflege zu arbeiten – die Stellenzusagen haben sie seit Monaten in der Tasche. An ihren künftigen Arbeitsplätzen lässt sich gut die Vielfalt des Pflegeberufs ablesen, der für alle Interessenslagen das passende Arbeitsfeld bietet: Sie arbeiten zum Beispiel in der Rehabilitation, auf Intensivstationen der Neurologie und Neurochirurgie, in der Psychiatrie oder der Forensik.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


So sieht es mit der Arbeitszufriedenheit aus


Im Hinblick auf die schwierige Situation der Pflege ist sich die Examensklasse einig: Der Pflegeberuf ist kein Beruf wie jeder andere – er ist äußerst anspruchsvoll, bietet überdurchschnittlich viel an Abwechslung und vermittelt eine hohe Arbeitszufriedenheit. Nicht das Arbeiten mit Patienten und Bewohnern wird als belastend empfunden, sondern die Rahmenbedingungen, unter denen Pflege stattfindet. Deshalb wünschen sich alle Absolventen für Ihre Zukunft, dass die Politik ihre Versprechungen, etwas für die Pflege zu tun, endlich auch umsetzt.


Abschiedsfeier organisiert


Die Verabschiedung der künftigen Pfleger fand im kleinen Rahmen mit Angehörigen und Freunden und dem Lehrerteam der Pflegeschule im Festsaal des BKH statt. Zusammen mit Ihrer Klasse freute sich ganz besonders die beiden Klassenleitungen Sandra Kastler (hintere Reihe, links) und Ilona Strobel  über den Erfolg ihrer Schützlinge, unter denen Sophie Spring (vordere Reihe, 4. von links) mit ihren hervorragenden Prüfungsergebnissen hervorstach. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben