B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Krumbach erhält zentrale Finanzkasse
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Freistaat Bayern

Krumbach erhält zentrale Finanzkasse

Der Mietvertrag für die neue zentrale Finanzkasse wurde unterschrieben, Foto: © Eisenhans - Fotolia.de

Der Mietvertrag für die neuen Räumlichkeiten der Finanzkasse Krumbach wurde unterzeichnet. Jetzt steht dem Betrieb der zentralen Finanzkasse in Krumbach nichts mehr im Wege. Die zentrale Finanzkasse in Krumbach soll die einzelnen Kassen der Finanzämter bündeln.

Jedes der Finanzämter Augsburg Land, Augsburg Stadt, Dillingen, Günzburg, Neu-Ulm und Nördlingen mit Außenstelle Donauwörth verfügt über eine eigene Kasse. Dies soll sich künftig ändern, denn betrachtet man alle 80 Finanzkassen in Bayern, so sind nur drei groß genug, dass mit deren Führung ein Kassenleiter oder eine Kassenleiterin ausgelastet ist. Daher sollen an 19 Standorten die Finanzkassen zentralisiert werden, teilten Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer und Landtagsabgeordneter Alfred Sauter mit. Die jetzt in Krumbach entstehende zentrale Finanzkasse, soll die einzelnen Kassen der Finanzämter Augsburg Land, Augsburg Stadt, Dillingen, Günzburg, Neu-Ulm und Nördlingen mit Außenstelle Donauwörth zusammenfassen. Jetzt wurde der Mietvertrag für die neuen Räumlichkeiten der Zentralen Finanzkasse unterschrieben.

Der Kampf von Alfred Sauter hat sich gelohnt

„Ich freue mich, dass eine neue zentrale Finanzkasse für die Finanzämter in Krumbach ihren Dienst aufnehmen wird“, stellte Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer bei der Unterzeichnung des Mietvertrags für die neuen Räume am Freitag, den 14.09.2012 in Krumbach fest. Die Standortwahl für die neue zentrale Finanzkasse freut vor Allem Landtagsabgeordneter Alfred Sauter. Er hatte sich seit langem nachdrücklich für Krumbach als geeigneten Standort eingesetzt. „Die Ansiedlung einer weiteren überörtlichen Behörde ist eine erfreuliche und bedeutsame Stärkung für die Stadt Krumbach. Nicht zuletzt wird damit dem Landesentwicklungsprogramm Bayern Rechnung getragen, demzufolge Krumbach bevorzugt entwickelt werden soll“, so Alfred Sauter.

Zuerst wird umgebaut

Die neue zentrale Finanzkasse wird eine Dienststelle des Finanzamts Günzburg, teilten Pschierer und Sauter mit. Im Endausbau werden voraussichtlich ca. 60 Planstellen und damit mehr als 80 Arbeitsplätze in Krumbach entstehen. Krumbach verfügt dann über eine der größten Finanzkassen in ganz Bayern. Die neue zentrale Finanzkasse wird künftig in der Nordstraße zu finden sein. Um den Anspruch der Finanzkasse gerecht zu werden, müssen die Räumlichkeiten, die derzeit noch von der Firma NEODON genutzt werden, umgebaut werden. Im Oktober wird mit den Umbaumaßnahmen begonnen, sodass die modernen Büros voraussichtlich Anfang kommenden Jahres für die neue Finanzkasse zur Verfügung stehen werden. Sobald in der Folge weitere Räume frei werden, erfolgt der stufenweise Ausbau der zentralen Finanzkasse.

Der effektive Personaleinsatz des Finanzämter

„Für die personelle Ausstattung der 1. Stufe liegen ausreichend Versetzungsanträge von anderen Finanzämtern nach Krumbach vor“, merkte Pschierer an. „Die Ziele der Organisationsreform der Finanzkassen sind: Lebensfähige Organisationseinheiten zu schaffen, eine gleichmäßigere Auslastung der Bearbeiter sicher zu stellen und Personal effektiver einzusetzen.“ Der Freistaat Bayern bringe damit Arbeitsplätze in die Region und stärke den ländlichen Raum.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform