B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Kögel stellt Cargo Pritschenfahrzeug aus
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kögel Trailer GmbH & Co. KG

Kögel stellt Cargo Pritschenfahrzeug aus

Der Kögel Cargo wird auf der Transport Compleet 2015 ausgestellt. Foto: Kögel

Auf der Transport Compleet präsentiert Kögel sein Cargo Pritschenfahrzeug. Zwei Tage lang wird in Hardenberg die Speditions- und Baubranche genauer unter die Lupe genommen. 

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Kögel Trailer GmbH & Co. KG ist eine der drei größten Trailerhersteller Europas. Bereits mehr als 500.000 Fahrzeuge hat das Unternehmen seit der Firmengründung 1934 produziert. Mit seinen Nutzfahrzeugen und Lösungen für das Speditions- und Baugewerbe bietet das Unternehmen seit über 80 Jahren ingenieursgeprägte Qualität „made in Germany“. Die Kögel GmbH stellt auf der Transport Compleet nun ihr Portfolio für die Speditions- und Baubranche vor. Die Messe findet vom 17. Bis 19. März 2015 in Hardenberg statt. Die Besucher können auf dem Kögel-Stand den Bestseller Kögel Cargo betrachten.

Ausstattung des Kögel Cargos

Der Pritschensatellauflieger punktet mit seiner Robustheit, seiner Serien- und Individualausstattung. Der Cargo weist ebenso eine hohe Verarbeitungsqualität, geringe Unterhaltskosten und Flexibilität auf. Der Rahmen ist mit einer ausgeklügelten Anordnung der Querträger für den Transport von schweren Ladungen, für unterschiedlichste Straßenverhältnisse und den täglichen Ladebetrieb auch unter extremen Bedingungen ausgelegt. Die Bodentragfähigkeit hält hohe Staplerachslasten bis zu 7,2 Tonnen aus. Der Kögel Cargo bietet zudem ein niedriges Leergewicht. Der Trailer bringt ein Leergewicht ab circa 6.000 Kilogramm auf die Waage. Damit eignet er sich für nutzlastintensive Transporte.

Kögel Cargo bietet Sicherheit und Ladungssicherung

Beim Kögel Cargo hängen bei geöffnetem Dach keine Gurte im Laderaum. Denn diese sind in die Dachplane integriert. Ein Verhaken der Gurte mit der Ladung ist somit ausgeschlossen. Für die optimale Ladungssicherung stehen neben dem Vario-Fix-Stahl-Lochaußenrahmen noch 13 Paar Zurrringe zur Verfügung. Der Lochaußenrahmen ermöglicht eine nahezu stufenlose Verzurrung des Ladegutes. Der Cargo verfügt über das Ladungssicherungszertifikat nach DIN EN 12642 Code XL.

Vielfältige Individualausstattung

Der auf der Transport Compleet 2015 ausgestellte Cargo zeigt des Weiteren diverse Individualausstattungen. Darunter ist beispielsweise ein verzinktes Stahlblech an der Vorderwandinnenseite für eine erhöhte Stirnwandbelastung. Zudem ist das Ausstellungsstück für einen erhöhten Anfahrschutz mit verstärkten Stahlrammpuffern ausgestattet. Als Gabelstaplerschutz sind ein querlaufender Stahlwinkel über die gesamte Breite sowie ein Verschlussnockenschutz verbaut. Noch dazu ist beim Kögel Cargo der gesamte Fahrzeugrahmen durch die Nano-Ceramic-Technologie plus KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema