B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Kernkraftwerk Gundremmingen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kernkraftwerk Gundremmingen

Kernkraftwerk Gundremmingen

Die Katastrophe in Japan hat eine Diskussion über die Sicherheit der deutschen Atom-Kraftwerke ausgelöst. Eines der größten Atomkraftwerke steht mitten in Schwaben: Gundremmingen. Ist Schwaben in Gefahr?

Die deutschen Atom-Kraftwerke sind laut Berichten der Augsburger Allgemeinen nur gegen Erdbeben der Stärke 6-8 auf der MSK-Skala gewappnet. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass dies nicht ausreichen könnte. Im Jahre 1356 hat es in der Nähe von Basel ein Beben der Stärke 10 auf der MSK-Skala gegeben. "Deutsche Atomkraft-Werke würden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit historischen Beben in Mitteleuropa nicht standhalten", so Professor Eckhard Grimmel vom Institut für Geografie in Hamburg gegenüber der AZ.

Günzburg in Gefahr?

Was heißt das für die Region Günzburg? Darf man sich in der unmittelbaren Nähe des Atom-Kraftwerks Gundremmingen nicht zu sehr in Sicherheit wiegen? Ja und nein. Die Gefahr eines schweren Erdbebens in Günzburg ist niedrig. Entlang der Rheingrabens allerdings hat es in der Geschichte schon mehrere schwere Erdbeben gegeben. Dort häufen sich außerdem die Atomkraft-Werke. Das Atomkraft-Werk Phillipsburg beispielsweise liegt direkt am Rheingraben. Ein Erdbeben-Unfall in einem oder mehreren dieser Atomkraft-Werke könnte zu einer Verstrahlung großer Teile Mitteleuropas führen. Somit ist auch die Region Günzburg vor einem Erdbeben-Unfall in einem der deutschen Atom-Kraftwerke nicht ganz sicher.

Folgen wie in Japan

Gottfried Grünthal, Experte für seismische Gefährdungs- und Risiko-Abschätzungen vom Deutschen Geoforschungszentrum in Potsdam kommentiert: „Hohe Bebenstärken können immer wieder erreicht werden.“ Die Folgen eines schweren Bebens für die Atom-Kraftwerke in Deutschland wären mit denen in Japan vergleichbar. Die Kühlung des Reaktors könnte ausfallen und das hätte die Kernschmelze zur Folge. Auch die Explosion eines Reaktor-Druckbehälters wäre dann möglich, so die Augsburger Allgemeine weiter.

Stilllegung deutscher Atom-Kraftwerke

Die Diskussion um die Sicherheit in deutschen Atom-Kraftwerken hat mittlerweile auch zu politischen Entscheidungen geführt. Ein Umschwung der Regierung in Bezug auf das Thema Atom-Kraftwerke ist zu beobachten. Die sieben ältesten deutschen Atom-Kraftwerke werden vorübergehend stillgelegt. Damit wendet sich die Regierung von der 2010 beschlossenen Laufzeitverlängerung für die deutschen Atom-Kraftwerke ab.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema