B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Internationale Airline vertraut auf Steigtechnik
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Emirates/ Günzburger Steigtechnik

Internationale Airline vertraut auf Steigtechnik

Vertragsunterzeichnung zwischen Emirates, Excel Industry und Günzburger Steigtechnik. Foto: Emirates
Vertragsunterzeichnung zwischen Emirates, Excel Industry und Günzburger Steigtechnik. Foto: Emirates

Emirates, eine der größten Fluggesellschaften der Welt, setzt auf Zusammenarbeit mit deutschem Unternehmen: Die in Dubai beheimatete internationale Airline hat einen Vertrag mit Excel Industry aus Ajman und der deutschen Firma Günzburg Steigtechnik GmbH unterschrieben.

Die beiden Unternehmen entwickeln gemeinsam für das Emirates-Wartungszentrum in Dubai eine elektrisch verstellbare, modulare Dockanlage. Die neue Wartungsbühne wird im Hangar E zusätzlich zu den bereits vorhandenen vier Docksystemen in vier der acht Hangars von Emirates zum Einsatz kommen. Der Großauftrag beläuft sich auf 28 Millionen VAE-Dirhams (circa sechs Millionen Euro).

Günzburger Steigtechnik hat sich bewährt

Aufgrund seiner schnellen Expansion benötigt Emirates ein zusätzliches Docking-System. Bei der Suche nach den besten Partnern für dieses Projekt hat sich Emirates auf Grund der hochwertigen Arbeit und der in der Vergangenheit erfolgreichen Zusammenarbeit für Excel und Günzburg Steigtechnik entschieden.

Der Stahlspezialist Excel, der die Plattformen unter anderem für Flugzeugrumpf und Heck bereitstellt, arbeitet seit mehr als 15 Jahren mit Emirates zusammen. Die mittelständische Firma Günzburg Steigtechnik aus Bayern, die bereits Unterflügelplattformen für die Lackierungsanlage lieferte, ist ebenso ein bewährter Partner von Emirates und wird bei diesem Auftrag die Aluminium-Modulkonstellation für die Wartung im Bereich der Flügel und Triebwerke bereitstellen.

Hohe Qualitätsstandards aus Günzburg

Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe: „Durch unser kontinuierliches Flottenwachstum steigen auch die planmäßig durchgeführten, umfassenden Wartungsarbeiten. Daher ist eine Erweiterung unserer Einrichtungen notwendig. Dabei vertraut Emirates nicht nur auf Excel als Partner aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, sondern auch auf die für ihre hohen Qualitätsstandards bekannte Günzburg Steigtechnik. Mit dieser Partnerschaft unterstreichen wir erneut unsere starken Verbindungen zum deutschen Markt.“

Emirates wächst

Die neue Dockanlage, die Arbeiten an unterschiedliche Flugzeugtypen ermöglicht, ist das jüngste Beispiel für das Bekenntnis der Airline zu branchenweit führenden Technologien und Einrichtungen im Bereich Wartung. Anfang 2012 wird Emirates mit dem Bau eines hochmodernen Engine Shops beginnen, der die bereits bestehenden Einrichtungen in Dubai ergänzen wird. Das stetige Wachstum der Emirates-Flotte und die daraus resultierende Anzahl an operierenden Triebwerken machen einen unternehmenseigenen Triebwerksshop in Dubai nötig, um eine effiziente und kosteneffektive Wartung der Triebwerke zu gewährleisten.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform