Interne Feier

Günzburger Steigtechnik blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Auf der Jahresabschlussfeier der Günzburger Steigtechnik im Schützenhaus Leipheim konnte das Geschäftsführer-Trio aus Ferdinand, Ruth und Leopold Munk auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Der Zugewinn von Marktanteilen in allen Geschäftsfeldern führte zu einem erneuten Umsatzplus im Jahr 2018. Die zahlreichen Produkt-Innovationen bauten den Anspruch der Innovations- und Technologieführerschaft weiter aus. Die Feier diente auch der Ehrung von 33 Jubilaren. Die Geschäftsführung bedankte sich bei diesen für ihre langjährige Treue.

Jahresmotto wurde dank Innovationen umgesetzt

„Dass wir unser Jahresmotto ‚Einen Vorsprung hat, wer da anpackt, wo die anderen erst mal reden‘ positiv umsetzen konnten, spiegelt sich in den zahlreichen Produktinnovationen und unserem Wachstumserfolg wieder und hat uns gut motiviert“ so Ferdinand Munk vor der versammelten Belegschaft. Im Mai diesen Jahres wurde der Geschäftsführer mit der Bayerischen Staatsmedaille ausgezeichnet. Nicht nur bei Serienprodukten und individuellen Sonderkonstruktionen, sondern auch in der Rettungstechnik haben die Steigtechnik-Experten innovative Produkte mit Anwender-Mehrwert entwickelt.

Steigtechnik 2018 erneut zum TOP 100-Innovator des Mittelstands gekürt

Dank seiner Innovations-Stärke hat es die Günzburger Steigtechnik 2018 bereits zum vierten Mal in Folge zum TOP 100-Innovator des deutschen Mittelstands geschafft. Auf dem Weg zur Auszeichnung konnte die Fachjury aus unabhängigen Experten besonders in der Kategorie Innovationserfolg überzeugt werden. Der Arbeitsdiele Flexxwork gelang beim Industriepreis die Auszeichnung zum „Best of“-Produkt und die rutschhemmenden Trittauflagen für Stufenleitern ‚clip-step R13‘ wurden jüngst für den Dekra-Award nominiert.

Günzburger Steigtechnik ist familienfreundlicher Betrieb

Außerdem konnte sich das Unternehmen über die erneute Auszeichnung zu einem der familienfreundlichsten Betrieben in der Region des Regionalmarketing Günzburg freuen. Gerade in Bereichen wie der Ferienbetreuung, der Elternzeitgestaltung oder bei flexiblen Arbeitszeiten nehme das Unternehmen eine Sonderstellung ein.

Für Munk sind Auszeichnungen Wertschätzung und Ansporn zugleich

„Es ist ein tolles Gefühl, so großartige Preise entgegennehmen zu dürfen. Die Auszeichnungen sind für uns Wertschätzung und Ansporn zugleich: Sie zeigen, dass wir als Unternehmen insgesamt gut aufgestellt und innovationsstark sind, verantwortungsbewusst und nachhaltig handeln und gleichzeitig das Wohl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Blick haben“, erklärt Ferdinand Munk.

Diesen Jubilaren wurde gedankt

Die Belegschaft der Günzburger Steigtechnik wächst stetig und zählt aktuell mehr als 300 Mitarbeiter. Diese Jubilare für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt: Für eine fünfjährige Zugehörigkeit wurde Georg Detzner, Dominik Geiger, Thomas Paal, Andreas Potehin, Johannes Röhrer, Thomas Sailer, Josef Spacil und Timo Stelzle gedankt. Auf zehn Jahre Günzburger Steigtechnik blicken Sebastian Frey, Andreas Holzinger, Jürgen Kirchhof, Jennifer Konold, Dagmar Mößle, Jan Mößle, Viktoria Munk, Peter Schmidt, Werner Ungermann, Peter Wall, Margit Werdich-Munk und Anne Wessely zurück. Oleg Fertig, Gabriele Glodde, Nelly Kaiser, Reinhard Quenzer und Werner Riesenegger auf 15 Jahre. 20 Jahre Betriebstreue erwiesen Thomas Gründler, Günther Müller, Thomas Schroweg und Günther Spengler. Auf ein Vierteljahrhundert bei der Günzburger Steigtechnik blicken Karl Frey, Walery Malchasow und Harald Tangel zurück. Kerstin Honold ist seit 30 Jahren Teil des Teams der Günzburger Steigtechnik. Für das Jahr 2019 kündigt der Steigtechnikhersteller weitere Produkt-Innovationen und Aktivitäten zur Festigung des Standorts an.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben