B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Der Umwelt nachhaltig etwas Gutes tun
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Schlossbrauerei Autenried GmbH

Der Umwelt nachhaltig etwas Gutes tun

Übergabe der EMAS-Urkunde und der IHK-Registrierungsurkunde an die Brauerei. Fotot Brauerei Autenried

Schon zum 5. Mal wurde die Schlossbrauerei Autenried GmbH nun umweltzertifiziert. Um die Zertifizierung zu erhalten muss die Brauerei immer wieder Verbesserung im Umweltschutz aufweisen. Auch der Aurtenrieder Brauereigasthof mit Wohlfühlthotel wurde nach zweijähriger Betriebszeit in das Umweltmanagement aufgenommen.  

Noch fern von Wertstoffresourcen und Energiewende stand schon vor vielen Jahren fest, dass die Schlossbrauerei Autenried der Umwelt nur so viel wie nötig abverlangen und ihr auch nicht unnötig zuzusetzen möchte. Entsprechend den strengen Vorgaben der europäischen Öko-Audit-Verordnung (EMAS) konnte die Schlossbrauerei Autenried nun zum fünften Mal in Folge also bereits seit 15 Jahren zertifiziert werden. Bei dieser Zertifizierung muss sich die Schlossbrauerei jedes Mal wieder neu beweisen und Verbesserungen im Bereich Umweltschutz aufzeigen.

Spagat zwischen Denkmal- und Umweltschutz

Nach gut zweijähriger Betriebszeit wurde der Autenrieder Brauereigasthof mit Wohlfühlhotel ebenfalls in das schwierige Umweltmanagement aufgenommen. Das Management verbindet sowohl die Dokumentation und Auswertung von CO2- Emissionen, als auch die zukünftigen Einsparpotentiale, die jeder Bereich zu bieten hat. Nachdem sich der Brauereibetrieb jahrelang verbessert und intensiv betreut wurde, war es wichtig in einem neuen Hotel mit Gastronomie entsprechende Umweltziele umzusetzen. „Es ist sehr erstaunlich wie dort der Spagat zwischen Denkmalschutz, energie- und umweltbewusstem Bau und laufender Betrieb des Gasthofes mit Hotel gelungen ist. Der Vollwärmeschutz, die 3-fach verglasten Fenster, ein eigenes Heizungssystem mit BHKW´s und der chemiefreie Betrieb des Schwimmbades, Energiespar-Beleuchtung sind dabei nur wenige Beispiele.“ so Dr. Rainer Beer (Umweltgutachter Intechnica, Nürnberg).

Gemeinsam war es möglich

Mit ausreichend Ehrgeiz wurde eine permanente Stromoptimierungsanlage integriert, die den Stromverbrauch in Spitzenzeiten reguliert. „Für diesen Erfolg sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen verantwortlich. Sie haben die Autenrieder Umweltgedanken in der Praxis umgesetzt“, so Rudolf Feuchtmayr und fügte an: „Natürlich dürfen wir uns jetzt nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen.“Auch in der Brauerei wurde in neue Stromzähler investiert, die die Stromverbräuche noch besser aufzeigen sollen und auf erhöhten Stromverbrauch hinweisen. Als neue Kennziffer für den Fuhrpark wurde eine Euro-Quote eingeführt. So lässt sich eine ständige Erneuerung des Fuhrparks und die Verminderung der CO2- Emissionen glaubhafter erklären. Ebenfalls werden die Fahrzeuge in Verbrauch und Einsatz weiterhin monatlich bewertet. Abgerundet durch das bewährte und sehr gut praktizierte Kreislaufwirtschaftssystem verfügt der gesamte Autenrieder Gastronomie und Brauereibetrieb eine sehr gute und nahezu „reststofffreie“ Umweltbilanz.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema