Naherholung & Freizeit

Arbeiten am DonAuwald-Weg in Günzburg sind fast beendet

Der von den Regionen Günzburg und Dillingen geplante Premiumwanderung „DonAuwald“ wird seit Januar dieses Jahres beschildert. Die Arbeiten könnten nun gegen Ende des Monats abgeschlossen sein.

Der geplante Premiumwanderweg „DonAuwald“ von Günzburg bis Schwenningen befindet sich derzeit in der Beschilderungsphase. „Denn nur auf einem gut ausgeschilderten Wanderweg können Gäste und Einheimische den einzigartigen Naturraum des Auwalds naturnah und vor allem nachhaltig erleben“, so Landrat Leo Schrell, der Erste Vorsitzende des Donautal-Aktiv-Vereins.

Hälfte der Strecke ist bereits beschildert

Deshalb hat nun vor kurzem der Montagetrupp mit der Installierung der großen Ziel-Wegweiser begonnen. „Das Beschilderungsteam kommt gut voran“, freut sich Landrat Hubert Hafner, Zweiter Vorsitzender von Donautal-Aktiv. „Die Hälfte des Weges ist bereits markiert.“ Die Wegweiser sollen die Wanderer zum einen gezielt durch den Auwald lenken, zum anderen auch dessen sensible Bereiche schützen. Rund vier Wochen sollen die Arbeiten an der circa 62 Kilometer langen Strecke andauern. Neben den Ziel-Wegweisern wird auch die erforderliche Zwischenmarkierung mit Weg-Logo vorgenommen.

Wegewart als direkter Ansprechpartner

„Joachim Lutz, unser Qualitätsmanager der Rad- und Wanderwege im Schwäbischen Donautal von Donautal-Aktiv steht dem Beschilderungsteam immer stets mit Rat und Tat zur Seite“, fügt Schrell hinzu. Der hauptamtliche Wegewart wurde Anfang 2014 für die beiden Landkreise Dillingen und Günzburg eingesetzt. Das sei eine nachhaltige und sinnvolle Entscheidung gewesen, ist sich Schrell sicher.

DonAuwald-Wanderweg wird schon im August fertiggestellt

Ende August soll der Weg durchgängig markiert, die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann kann das Deutsche Wanderinstitut den DonAuwald-Wanderweg prüfen und als Premiumweg zertifizieren. „Bis dahin hat das Projektmanagement-Team von Donautal-Aktiv noch einiges zu tun“, betont Angelika Tittl vom Team Tourismus. Derzeit wird ein Übersichtsflyer und Infotafeln entwickelt. Auch weitere Marketingmaßnahmen sollen demnächst starten. „Bis Oktober sollen die wesentlichen Punkte abgearbeitet sein“, fügt Tittl hinzu.

Wegepaten-Team zur Unterstützung

Dem Aufruf vom Januar, Wegepate zu werden, sind zahlreiche Bewohner aus der Region gefolgt. Diese werden den Weg nach der Eröffnung betreuen. Das Team von Donautal-Aktiv will gemeinsam mit allen Beteiligten die Qualität der Wege und des Naturraumes nachhaltig sicherstellen. Man werde dafür Sorge tragen, dass die Donauregion und der Auwald etwas Besonderes bleiben, betonen die beiden Vorsitzenden und Landräte einstimmig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Naherholung & Freizeit

Arbeiten am DonAuwald-Weg in Günzburg sind fast beendet

Der von den Regionen Günzburg und Dillingen geplante Premiumwanderung „DonAuwald“ wird seit Januar dieses Jahres beschildert. Die Arbeiten könnten nun gegen Ende des Monats abgeschlossen sein.

Der geplante Premiumwanderweg „DonAuwald“ von Günzburg bis Schwenningen befindet sich derzeit in der Beschilderungsphase. „Denn nur auf einem gut ausgeschilderten Wanderweg können Gäste und Einheimische den einzigartigen Naturraum des Auwalds naturnah und vor allem nachhaltig erleben“, so Landrat Leo Schrell, der Erste Vorsitzende des Donautal-Aktiv-Vereins.

Hälfte der Strecke ist bereits beschildert

Deshalb hat nun vor kurzem der Montagetrupp mit der Installierung der großen Ziel-Wegweiser begonnen. „Das Beschilderungsteam kommt gut voran“, freut sich Landrat Hubert Hafner, Zweiter Vorsitzender von Donautal-Aktiv. „Die Hälfte des Weges ist bereits markiert.“ Die Wegweiser sollen die Wanderer zum einen gezielt durch den Auwald lenken, zum anderen auch dessen sensible Bereiche schützen. Rund vier Wochen sollen die Arbeiten an der circa 62 Kilometer langen Strecke andauern. Neben den Ziel-Wegweisern wird auch die erforderliche Zwischenmarkierung mit Weg-Logo vorgenommen.

Wegewart als direkter Ansprechpartner

„Joachim Lutz, unser Qualitätsmanager der Rad- und Wanderwege im Schwäbischen Donautal von Donautal-Aktiv steht dem Beschilderungsteam immer stets mit Rat und Tat zur Seite“, fügt Schrell hinzu. Der hauptamtliche Wegewart wurde Anfang 2014 für die beiden Landkreise Dillingen und Günzburg eingesetzt. Das sei eine nachhaltige und sinnvolle Entscheidung gewesen, ist sich Schrell sicher.

DonAuwald-Wanderweg wird schon im August fertiggestellt

Ende August soll der Weg durchgängig markiert, die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann kann das Deutsche Wanderinstitut den DonAuwald-Wanderweg prüfen und als Premiumweg zertifizieren. „Bis dahin hat das Projektmanagement-Team von Donautal-Aktiv noch einiges zu tun“, betont Angelika Tittl vom Team Tourismus. Derzeit wird ein Übersichtsflyer und Infotafeln entwickelt. Auch weitere Marketingmaßnahmen sollen demnächst starten. „Bis Oktober sollen die wesentlichen Punkte abgearbeitet sein“, fügt Tittl hinzu.

Wegepaten-Team zur Unterstützung

Dem Aufruf vom Januar, Wegepate zu werden, sind zahlreiche Bewohner aus der Region gefolgt. Diese werden den Weg nach der Eröffnung betreuen. Das Team von Donautal-Aktiv will gemeinsam mit allen Beteiligten die Qualität der Wege und des Naturraumes nachhaltig sicherstellen. Man werde dafür Sorge tragen, dass die Donauregion und der Auwald etwas Besonderes bleiben, betonen die beiden Vorsitzenden und Landräte einstimmig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben