B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
ZOTT präsentiert sich auf dem „Berufswegekompass“ Harburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Genuss-Molkerei ZOTT

ZOTT präsentiert sich auf dem „Berufswegekompass“ Harburg

 Das ZOTT-Messeteam musste auf dem „Berufswegekompass“ Harburg jede Menge Fragen beantworten, Foto: ZOTT

Bereits zum 11. Mal fand am 20. Oktober der Berufswegekompass in der Stadthalle Harburg statt. Mit dabei war das Messeteam der Genuss-Molkerei Zott. Der praktische Ausbildungsflyer des Unternehmens sollte Jugendliche umfassend informieren und ihnen zeigen, ob eine Ausbildung bei ZOTT für sie geeignet wäre.

Der Traum vieler Jugendlicher ist ein Beruf, der die eigenen Stärken, Begabungen und Interessen miteinander kombiniert. Denn nur wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, macht eine Ausbildung auch Spaß. Ähnlich sieht dies auch die Genuss-Molkerei Zott. Neben einer fundierten, praxisnahen Ausbildung profitieren die Jugendlichen bei ZOTT zudem von einem attraktiven, vielfältigen Angebot, wie dem ZOTT Aktiv-Zentrum, dem Programm ZOTT Azubi Aktiv und den ZOTT Azubi Exkursionen. Dieses breite Spektrum zog viele Interessenten am 20. Oktober an den Stand der Molkerei auf dem 11. „Berufswegekompass“ in der Stadthalle in Harburg.

Die individuelle Ausbildungsmappe für jeden Jugendlichen

Für die vielen Jugendlichen hatte ZOTT einen Flyer zusammengestellt, in dem sie alle relevanten Information zu dem für sie interessanten Ausbildungsberuf auf einen Blick erhielten. Der handlichen ZOTT-Ausbildungsflyer fasst gezielt die Aspekte „Berufsbild und Ausbildungsinhalte“, „Fortbildungsmöglichkeiten“, „Erwünschte Voraussetzungen“ und „Ablauf der Ausbildung“ für die bei ZOTT angebotenen Ausbildungsberufe präzise zusammen. Darüber hinaus gibt es noch Flyer die Details zum Unternehmen, zum Ansprechpartner für die Bewerbung, zum Bewerbungsverfahren und den speziell für die Auszubildenden entwickelten Angeboten beinhalten. „Somit kann sich jeder Besucher seine individuelle ZOTT-Ausbildungsmappe zusammenstellen und muss sich nicht erst durch Seiten an Informationen lesen, bis er die gewünschten Details erhält. Ein praktisches, unkompliziertes und hilfreiches Informationsinstrument, das auch Tage nach dem Gespräch alles Wichtige greifbar macht“, fasst Eva Staudacher, Personalwicklung ZOTT, zusammen.

ZOTT legt Wert auf die eigenen Mitarbeiter, egal welchen Alters

Auf dem Berufswegekompass stieß vor allem der Flyer zum ZOTT Aktiv-Zentrum, zum Programm ZOTT Azubi Aktiv und den ZOTT Azubi Exkursionen auf großes Interesse. Der Genuss-Molkerei ZOTT ist es ein zentrales Anliegen die Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern und zu erhalten. Außerdem bietet das Unternehmen seinen Mitarbeiter die Möglichkeit den den persönlichen Horizont zu erweitern und sorg für eine ausgeglichene Work-Life-Balance und für einen Wissensaustausch über Abteilungen hinweg. Ein gelungenes Angebot, das von den Auszubildenden geschätzt und angenommen wird.

ZOTT sucht weiter nach engagierten Nachwuchskräften

Der 11. Berufswegekompass war für das Unternehmen ein voller Erfolg und ist mit der Resonanz der Besucher zufrieden. ZOTT wird mit ihrem Ausbildungsflyer auf vielen weiteren Berufs- und Ausbildungsmessen in der Region vertreten sein, immer auf der Suche nach motivierten, talentierten und engagierten Nachwuchskräften.