B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Weltwassertag: So hängen Arbeitsplätze und Wasser zusammen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wasserwirtschaftsamt Donauwörth

Weltwassertag: So hängen Arbeitsplätze und Wasser zusammen

Untersuchungen von Wasserproben im Labor des Wasserwirtschaftsamtes Donauwörth. Foto: Wasserwirtschaftsamt Donauwörth

Der heutige Weltwassertag steht unter dem Motto „Wasser und Arbeitsplätze“. Eine Vielzahl an Arbeitsplätzen hängt an der Wasserwirtschaft, auch rund um Donauwörth. Denn mit Wasser verbinden sich vielseitige, krisenfeste Beschäftigungsmöglichkeiten. 

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die rund 147 Wasserversorgungs-Unternehmen aus dem Amtsbereich des Wasserwirtschaftsamts Donauwörth versorgen Nordschwaben und darüber hinaus mit Wasser. Daran und an viele weitere Wasserwirtschaftsämter sind viele Arbeitsplätze gebunden. Damit beschäftigt sich der heutige Weltwassertag unter dem Motto „Wasser und Arbeitsplätze“.

„Als Wasserwirtschaftsamt ist es unsere Aufgabe die Ressource Wasser für uns und für künftige Generationen zu schützen und zu erhalten“

Insgesamt beschäftigt das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth rund 160 Mitarbeiter. Davon sind drei Flussmeisterstellen. „Als Wasserwirtschaftsamt ist es unsere Aufgabe die Ressource Wasser für uns und für künftige Generationen zu schützen und zu erhalten“, erklärt Ralph Neumeier, Behördenleiter des Wasserwirtschaftsamtes Donauwörth. Doch die 147 Wasserversorgungs-Unternehmen im Amtsbereich sind nicht nur für Nordschwaben zuständig. Über den Wasserversorger Fränkischer Wirtschaftsraum (WfW) werden zum Beispiel rund 1,2 Millionen Menschen vom Lechmündungsgebiet bei Marxheim bis in den Großraum Nürnberg mit Trinkwasser versorgt. Doch neben den direkten Arbeitsplätzen schafft Wasser auch eine Vielzahl indirekter Arbeitsplätze.

364 Wasserkraftanlagen versorgen 940.000 Menschen mit Strom

Das in Nordschwaben benutzte Wasser wird in 170 kommunalen Kläranlagen gereinigt. Mit den hochentwickelten technischen Verfahren können in Kläranlagen mittlerweile auch Wertstoffe, Wärme und Energie aus dem Abwasser recycelt und gewonnen werden. Zudem versorgen 364 Wasserkraftanlagen im Amtsbezirk rund 940.000 Einwohner mit regenerativem Strom. Der Amtsbezirk des Wasserwirtschaftsamts Donauwörth erstreckt sich über die Landkreise Donau-Ries, Neu-Ulm, Günzburg, Dillingen, Aichach-Friedberg, Augsburg und die Stadt Augsburg.

LfU Augsburg untersucht Wasserproben aus ganz Bayern

Die Bandbreite an Berufen die unmittelbar mit Wasser zusammenhängen ist groß. Sie reicht vom Arbeiter für die Gewässerunterhaltung über den Klärwärter auf Kläranlagen bis zum promovierten Chemiker. Dieser beurteilt den Zustand der Gewässer. Das Landesamt für Umwelt (LfU) untersucht in seinem Zentrallabor in Augsburg Wasserproben aus ganz Bayern. Dazu bildet die Bayerische Verwaltungsschule in Lauingen, im Landkreis Dillingen an der Donau, Wassermeister für ganz Bayern aus.

Stadtwerke Augsburg investieren 1,4 Millionen Euro in Lochbach-Wasserwerk

Auch die Stadtwerke Augsburg investieren in sauberes Trinkwasser. Rund 1,4 Millionen Euro flossen in die Gewinnungsanlagen des Lochbach-Wasserwerks in Augsburg. So wurden in eine neue UV- und Lüftungsanlage, eine verbesserte Elektroversorgung, eine neue Steuerung und neue Pumpen investiert. Das Lochbach-Wasserwerk liefert mit 15.000 Kubikmetern im Normalbetrieb im Normalbetrieb etwa ein Viertel des Augsburger Wasserbedarfs. Bei Bedarf kann die Leistung sogar verdoppelt werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema