Hausmesse

Taglieber Holzbau weiht neue Produktionshalle ein

Am vergangenen Wochenende hat die Firma Taglieber Holzbau über 3.000 Besucher auf ihrer Hausmesse begrüßt. Anlass war die neue Produktionshalle.

Ein wichtiger Veranstaltungspunkt fand bereits am Samstagvormittag statt. Mit 300 geladenen Gästen aus Politik und Holzbauverbänden, Partnerfirmen und Mitarbeitern feierte die Familie Taglieber die offizielle Einweihung der neuen 4.500 Quadratmeter großen Produktionshalle. Gleichzeitig wurde auch der Umzug der Schreinerei in eine größere Halle sowie den Umbau der bisherigen Räumlichkeiten der Schreinerei zu Büro- und Sozialräumen mit einem Bistro gefeiert.

Familienfreundlichkeit und soziales Engagement

Nachdem der Geschäftsführer Erwin Taglieber die Gäste begrüßte, stellte Stefan Taglieber die unterschiedlichen Baumaßnahmen in den vergangenen beiden Jahren vor. Franziska Taglieber zeigte auf, wie Familienfreundlichkeit und soziales Engagement in dem Familienbetrieb gelebt wird. Christine Taglieber leitete mit den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz den folgenden Impulsvortrag von Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter der TU München ein. Sein Thema war der Beitrag des Holzbaus zum Klimaschutz.

Anteil des Holzbaus im Donau-Ries

In einer darauf folgenden Diskussionsrunde mit Landrat Stefan Rößle, Mitglied des Landtages Wolfgang Fackler, dem Präsidenten des Bayerischen Zimmererverbandes Peter Aicher, dem Präsidenten des Deutschen Holzwirtschaftsrates Steffen Rathke, dem Präsidenten der Handwerkskammer für Schwaben Hans-Peter Rauch sowie Erwin Taglieber wurde unter anderem über den Anteil des Holzbaus im Donau-Ries diskutiert. Hier waren sowohl öffentliche Ausschreibungen, die dringend nötige Reformierung der bayerischen Bauordnung sowie die Möglichkeit des Klimaschutzes durch den öffentlichen Nahverkehr Thema.

Programmpunkte der Hausmesse

Am Samstagnachmittag begann dann die eigentliche Hausmesse, an der sich neben der Firma Taglieber rund 50 weitere langjährige und regionale Partnerfirmen mit Ihren jeweiligen Produkten unter anderem aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Fenster, Smart Home präsentierten. Sie informierten die Besucher rund ums Bauen, Sanieren und Wohnen mit Holz. Außerdem gab es Fachvorträge, die von der Altbausanierung über Architekturplanung, Innenausbautipps vom Schreiner, Technik und Förderungen bis hin zum Wohnen in der Zukunft reichten.

Resümee von Geschäftsführer Erwin Taglieber

„Wir haben uns ganz besonders gefreut, dass uns viele ehemalige Bauherren von nah und fern besucht haben und über ihre Erfahrungen im neuen Eigenheim berichtet haben. Zufriedene Kunden, die auch im Nachhinein noch mit uns in Kontakt sind, freuen uns umso mehr, auch dafür waren diese zwei Tage perfekt geeignet!“, resümierte Erwin Taglieber über die vergangenen Messetage.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Hausmesse

Taglieber Holzbau weiht neue Produktionshalle ein

Am vergangenen Wochenende hat die Firma Taglieber Holzbau über 3.000 Besucher auf ihrer Hausmesse begrüßt. Anlass war die neue Produktionshalle.

Ein wichtiger Veranstaltungspunkt fand bereits am Samstagvormittag statt. Mit 300 geladenen Gästen aus Politik und Holzbauverbänden, Partnerfirmen und Mitarbeitern feierte die Familie Taglieber die offizielle Einweihung der neuen 4.500 Quadratmeter großen Produktionshalle. Gleichzeitig wurde auch der Umzug der Schreinerei in eine größere Halle sowie den Umbau der bisherigen Räumlichkeiten der Schreinerei zu Büro- und Sozialräumen mit einem Bistro gefeiert.

Familienfreundlichkeit und soziales Engagement

Nachdem der Geschäftsführer Erwin Taglieber die Gäste begrüßte, stellte Stefan Taglieber die unterschiedlichen Baumaßnahmen in den vergangenen beiden Jahren vor. Franziska Taglieber zeigte auf, wie Familienfreundlichkeit und soziales Engagement in dem Familienbetrieb gelebt wird. Christine Taglieber leitete mit den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz den folgenden Impulsvortrag von Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter der TU München ein. Sein Thema war der Beitrag des Holzbaus zum Klimaschutz.

Anteil des Holzbaus im Donau-Ries

In einer darauf folgenden Diskussionsrunde mit Landrat Stefan Rößle, Mitglied des Landtages Wolfgang Fackler, dem Präsidenten des Bayerischen Zimmererverbandes Peter Aicher, dem Präsidenten des Deutschen Holzwirtschaftsrates Steffen Rathke, dem Präsidenten der Handwerkskammer für Schwaben Hans-Peter Rauch sowie Erwin Taglieber wurde unter anderem über den Anteil des Holzbaus im Donau-Ries diskutiert. Hier waren sowohl öffentliche Ausschreibungen, die dringend nötige Reformierung der bayerischen Bauordnung sowie die Möglichkeit des Klimaschutzes durch den öffentlichen Nahverkehr Thema.

Programmpunkte der Hausmesse

Am Samstagnachmittag begann dann die eigentliche Hausmesse, an der sich neben der Firma Taglieber rund 50 weitere langjährige und regionale Partnerfirmen mit Ihren jeweiligen Produkten unter anderem aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Fenster, Smart Home präsentierten. Sie informierten die Besucher rund ums Bauen, Sanieren und Wohnen mit Holz. Außerdem gab es Fachvorträge, die von der Altbausanierung über Architekturplanung, Innenausbautipps vom Schreiner, Technik und Förderungen bis hin zum Wohnen in der Zukunft reichten.

Resümee von Geschäftsführer Erwin Taglieber

„Wir haben uns ganz besonders gefreut, dass uns viele ehemalige Bauherren von nah und fern besucht haben und über ihre Erfahrungen im neuen Eigenheim berichtet haben. Zufriedene Kunden, die auch im Nachhinein noch mit uns in Kontakt sind, freuen uns umso mehr, auch dafür waren diese zwei Tage perfekt geeignet!“, resümierte Erwin Taglieber über die vergangenen Messetage.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben