Rotary Club Donauwörth

Rotary Club Donauwörth

Nach einem Jahr gibt Georg Schnizer seine Präsidentschaft im Rotary Club Donauwörth auf. Neuer Amtsinhaber ist Hans Breithaupt. Im Blumenhotel Rain war die feierliche Amtsübergabe.

Über 80 Personen waren anwesend, um der festlichen Amtsübergabe im Rotary-Club beizuwohnen. Darunter war auch der Distrikt-Governor Rainer Späth des Rotary Club Dillingen. Rainer Späth ist eigentlich selbst aus Donauwörth.

Georg Schnizer: Engagement für Indien

Georg Schnizer dankte den rotarischen Freunden für ihre Unterstützung. Während seines Jahres als Präsident des Rotary Club Donauwörth war Schnizers Hauptanliegen der Bau eines weiteren Boarding-Houses gewesen: In der Vergangenheit hatte der Rotary Club Donauwörth in Krakal/Indien eine Schule errichtet. Das dazugehörige Boarding House wird 2011 eingeweiht werden. Es wird vielen Kindern die Möglichkeit einer schulischen Bildung erschließen.

Walter Schneiders Engagement honoriert

Rotarier Walter Schneider wurde für sein Engagement der "Paul Harris Fellow mit Saphir" verliehen: Walter Schneider organisiert seit Jahren Opernbesuche und Reisen.

Partnerschaften mit Rotary Clubs in Frankreich und Italien

Hans Breithaupt, neuer Präsident des Rotary Club Donauwörth, dankte seinen Weggefährten. Diese prägten ihn in seinem Werdegang, so Breihaupt. Außerdem dankte er dem Rotary Club selbst für das Vertrauen, das ihm entgegengebracht werde. Hans Breihaupt umriss kurz die Zielsetzungen seiner Präsidentschaft. Diese richten sich selbstverständlich an rotarischen Ideen und an humanitären und sozialen Diensten aus. Leitsatz des neuen Weltpräsidenten des Rotary Club Ray Klinginsmith ist: "Gemeinschaft bilden / Kontinente verbinden." Daran erinnerte Hans Breithaupt. Er munterte die anwesenden Rotarier dazu auf, sich selbst aktiv einzusetzen, damit diese Ziele erreicht weren können. Außerdem warb er für die Pflege internationaler Partnerschaften. Der Rotary Club Donauwörth betreibt Partnerschaften mit Rotary Clubs in Frankreich und Italien. Die Partnerschaft mit Frankreich ist genauer gesagt mit Chaumont, der italienische Partner-Verein ist in Abbiategrasso.

Treffen mit Rotary Club Italien und Frankreich in Donauwörth

Mit den Partnerclubs wird Mitte September diesen Jahres ein Treffen in Donauwörth stattfinden. Es bildet einen der Programmhöhepunkte. Auch das Motto für die Vorträge des kommenden Jahres gab Hans Breithaupt bekannt. Es lautet "Bildung und Gesundheit".

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Rotary Club Donauwörth

Rotary Club Donauwörth

Nach einem Jahr gibt Georg Schnizer seine Präsidentschaft im Rotary Club Donauwörth auf. Neuer Amtsinhaber ist Hans Breithaupt. Im Blumenhotel Rain war die feierliche Amtsübergabe.

Über 80 Personen waren anwesend, um der festlichen Amtsübergabe im Rotary-Club beizuwohnen. Darunter war auch der Distrikt-Governor Rainer Späth des Rotary Club Dillingen. Rainer Späth ist eigentlich selbst aus Donauwörth.

Georg Schnizer: Engagement für Indien

Georg Schnizer dankte den rotarischen Freunden für ihre Unterstützung. Während seines Jahres als Präsident des Rotary Club Donauwörth war Schnizers Hauptanliegen der Bau eines weiteren Boarding-Houses gewesen: In der Vergangenheit hatte der Rotary Club Donauwörth in Krakal/Indien eine Schule errichtet. Das dazugehörige Boarding House wird 2011 eingeweiht werden. Es wird vielen Kindern die Möglichkeit einer schulischen Bildung erschließen.

Walter Schneiders Engagement honoriert

Rotarier Walter Schneider wurde für sein Engagement der "Paul Harris Fellow mit Saphir" verliehen: Walter Schneider organisiert seit Jahren Opernbesuche und Reisen.

Partnerschaften mit Rotary Clubs in Frankreich und Italien

Hans Breithaupt, neuer Präsident des Rotary Club Donauwörth, dankte seinen Weggefährten. Diese prägten ihn in seinem Werdegang, so Breihaupt. Außerdem dankte er dem Rotary Club selbst für das Vertrauen, das ihm entgegengebracht werde. Hans Breihaupt umriss kurz die Zielsetzungen seiner Präsidentschaft. Diese richten sich selbstverständlich an rotarischen Ideen und an humanitären und sozialen Diensten aus. Leitsatz des neuen Weltpräsidenten des Rotary Club Ray Klinginsmith ist: "Gemeinschaft bilden / Kontinente verbinden." Daran erinnerte Hans Breithaupt. Er munterte die anwesenden Rotarier dazu auf, sich selbst aktiv einzusetzen, damit diese Ziele erreicht weren können. Außerdem warb er für die Pflege internationaler Partnerschaften. Der Rotary Club Donauwörth betreibt Partnerschaften mit Rotary Clubs in Frankreich und Italien. Die Partnerschaft mit Frankreich ist genauer gesagt mit Chaumont, der italienische Partner-Verein ist in Abbiategrasso.

Treffen mit Rotary Club Italien und Frankreich in Donauwörth

Mit den Partnerclubs wird Mitte September diesen Jahres ein Treffen in Donauwörth stattfinden. Es bildet einen der Programmhöhepunkte. Auch das Motto für die Vorträge des kommenden Jahres gab Hans Breithaupt bekannt. Es lautet "Bildung und Gesundheit".

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben