B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Königliche Mission: GEDA erobert Großbritannien
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
GEDA-Dechentreiter GmbH & Co.KG

Königliche Mission: GEDA erobert Großbritannien

 Ereignisreicher Sommer für GEDA in Großbritannien. Foto: GEDA

Im Sommer ging es royal zu, bei GEDA aus Asbach-Bäumenheim: das Unternehmen war mit seinen Produkten nicht nur beim 60. Thronjubiläum der Queen, sondern auch bei den bei den Olympischen Spielen in London gefragt.

In England gab es im Sommer dieses Jahres einiges zu feiern. Mittendrin: GEDA Dechenreiter aus dem Donau-Ries. Ein solches Spektakel hat Großbritannien seit 350 Jahren nicht mehr gesehen: Von 2. bis 5. Juni standen vier Tage ganz im Zeichen des 60. jährigen Thronjubiläums der Queen. Elisabeth II. war im Februar 1952 nach dem Tod ihres Vaters George VI. Königin geworden und am 2. Juni 1953 gekrönt worden. Neben Königin Victoria im Jahr 1897 ist Elisabeth II. die bisher einzige britische Königin, die jemals ein diamantenes Jubiläum feierte.

Very british: GEDA transportiert die Queen

Nach der großen Schiffsparade auf der Themse sind der Platz und die Prachtstraße vor dem Buckingham-Palast in eine gigantische Open-Air-Konzertarena verwandelt worden. Das Konzert war gespickt mit Superstars wie Shirley Bassey, Tom Jones, Ex-Beatle Paul McCartney, Elton John und Stevie Wonder, die zum Thronjubiläum der Queen 60 Jahre Popmusik repräsentieren sollten.

Auf der Prachtstraße "The Mall" verfolgten bis zu 50.000 Menschen die Veranstaltung, während sich in der Londoner Innenstadt eine halbe Million Musik- und Royalty-Fans versammelten. Um die Mitglieder der königlichen Familie, allen voran natürlich die Queen, komfortabel und sicher auf die Ehrentribüne zu transportieren, wurde eine GEDA ERA 1200 Z/ZP Transportbühne eingesetzt. Ehrensache, dass der Aufzug für diesen Zweck speziell mit rotem Teppich ausgekleidet wurde – „very british“ eben.

Gold in 22 Disziplinen: GEDA bei den Olympischen Spielen

Im Juli blickte die ganze Welt erneut nach London, als 14.700 Athleten aus der ganzen Welt um die begehrten Olympia-Medaillen kämpften. Das Olympische Feuer ist inzwischen erloschen, doch die Erinnerung an einzigartige Olympische Sommerspiele in London bleibt. Auch für die Firma GEDA-Dechentreiter GmbH & Co.KG waren die Olympischen Sommerspiele 2012 ein einzigartiges Projekt, denn der Bauaufzughersteller stattete die Sportstätten mit insgesamt 22 Geräten aus.

Die Organisatoren der Olympischen Spiele machten sich GEDA´s über 80 Jahre lange Erfahrung zu nutze und entschieden sich für Geräte des bayerischen Herstellers, um die Zuschauer auf die Tribünen zu befördern. Diese basierten auf einer speziellen Gerüstkonstruktion, die nur geringe Verankerungskräfte aufnehmen kann. Kein Problem für GEDA – ob die neun Transportbühnen 1500 Z/ZP, die sieben GEDA 500 Z/ZP- oder die sechs Multilift P18 S-Geräte – GEDA konnte auf ganzer Linie punkten und einen Teil zum reibungslosen Ablauf der Olympischen Spiele beitragen. Nicht zuletzt während der von 29.08. bis 09.09.2012 stattfindenden Paralympics erleichterten die GEDA Aufzüge vor allem Zuschauern im Rollstuhl einen komfortablen Zugang zu den Tribünen.

Großbritannien in Feierlaune – GEDA feiert mit

Alles in allem kann Großbritannien also auf einen Sommer der Superlative zurückblicken. Mit britischer Pünktlichkeit – trotz straffem Zeitplan – und Qualität „made in Germany“ hat GEDA einen wichtigen Beitrag zum Erfolg zum Erfolg zweier Großevents beigetragen, an die sich Großbritannien und die ganze Welt noch lange erinnern werden.