B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Grenzebach honoriert MINT-Schülerleistung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Grenzebach Maschinenbau GmbH

Grenzebach honoriert MINT-Schülerleistung

 Die MINT-Fächer bieten ein gutes Fundament für das ganze Leben - Grenzebach fördert das Interesse der Schüler, Foto: Grenzebach

Für die Kleinen die hoch hinaus wollen. Im Rahmen der Rudolf und Maria Grenzebach-Stiftung wurde dieses Jahr zum ersten Mal der Grenzebach-Preis für besondere Schülerleistung in den naturwissenschaftlichen Fächern verliehen. Für die Schüler gabs auch etwas Taschengeld.

 „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen“, das ist ein Zitat von Anton Bruckner, dass für die Siegerurkunde der Rudolf und Maria Grenzebach-Stiftung gewählt wurde. Ein passendes Zitat wenn man berücksichtigt, für wen dieser Preis gedacht ist. Mit der Urkunde belohnt Grenzebach Schüler, die besonders gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern erbracht haben. In diesem Jahr wurde der Grenzebach-Preis zum ersten Mal verliehen. Die Schüler aus der 6. und 8. Klasse Realschule Heilig Kreuz durften sich auf die Auszeichnung, und ein wenig Taschengeld, freuen.

Die richtige Basis für die Zukunft schaffen

Maria Grenzebach hielt zu dem Anlass eine motivierende Rede für die Schüler. Sie erläuterte genauer, was das Unternehmen mit dem Motto des Preises, „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen“, aussagen möchte. Die hohen Türme sollen die persönlichen Ziele der Schüler symbolisieren. Diese sind natürlich sehr vielfältig. Vor allem ein guter Schulabschluss, eine gute Lehrstelle, das Erreichen eines höheren Abschlusses oder die richtige Wahl eines Berufes sind alles bedeutsame Ziele für die Schüler. „Denn die richtige Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen für einen jungen Menschen“, so Frau Grenzebach. Der zweite Teil des Zitats bezieht sich auf ein starkes Fundament. Die Referentin machte deutlich, dass eine gute Ausbildung das beste Fundament sei, das man sich vorstellen kann. Auch eine gute Schulbildung sei wichtig für eine gute Ausgangsposition. Mathematik, Physik, Chemie und weitere naturwissenschaftliche Fächer vermitteln Grundlagen für das ganze Leben. Durch diese Fächer kann man auch den Bau seiner ganz eigenen Türme erreichen.

Die Leistung der Schüler wird belohnt

Durch den Preis wollte Grenzebach das Interesse der Schüler an den MINT-Fächern belohnen. Gleichzeitig wollte das Unternehmen sie ermuntern, sich weiter mit diesen Fächern zu beschäftigen. „Wir sind mit unserer Firma weltweit präsent. Wir kennen Länder, in denen es nicht selbstverständlich ist, dass jedes Kind die Chance auf eine gute Schul- und Berufsausbildung bekommt“, betont Maria Grenzebach in ihrer Rede. Man solle die Chancen, die einem gegeben sind, nutzen und für seine Zukunft arbeiten. Die ersten drei Plätze wurden mit Geldpreisen in Höhe von jeweils 100 Euro, 50 Euro und 30 Euro. 

"Helden in Rot" auch wieder in Aktion"

Damit ist aber die Großzügigkeit von Grenzebach noch nicht zuende. Auszubildende des Unternehmens haben das dritte Projekt am BRK-Heim Donauwörth beendet. Die Jugendlichen schenkten den Senioren eine Spielekonsole. In wöchentlichen Besuchen probierten Jung und Alt gemeinsam neue Spiele aus. Kegeln war bei allen Teilnehmern der absolute Favorit. 

Artikel zum gleichen Thema