Erfolgreicher Messeauftritt

GEDA mit Weltneuheit auf der BAU 2017

Der GEDA AkkuLeiterLIFT auf der BAU 2017. Foto: GEDA
Zu Beginn des Jahres läutet die GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG ihr Messejahr mit der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme ein. Als einer von 2.120 Ausstellern präsentierte das Unternehmen aus Asbach-Bäumenheim seine Weltneuheit vor 250.000 Besuchern aus 45 Ländern.

Vom 16. bis 21. Januar 2017 wurde die 22. BAU in München veranstaltet. Auf mehr als 180.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentierten sich die wichtigsten Vertreter der Baubranche unter dem Motto „Die Zukunft des Bauens hautnah erleben“. Hier stellte die GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG neben der bekannten Produkt-Palette mit dem GEDA AkkuLeiterLIFT auch eine Neuheit vor.

Produkt-Neuheit ergänzt GEDA Sortiment

„Der GEDA AkkuLeiterLIFT ergänzt unser bestehendes Sortiment der Bauaufzüge für kleine Traglasten ideal“, so GEDA-Geschäftsführer Johann Sailer. Durch einen Akku muss auf der Baustelle keine Stromquelle angezapft werden. Auch die Bedienung erfolgt kabellos über eine Funksteuerung mit einer Reichweite von circa zehn Metern. Der Aufzug kann auch über eine Handy-App gesteuert werden. Bei der Erstinbetriebnahme wird dabei ein Passwort für den Zugriff per App über WLAN vergeben. Nach 15 Sekunden ohne Nutzung erfolgt die automatische Abmeldung und ein anderer Nutzer kann das Gerät per App steuern.

AkkuLeiterLIFT schützt Gesundheit 

Besonders im Mittelpunkt steht auch bei GEDA das Thema Humanisierung des Arbeitsplatzes. „Mit dem GEDA AkkuLeiterLIFT geben wir dem Kunden ein Hilfsmittel an die Hand, das nicht nur Zeit und Kosten spart, sondern die Arbeitsbedingungen auf der Baustelle für die eigenen Mitarbeiter verbessert“, so Johann Sailer. Denn vor allem Probleme mit dem Rücken sind im Baugewerbe nicht unüblich. Hier soll die Neuheit von GEDA Abhilfe schaffen.

GEDA international unterwegs

Nachdem der Prototyp des AkkuLeiterLIFTs bereits auf der bauma 2016 zu sehen war, konnten sich die Besucher der BAU nun vom serienreifen Produkt überzeugen. Sie konnten den GEDA AkkuLeiterLIFT in Kombination mit der Lastbühne Premium live am Messestand testen. Im GEDA-Messekalender stehen nun bereits die nächsten Termine an. Unter anderem geht es 2017 noch auf die Baumag nach Luzern in der Schweiz und die International Roofing Expo nach Las Vegas, bevor mit der interlift 2017 in Augsburg erneut in Bayerisch Schwaben Halt gemacht wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Erfolgreicher Messeauftritt

GEDA mit Weltneuheit auf der BAU 2017

Der GEDA AkkuLeiterLIFT auf der BAU 2017. Foto: GEDA
Zu Beginn des Jahres läutet die GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG ihr Messejahr mit der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme ein. Als einer von 2.120 Ausstellern präsentierte das Unternehmen aus Asbach-Bäumenheim seine Weltneuheit vor 250.000 Besuchern aus 45 Ländern.

Vom 16. bis 21. Januar 2017 wurde die 22. BAU in München veranstaltet. Auf mehr als 180.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentierten sich die wichtigsten Vertreter der Baubranche unter dem Motto „Die Zukunft des Bauens hautnah erleben“. Hier stellte die GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG neben der bekannten Produkt-Palette mit dem GEDA AkkuLeiterLIFT auch eine Neuheit vor.

Produkt-Neuheit ergänzt GEDA Sortiment

„Der GEDA AkkuLeiterLIFT ergänzt unser bestehendes Sortiment der Bauaufzüge für kleine Traglasten ideal“, so GEDA-Geschäftsführer Johann Sailer. Durch einen Akku muss auf der Baustelle keine Stromquelle angezapft werden. Auch die Bedienung erfolgt kabellos über eine Funksteuerung mit einer Reichweite von circa zehn Metern. Der Aufzug kann auch über eine Handy-App gesteuert werden. Bei der Erstinbetriebnahme wird dabei ein Passwort für den Zugriff per App über WLAN vergeben. Nach 15 Sekunden ohne Nutzung erfolgt die automatische Abmeldung und ein anderer Nutzer kann das Gerät per App steuern.

AkkuLeiterLIFT schützt Gesundheit 

Besonders im Mittelpunkt steht auch bei GEDA das Thema Humanisierung des Arbeitsplatzes. „Mit dem GEDA AkkuLeiterLIFT geben wir dem Kunden ein Hilfsmittel an die Hand, das nicht nur Zeit und Kosten spart, sondern die Arbeitsbedingungen auf der Baustelle für die eigenen Mitarbeiter verbessert“, so Johann Sailer. Denn vor allem Probleme mit dem Rücken sind im Baugewerbe nicht unüblich. Hier soll die Neuheit von GEDA Abhilfe schaffen.

GEDA international unterwegs

Nachdem der Prototyp des AkkuLeiterLIFTs bereits auf der bauma 2016 zu sehen war, konnten sich die Besucher der BAU nun vom serienreifen Produkt überzeugen. Sie konnten den GEDA AkkuLeiterLIFT in Kombination mit der Lastbühne Premium live am Messestand testen. Im GEDA-Messekalender stehen nun bereits die nächsten Termine an. Unter anderem geht es 2017 noch auf die Baumag nach Luzern in der Schweiz und die International Roofing Expo nach Las Vegas, bevor mit der interlift 2017 in Augsburg erneut in Bayerisch Schwaben Halt gemacht wird.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben