B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Feuer bei Grenzebach in Hamlar: Schadenshöhe bislang unbekannt
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Filteranlage in Brand

Feuer bei Grenzebach in Hamlar: Schadenshöhe bislang unbekannt

Die Zentrale von Grenzebach in Asbach-Bäumenheim. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Zentrale von Grenzebach in Asbach-Bäumenheim. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Am Dienstag, 18. Dezember 2018, geriet gegen 10:15 Uhr eine außerhalb der Schweißerei angebrachte Filteranlage in Brand. Die Höhe des Sachschadens kann nach derzeitigem Stand noch nicht beziffert werden.

Vermutlich war ein Funke oder ein glühendes Teil in eine Absaugeinrichtung geraten. Diese befördert die Luft von der Halle in die angeführte Filteranlage. Der Brand verursachte eine erhebliche Rauchentwicklung. Nach bisherigem Kenntnisstand wurden keine Personen verletzt. Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden entlüftete unter anderem die betroffene Halle.

Brand in Donauwörth

Auch gestern kam es im Landkreis zu einem Brand. So kam es bei Airbus Helicopters in Donauwörth am Nachmittag des 17. Dezember zu einer Explosion beziehungsweise einer Verpuffung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war am Nachmittag ein Kundendiensttechniker mit Instandsetzungs- beziehungsweise Wartungsarbeiten an einer Pressmaschine beschäftigt. Bei der Wiederinbetriebnahme der Maschine kam es aus bislang nicht geklärter Ursache zu dem Zwischenfall. Derzeit wird von einem Sachschaden in Höhe von rund einer Million Euro ausgegangen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema