Messe

So präsentiert sich Dillingen auf den Gundelfinger Erlebnistagen

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau beteiligt sich auch in diesem Jahr an den Gundelfinger Erlebnistagen „GET“. Dabei will der Landkreis herausstellen, was er alles zu bieten hat; nicht nur als Tourismus-Region.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird sich als Wirtschafts-, Lebens- und Kulturraum bei den Gundelfinger Erlebnistagen „GET“ am Stand in der Halle B präsentieren. Der Landkreis biete nach Ansicht von Landrat Leo Schrell vor allem auch für junge Menschen und Familien interessante berufliche und persönliche Perspektiven. Die Wirtschaftsförderstelle des Landratsamtes wird deshalb am Landkreisstand unter dem Motto „Durchstarten im Landkreis Dillingen a.d.Donau“ das crossmediale Kommunikationskonzept zum Fachkräftemarketing mit dem Newsletter und der Facebook-Seite vorstellen.

Auch das Team Tourismus ist bei den GET dabei

Die Attraktivität des Landkreises wird auch beim Schwerpunkt Tourismus deutlich. Während der drei Ausstellungstage wird am Stand des Landkreises daher auch das Team Tourismus und Naherholung des Regionalentwicklungsvereins Donautal-Aktiv e.V. vertreten sein. Unter dem Motto „Dillinger Land – unverbraucht und erlebnisreich“ können die Besucher Rad- und Wanderkarten, Geschichts- und Kulturangebote sowie Freizeitmöglichkeiten rund ums Wasser einsehen.

Auch die Photovoltaikanlage für das eigene Haus kann hier geplant werden

„Herzstück der Sonnenkampagne ist das neue Solarpotenzial-Kataster für den gesamten Landkreis Dillingen a.d.Donau, mit dem die Bürger die Möglichkeit haben, virtuell und kostenfrei eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Gebäude zu planen, das eigene Solarvorhaben einzuschätzen und Antworten auf Fragen der Wirtschaftlichkeit und Amortisation zu erhalten“, so der Landrat. Das neue Solarpotenzial-Kataster kann am Messestand interaktiv und virtuell ausgetestet werden.

Landkreis Dillingen: auch für Familien attraktiv

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau bietet als Bildungs- und Familienlandkreis ein umfangreiches Portfolio an bildungs- und familienrelevanten Angeboten. Mit einem neuen Familien- und Bildungsportal hat der Landkreis eine internetbasierte Plattform geschaffen, in der sich die Bürger über die breite Angebotspalette ausführlich und interaktiv informieren können. Auch das neue Familien- und Bildungsportal des Landkreises Dillingen wird an allen drei Messetagen am Stand des Landkreises Dillingen präsentiert.

Fragen rund um den Bauernmarkt werden hier beantwortet

Der Kauf von Lebensmitteln aus heimischer Produktion garantiert nicht nur den Verzehr hochwertiger und gesunder Produkte, sondern setzt regionale Wirtschaftskreisläufe in Gang und stärkt mit der heimischen Landwirtschaft einen unverändert wichtigen Wirtschaftszweig. Aus diesem Grund veranstaltet die Agenda21 des Landkreises Dillingen a.d.Donau am 5. Oktober auf dem Nordfelderhof in Dillingen den mittlerweile 18. Bauernmarkt. Am Stand des Landkreises Dillingen erhalten die Messebesucher Informationen rund um die Veranstaltung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Messe

So präsentiert sich Dillingen auf den Gundelfinger Erlebnistagen

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau beteiligt sich auch in diesem Jahr an den Gundelfinger Erlebnistagen „GET“. Dabei will der Landkreis herausstellen, was er alles zu bieten hat; nicht nur als Tourismus-Region.

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau wird sich als Wirtschafts-, Lebens- und Kulturraum bei den Gundelfinger Erlebnistagen „GET“ am Stand in der Halle B präsentieren. Der Landkreis biete nach Ansicht von Landrat Leo Schrell vor allem auch für junge Menschen und Familien interessante berufliche und persönliche Perspektiven. Die Wirtschaftsförderstelle des Landratsamtes wird deshalb am Landkreisstand unter dem Motto „Durchstarten im Landkreis Dillingen a.d.Donau“ das crossmediale Kommunikationskonzept zum Fachkräftemarketing mit dem Newsletter und der Facebook-Seite vorstellen.

Auch das Team Tourismus ist bei den GET dabei

Die Attraktivität des Landkreises wird auch beim Schwerpunkt Tourismus deutlich. Während der drei Ausstellungstage wird am Stand des Landkreises daher auch das Team Tourismus und Naherholung des Regionalentwicklungsvereins Donautal-Aktiv e.V. vertreten sein. Unter dem Motto „Dillinger Land – unverbraucht und erlebnisreich“ können die Besucher Rad- und Wanderkarten, Geschichts- und Kulturangebote sowie Freizeitmöglichkeiten rund ums Wasser einsehen.

Auch die Photovoltaikanlage für das eigene Haus kann hier geplant werden

„Herzstück der Sonnenkampagne ist das neue Solarpotenzial-Kataster für den gesamten Landkreis Dillingen a.d.Donau, mit dem die Bürger die Möglichkeit haben, virtuell und kostenfrei eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Gebäude zu planen, das eigene Solarvorhaben einzuschätzen und Antworten auf Fragen der Wirtschaftlichkeit und Amortisation zu erhalten“, so der Landrat. Das neue Solarpotenzial-Kataster kann am Messestand interaktiv und virtuell ausgetestet werden.

Landkreis Dillingen: auch für Familien attraktiv

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau bietet als Bildungs- und Familienlandkreis ein umfangreiches Portfolio an bildungs- und familienrelevanten Angeboten. Mit einem neuen Familien- und Bildungsportal hat der Landkreis eine internetbasierte Plattform geschaffen, in der sich die Bürger über die breite Angebotspalette ausführlich und interaktiv informieren können. Auch das neue Familien- und Bildungsportal des Landkreises Dillingen wird an allen drei Messetagen am Stand des Landkreises Dillingen präsentiert.

Fragen rund um den Bauernmarkt werden hier beantwortet

Der Kauf von Lebensmitteln aus heimischer Produktion garantiert nicht nur den Verzehr hochwertiger und gesunder Produkte, sondern setzt regionale Wirtschaftskreisläufe in Gang und stärkt mit der heimischen Landwirtschaft einen unverändert wichtigen Wirtschaftszweig. Aus diesem Grund veranstaltet die Agenda21 des Landkreises Dillingen a.d.Donau am 5. Oktober auf dem Nordfelderhof in Dillingen den mittlerweile 18. Bauernmarkt. Am Stand des Landkreises Dillingen erhalten die Messebesucher Informationen rund um die Veranstaltung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben