B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Ortschaften unter Wasser
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d. Donau

Ortschaften unter Wasser

 Auch in der Gemeinde Bissingen ist das Hochwasser zu sehen, Foto: Gemeinde Bissingen

Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab. Erneut kämpft Dillingen gegen das Hochwasser. In einigen Ortschaften sind die Gewässer bereits über die Ufer getreten. Die Spitze haben die Bewohner aber noch nicht hinter sich.

Wie bereits berichtet sind die Pegel der Nebenflüsse der Donau im Landkreis Dillingen teilweise deutlich gestiegen. Dies ist das Resultat der enormen Niederschläge in der vergangenen Nacht. Die gestiegenen Pegel sind aber meist gar nicht der Grund für die zahlreichen Überflutungen. Das rasch abfließende Oberflächenwasser kann nicht mehr versickern, da die Böden immer noch stark durchnässt sind und damit nicht mehr aufnahmefähig.

Unwetterwarnung aufgehoben - Spitze wird morgen erwartet

Die prognostizierte Unwetterwarnung für den Landkreis Dillingen wurde vom Deutsche Wetterdienst mittlerweile wieder aufgehoben. Das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth warnt dennoch weiter vor Hochwasser im Landkreis. Die erneuten Niederschläge lassen die Pegelstände an Iller und Donau wieder ansteigen. Erst gegen 07:00 Uhr am Dienstagmorgen wird die Spitze erwartet.

Hochwasser in Wertingen

Umfangreiche Sicherungsmaßnahmen laufen derzeit im Bereich der Stadt Wertingen angesichts der Hochwasserlage an der Laugna und Zusam. Zur Koordination der Maßnahmen wurde zwischenzeitlich unter Leitung von Bürgermeister Willy Lehmeier ein Krisenstab eingerichtet. Während der Pegel der Laugna im Bereich Laugna fällt und sich die Situation dort beginnt zu entspannen, ist die Scheitelwelle offensichtlich im Stadtbereich von Wertingen angekommen.

Firma Bausch-Linnemann vor Hochwasser geschützt

Die Feuerwehren geben derzeit Sandsäcke an die Bevölkerung aus, die mit Druckwasserproblemen rechnen müssen. Außerdem wurden der Firma Bausch-Linnemann Sandsäcke zur Sicherung des Werksgeländes zur Verfügung gestellt.

Zahlreiche Straßensperrungen im Landkreis

Die Gemeindeverbindungsstraße von Geratshofen nach Gottmanshoffen musste aufgrund des Hochwassers gesperrt werden. Kein Auch die Kreisstraße DLG 8 zwischen der Staatsstraße 2028 und Glött musste wegen Ausuferungen der Glött im Bereich der Breitswiesmühle für den Verkehr gesperrt werden.

Keller müssen ausgepumpt werden

Überflutete Keller gab es aufgrund des abfließenden Oberflächenwasser in Schwennenbach und Oberglauheim. Bereits seit 03:00 Uhr morgens ist die Feuerwehr Schwennenbach mit dem Auspumpen überfluteter Keller beschäftigt. Auch in Oberglauheim mussten Keller ausgepumpt werden. Seit 10:30 Uhr werden zudem entlang der Dorfstraße Sandsäcke zur Sicherung der Wohnbebauung verbaut. Aktuell befinden sich im gesamten Landkreis rund 25 Feuerwehren im Einsatz.