B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Monatliche Sozial-Beratung im Landratsamt Dillingen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bezirk Schwaben

Monatliche Sozial-Beratung im Landratsamt Dillingen

Der Bezirk Schwaben bietet seine Pflege-Beratung auch in Dillingen an. Behinderte Menschen und Pflegefälle müssen nun nicht extra zum Bezirk Schwaben nach Augsburg reisen.

Der Bezirk Schwaben hilft jährlich im Durchschnitt etwa 15.000 Menschen. Dies sind in den meisten Fällen Menschen mit Behinderung und Pflege-Bedürftige. Einer ganzen Reihe weiterer Leute steht der Bezirk Schwaben mit Rat zur Seite. Der Bezirk Schwaben berät auch oft Angehörige, Betreuer und Mitarbeiter sozialer Einrichtungen telefonisch. Die Mitarbeiter des Bezirk Schwaben stehen ihnen in sozialen Fragen zur Verfügung.

Hilfe direkt vor Ort

Aber nicht alles kann über das Telefon besprochen werden. Die Hauptverwaltung des Bezirk Schwaben ist aber in Augsburg. Nicht alle haben die Möglichkeit dorthin extra anzureisen. Der Bezirk Schwaben ist daher mit seinen Informations- und Beratungs-Leistungen im Dillinger Landratsamt zu finden. Diese Sprechstunde findet einmal im Monat statt. Seit zwei Jahren gibt es diesen Service schon. Diese mobile Beratungs-Stelle kommt direkt in die Landkreise und die kreisfreien Städte. Bezirkstags-Präsident Jürgen Reichert sieht dies als großen Fortschritt. „Durch unsere Präsenz vor Ort kommen wir den Menschen noch näher als bisher“.

Der Mann vor Ort

Ottmar Heumann heißt der Ansprechpartner der mobilen Beratung. Hilfe-Suchende können sich an ihn wenden. Er wird über die Leistungen des Bezirks Schwaben in der überörtlichen Sozialhilfe Auskunft geben. Fragen über die Hilfe zur Pflege für Menschen beantworten. Dabei kann er gezielt auf die Bedürfnisse von Menschen in Alten- und Pflegeheimen eingehen. Auch Tipps für die Eingliederung behinderter Menschen kann er geben. Zudem hilft er, das Ausfüllen von Anträgen auf Leistungen zu erleichtern. Menschen, die besondere Probleme haben, kann er zu Fachleuten weiter vermitteln. Diese sitzen meist in der Sozialverwaltung des Bezirks Schwaben. „Natürlich stimme ich mich nicht nur mit unserer Verwaltung, sondern auch mit den Mitarbeitern anderer Sozialleistungs-Träger ab. Wenn beispielsweise Zuständigkeiten geklärt oder Hilfen koordiniert werden müssen“, sagt er.

Infos zu den Beratungszeiten

Die Sprechtage können ohne Voranmeldung besucht werden, eine vorherige Kontaktaufnahme ist jedoch möglich unter: Sozialverwaltung des Bezirks Schwaben, Telefon (08 21) 31 01 – 2 16,

 

www.bezirk-schwaben.de

Artikel zum gleichen Thema