B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Landrat Schrell zieht positives Fazit: Fast 52.000 Besucher auf WIR 2016
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Landrat Schrell zieht positives Fazit: Fast 52.000 Besucher auf WIR 2016

Auf der WIR 2016 war wieder einiges geboten. Foto: Landratsamt Dillingen a.d. Donau

Der wiedergewählte Landrat Leo Schrell zieht ein positives Fazit zur Ausstellung am letzten Wochenende in Dillingen. Die Wirtschafts-, Informations- und Regionalausstellung WIR 2016 war mir rund 51.800 Besuchern wieder ein voller Erfolg. Die WIR findet bereits seit 20 Jahren im zweijährigen Rhythmus in Dillingen statt.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Vom 2. Bis 6. März fand in Dillingen wieder die Wirtschafts-, Informations- und Regionalausstellung WIR 2016 statt. An dieser hat sich heuer erstmals die Wirtschaftsvereinigung Wertingen mit einer eigenen Halle beschäftigt. Somit wurde die Ausstellung von sechs Wirtschaftsvereinigungen im Landkreis veranstaltet.

WIR präsentiert die Leistungsstärke des Wirtschaftsstandortes Dillingen

„Mit einer hohen Anzahl an Besuchern aus dem Landkreis und darüber hinaus hat sich die WIR 2016 erneut als unverzichtbare Plattform erwiesen, um in regelmäßigen Abständen in kompakter Form die Leistungsstärke unseres Wirtschaftsstandortes und die Vielfalt unserer Kulturlandschaft und damit die hohe Lebensqualität, die unser Landkreis bietet, deutlich zu machen“, zieht der frisch wiedergewählte Landrat Leo Schrell sein positives Fazit.

Sechs Wirtschaftsvereinigungen aus dem Landkreis veranstalten die WIR

Gleichzeitig ermutigt Schrell die sechs Wirtschaftsvereinigungen der Donaustädte Dillingen, Lauingen, Gundelfingen und Höchstädt sowie der Aschberggemeinden und der Stadt Wertingen gemeinsam mit dem Ausstellungsbüro Schmid am bewährten Konzept festzuhalten. Außerdem sollen die Vereinigungen die Planung für die WIR 2018 rechtzeitig in Angriff nehmen.

Rund 350 Aussteller bereicherten die Ausstellung

„Der gute Ruf unseres Landkreises als dynamischer Wirtschafts- und attraktiver sowie liebenswerter Lebensraum wurde in den letzten fünf Tagen eindrucksvoll von den rund 350 Ausstellern präsentiert“, zeigt sich Schrell vom Verlauf der Ausstellung begeistert. Vor allem sei er positiv überrascht, dass es dem Ausstellungsbüro Schmid mit neuen kreativen Ideen und Initiativen immer wieder aufs Neue gelinge, das hohe Niveau der vorherigen Ausstellung nochmals zu toppen.

Aussteller vom Interesse der Besucher begeistert

Viele Stände präsentierten außerdem die kulturelle Vielfalt, attraktive Naherholungs- und Freizeitmöglichkeiten sowie die hervorragenden Bildungsangebote der Regionen. Darunter war auch der Gemeinschaftsstand des Landkreises und des Regionalentwicklungsvereins Donautal-Aktiv. Schrell betonte, dass er bei Besuchern und Ausstellern eine hohe Zufriedenheit über die Ausstellung feststellen konnte. Besucher lobten besonders die Vielfalt der Angebote und die Informationsmöglichkeiten. Die Aussteller zeigten sich bereits am ersten Tag der WIR begeistert über das hohe Interesse der Besucher.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema