B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Landrat Leo Schrell verleiht St.-Ulrichs-Preis
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen

Landrat Leo Schrell verleiht St.-Ulrichs-Preis

Landrat Leo Schrell verleiht heute als Vorsitzender der Europäischen St.-Ulrichs-Stiftung den Europäischen St.-Ulrichs-Preis an Lech Walesa. Walesa ist der ehemalige Präsident der Republik Polen und Friedensnobelträger. Die feierliche Preisverleihung findet im Goldenen Saal in Dillingen statt.

Heute, 22. Mai, wird im Goldenen Saal in Dillingen Landrat Leo Schrell als Vorsitzender der Europäischen St.-Ulrichs-Stiftung den Europäischen St.-Ulrichs-Preis an den ehemaligen Präsidenten der Republik Polen und Friedensnobelpreisträger Lech Walesa überreichen. Schrell freut sich über das große Interesse an der Preisverleihung. Er ist sicher, dass die Veranstaltung für den Landkreis und die Stadt Dillingen einen kulturellen Höhepunkt in diesem Jahr markiert und weit über die Grenzen des Landkreises hinaus Aufmerksamkeit erzeugen wird.

Musikalische Umrahmung

Zum Festakt erwartet die Stiftung hochrangige Persönlichkeiten. So haben sich der Erzbischof der Diözese München und Freising, Reinhard Kardinal Marx, und der langjährige Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung, Bischof em. Dr. Viktor Josef Dammertz OSB, sowie Konsul Aleksander Korybut-Uokoniecki vom Generalkonsulat der Republik Polen in München angesagt. Die musikalische Umrahmung des Festaktes übernehmen Franziska Gielow Cantimelo, Barbara Flierl und Axel Flierl sowie die Dillinger Barockbläser. Zur Aufführung kommen Stücke von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Zum Schluss des Festaktes wird Oberbürgermeister Frank Kunz den Preisträger um den Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Dillingen bitten.

Live Übertragung in der Akademie für Lehrerfortbildung

Weil die Platzkapazität im Goldenen Saal begrenzt ist, erfolgt die Übertragung des Festaktes in einwandfreier Ton- und Bildqualität in die Aula der Akademie für Lehrerfortbildung. Gegen 11:45 Uhr, werden Landrat Leo Schrell, Oberbürgermeister Frank Kunz und Monsignore Gottfried Fellner gemeinsam mit dem Bischof sowohl den Preisträger als auch den ehemaligen Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher auf dem Ulrichsplatz begrüßender. Genscher wird auch die Laudatio halten. Bereits um 12:00 beginnt der Pontifikalgottesdienst mit dem Augsburger Bischof und Vorsitzenden des Kuratoriums, Dr. Konrad Zdarsa, in der Studienkirche.