Baustellen

Landkreis Dillingen investiert fast 2 Millionen in neue Straßen

Symbolbild Baustelle. Foto: Mario De Mattia / pixelio
Das Kreisstraßennetzt soll optimiert werden. Daher müssen Autofahrer sich dieses Jahr auf einige Baustellen im Landkreis Dillingen einstellen.

Der Landkreis Dillingen setzt die Optimierung seines Kreisstraßennetzes fort. Einschließlich des Ausbaus der DLG 22 bei Donaualtheim investiert der Landkreis im Jahr 2019 circa 1,9 Millionen. Die Maßnahmen haben während der Umsetzung auch Straßensperrungen zur Folge.

Kreisstraße DLG 6 von der Staatsstraße 1082 nach Zöschingen

Diese Strecke wurde im vergangenen Jahr ausgebaut und dabei am Ortsanfang Zöschingen eine Kreisverkehrsanlage realisiert. In den Pfingstferien erfolgen die abschließenden Arbeiten mit Aufbringung beziehungsweise Erneuerung der Asphaltdeckschicht unter Vollsperrung. Die Kosten belaufen sich auf rund 200.000 Euro.

Kreisstraße DLG 22 bei Donaualtheim

Die Kreisstraße wird im Bereich Donaualtheim vorfahrtsberechtigt ausgebaut. Dabei werden die Einmündungen der städtischen Straßen entsprechend dem derzeit bestehenden Provisorium hergestellt. Die Maßnahme erfolgt unter Vollsperrung in zwei Abschnitten, beginnend im Sommer 2019, und wird noch in diesem Jahr fertig gestellt.

Gleichzeitig wird im Zuge dieser Maßnahme die Asphaltdeckschicht der Kreisstraße westlich und östlich der Ausbaustrecke auf einer Länge von circa 1,5 Kilometer erneuert. Die Ausführung ist ab Mitte August 2019 vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf 1,14 Millionen Euro.

Kreisstraße DLG 9 Ziertheim – Reistingen

Auch diese Strecke erhält von der Einmündung Demmingen bis Reistingen auf eine Länge von 1,7 km eine neue Deckschicht aus Asphaltbeton. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung vom 06. bis 10. Mai 2019 ausgeführt. Die Kosten belaufen sich auf 90.000 Euro.

Kreisstraße DLG 42 Dillingen – Steinheim

Die Beseitigung der Mängel im Zuge der Ortsdurchfahrt Steinheim und die noch ausstehenden Restarbeiten in Steinheim an den Einmündungen der Ortsstraßen und an den Bushaltestellen werden voraussichtlich in den Pfingstferien erfolgen. In diesem Zuge wird auch noch das Reststück der Fahrbahn von Steinheim bis zum Industriegebiet Dillingen (ausgenommen Bereich neues Baugebiets) saniert. Die Kosten belaufen sich auf 200.000 Euro. Zur Umsetzung der Maßnahme ist eine Vollsperrung für circa fünf Arbeitstage erforderlich.

Weitere Baustellen unter Vollsperrung

Im Sommer und Herbst werden außerdem noch auf folgenden Kreisstraßen Deckensanierungen jeweils unter Vollsperrung durchgeführt:

  • Kreisstraße DLG 28 Lauingen – Faimingen: Rund 1,2 Kilometer Deckenerneuerung
  • Kreisstraße DLG 7 Frauenriedhausen – Wittislingen: Rund 700 Meter Deckenerneuerung
  • Kreisstraße DLG 35 Wittislingen – Oberbechingen: Spurrinnenbeseitigung/Aufbringen eines Dünnschichtbelages
  • Kreisstraße DLG 29 von der B 492 nach Obermedlingen: Aufbringen einer Oberflächenbehandlung

Donaubrücke bei Gremheim (Kreisstraße DLG 23)

Auf der Donaubrücke im Zuge der Kreisstraße DLG 23 bei Gremheim sind der Asphaltbelag und die Abdichtung der Brücke undicht und müssen erneuert werden. Dazu wird die Strecke für die Dauer der Sanierung für ca. vier Wochen voll gesperrt sein. Diese Arbeiten werden voraussichtlich noch im Herbst 2019, spätestens jedoch im Frühjahr 2020 erfolgen.

Bundesstraße 492 Gundelfingen

Die Bundesstraße 492 erhält zwischen Gundelfingen und Obermedlingen in einem Teilbereich einen neuen Deckschichtbelag. Diese Maßnahme wird voraussichtlich im Herbst 2019 durchgeführt.

Staatsstraße 2028 Holzheim – Weisingen

Es ist vorgesehen die Staatsstraße zwischen Holzheim (Edeka-Markt) und Ortsanfang Weisingen komplett auszubauen. Dies erfolgt unter Vollsperrung. Ein genauer Zeitpunkt steht noch nicht fest.

Baustellen

Landkreis Dillingen investiert fast 2 Millionen in neue Straßen

Symbolbild Baustelle. Foto: Mario De Mattia / pixelio
Das Kreisstraßennetzt soll optimiert werden. Daher müssen Autofahrer sich dieses Jahr auf einige Baustellen im Landkreis Dillingen einstellen.

Der Landkreis Dillingen setzt die Optimierung seines Kreisstraßennetzes fort. Einschließlich des Ausbaus der DLG 22 bei Donaualtheim investiert der Landkreis im Jahr 2019 circa 1,9 Millionen. Die Maßnahmen haben während der Umsetzung auch Straßensperrungen zur Folge.

Kreisstraße DLG 6 von der Staatsstraße 1082 nach Zöschingen

Diese Strecke wurde im vergangenen Jahr ausgebaut und dabei am Ortsanfang Zöschingen eine Kreisverkehrsanlage realisiert. In den Pfingstferien erfolgen die abschließenden Arbeiten mit Aufbringung beziehungsweise Erneuerung der Asphaltdeckschicht unter Vollsperrung. Die Kosten belaufen sich auf rund 200.000 Euro.

Kreisstraße DLG 22 bei Donaualtheim

Die Kreisstraße wird im Bereich Donaualtheim vorfahrtsberechtigt ausgebaut. Dabei werden die Einmündungen der städtischen Straßen entsprechend dem derzeit bestehenden Provisorium hergestellt. Die Maßnahme erfolgt unter Vollsperrung in zwei Abschnitten, beginnend im Sommer 2019, und wird noch in diesem Jahr fertig gestellt.

Gleichzeitig wird im Zuge dieser Maßnahme die Asphaltdeckschicht der Kreisstraße westlich und östlich der Ausbaustrecke auf einer Länge von circa 1,5 Kilometer erneuert. Die Ausführung ist ab Mitte August 2019 vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf 1,14 Millionen Euro.

Kreisstraße DLG 9 Ziertheim – Reistingen

Auch diese Strecke erhält von der Einmündung Demmingen bis Reistingen auf eine Länge von 1,7 km eine neue Deckschicht aus Asphaltbeton. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung vom 06. bis 10. Mai 2019 ausgeführt. Die Kosten belaufen sich auf 90.000 Euro.

Kreisstraße DLG 42 Dillingen – Steinheim

Die Beseitigung der Mängel im Zuge der Ortsdurchfahrt Steinheim und die noch ausstehenden Restarbeiten in Steinheim an den Einmündungen der Ortsstraßen und an den Bushaltestellen werden voraussichtlich in den Pfingstferien erfolgen. In diesem Zuge wird auch noch das Reststück der Fahrbahn von Steinheim bis zum Industriegebiet Dillingen (ausgenommen Bereich neues Baugebiets) saniert. Die Kosten belaufen sich auf 200.000 Euro. Zur Umsetzung der Maßnahme ist eine Vollsperrung für circa fünf Arbeitstage erforderlich.

Weitere Baustellen unter Vollsperrung

Im Sommer und Herbst werden außerdem noch auf folgenden Kreisstraßen Deckensanierungen jeweils unter Vollsperrung durchgeführt:

  • Kreisstraße DLG 28 Lauingen – Faimingen: Rund 1,2 Kilometer Deckenerneuerung
  • Kreisstraße DLG 7 Frauenriedhausen – Wittislingen: Rund 700 Meter Deckenerneuerung
  • Kreisstraße DLG 35 Wittislingen – Oberbechingen: Spurrinnenbeseitigung/Aufbringen eines Dünnschichtbelages
  • Kreisstraße DLG 29 von der B 492 nach Obermedlingen: Aufbringen einer Oberflächenbehandlung

Donaubrücke bei Gremheim (Kreisstraße DLG 23)

Auf der Donaubrücke im Zuge der Kreisstraße DLG 23 bei Gremheim sind der Asphaltbelag und die Abdichtung der Brücke undicht und müssen erneuert werden. Dazu wird die Strecke für die Dauer der Sanierung für ca. vier Wochen voll gesperrt sein. Diese Arbeiten werden voraussichtlich noch im Herbst 2019, spätestens jedoch im Frühjahr 2020 erfolgen.

Bundesstraße 492 Gundelfingen

Die Bundesstraße 492 erhält zwischen Gundelfingen und Obermedlingen in einem Teilbereich einen neuen Deckschichtbelag. Diese Maßnahme wird voraussichtlich im Herbst 2019 durchgeführt.

Staatsstraße 2028 Holzheim – Weisingen

Es ist vorgesehen die Staatsstraße zwischen Holzheim (Edeka-Markt) und Ortsanfang Weisingen komplett auszubauen. Dies erfolgt unter Vollsperrung. Ein genauer Zeitpunkt steht noch nicht fest.

nach oben