B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Landkreis Dillingen fährt CO2-frei
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen

Landkreis Dillingen fährt CO2-frei

 Helmut Kaumeier, Landrat Leo Schrell und Dr. Christian Blümm bei der Übergabe des Erdgas-Fahrzeuges zu Testzwecken, Foto: LRA

Der Landkreis Dillingen fährt ab sofort CO2-frei. Landrat Leo Schrell erweitert den Fuhrpark des Landratsamtes um ein mit Erdgas betriebenes Auto. Vorerst wird aber nur getestet.

Der Landkreis will auch bei der CO2-freien Mobilität eine Vorreiterrolle einnehmen. Deshalb hat Landrat Leo Schrell entschieden, den Fuhrpark des Landratsamtes Dillingen um ein Fahrzeug mit ERDGAS-Antrieb zu erweitern. Dazu übernahm Landrat Leo Schrell in diesen Tagen von der erdgas schwaben gmbh zu Testzwecken einen VW-Passat, der vom ADAC erst kürzlich als „Auto der Zukunft“ ausgezeichnet wurde.

Eine eigene Betankungsanlage für das Landratsamt

Betankt wird das Fahrzeug zu 100 Prozent mit Bio-Erdgas, das unter anderem aus biogenen Reststoffen, wie Speiseresten, hergestellt wird. Dazu hat die erdgas schwaben gmbh auf dem Gelände des Landratsamtes eigens eine Heimbetankungsanlage installiert. Fahrzeuge, die zu 100 Prozent mit Bio-Erdgas betankt werden, haben einen Schadstoffausstoß von lediglich 5g / CO2 äquivalent pro gefahrenen Kilometer und sind damit sehr umweltschonend.

CO2-freie Mobilität gewinnt an Bedeutung

Die beschlossene Energiewende birgt nach Überzeugung des  Dillinger Landrats nicht nur eine große Chance der regionalen Wertschöpfung in sich, sondern verlangt nach innovativen Ideen, durch den gezielten Einsatz erneuerbarer Energien günstig Strom und Energie zu erzeugen und gleichzeitig effektiv zum Klimaschutz beizutragen. „Dabei kommt der CO2-freien Mobilität künftig eine große Bedeutung zu“, so der Landrat.

Dillingen setzt weiteres Zeichen

Deshalb wird der Landkreis in der zunächst auf zwei Jahre angelegten Testphase intensiv den Einsatz ERDGAS-betriebener Fahrzeuge auf ihre Alltagstauglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit testen. Gleichzeitig ergibt sich die Möglichkeiten die Ökomobilität ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Somit setzt der Landkreis Dillingen neben der Umstellung der Wärmeversorgungen seiner Kreiseinrichtungen auf regenerative Energien ein weiteres Zeichen pro aktiven Klimaschutz.