/ 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Kreisklinik Wertingen beteiligt sich bei Carsharing
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Mobilität der Zukunft

Kreisklinik Wertingen beteiligt sich bei Carsharing

 22.05.31  Pressemitteilung_Carsharing Wertingen_Krankenhaus_Stadtwerke Augsburg
Die Stadtwerke Augsburg Carsharing GmbH und die Stadt Wertingen begrüßen die Kreisklinik Wertingen als neues Mitglied. Bild: Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH.
Von Ellen Köhler

Den Kreiskliniken Dillingen-Wertingen ist es wichtig, durch passende Angebote einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit zu leisten. Daher haben sie sich entschieden, am Carsharing Angebot der Stadtwerke Augsburg teilzunehmen. Über die Gründe für diesen Schritt und wie genau das Konzept des Carsharings funktioniert.

Seit Mai nutzt der Standort Wertingen der Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH das Carsharing-Angebot der Stadtwerke Augsburg. „Wir versprechen uns davon einen Mehrwert in vielerlei Hinsicht“, erklärt Sonja Greschner, Geschäftsführerin der Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH.


Angebot sowohl für Patienten als auch für Besucher

„Wir haben uns bewusst für die Teilnahme am swa Carsharing entschieden, da wir nicht nur soziale, sondern auch ökologische Verantwortung übernehmen. Unser Anspruch ist unsere Geschäftsprozesse so anzupassen, dass wir zu einer nachhaltigen Welt beitragen, wenn es auch nur kleine Schritte sind. Natürlich sehen wir den wirtschaftlichen Aspekt des Carsharings und erhoffen uns finanzielle Einsparungen durch die Nutzung der Carsharing-Autos im Dienstbetrieb. Gleichzeitig ist es ein Angebot nicht nur für unsere Mitarbeiter der Kreiskliniken Dillingen-Wertingen, sondern eben auch für Patienten und Besucher, sofern sie als swa Kunde registriert sind. Mit der Parkfläche auf dem Klinikgelände wird die alternative Mobilität weiter ausgebaut Wir finden: eine gute Idee!“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Passende Autos für alle Bedürfnisse 

Auch Herr Biedermann, Geschäftsbereichsleiter der Stadtwerke Augsburg Carsharing GmbH, ist begeistert. „Die Anmeldung der Kreisklinik Wertingen freut uns sehr, sie zeigt nicht nur die unternehmerische Offenheit gegenüber neuen Projekten in Wertingen, sondern auch die Bereitschaft neue Wege zu gehen und dadurch wirtschaftliche Prozesse zu optimieren. Mit insgesamt drei Carsharing-Autos steht allen Mitgliedern ab sofort an zwei Standorten je nach Bedarf das geeignete Fahrzeug, ob E-Auto, Kleinwagen oder Neun-Sitzer Bus, zur Verfügung. Vor dem Hintergrund der Nutzung durch das Krankenhaus und die hohe Anzahl von Privatkunden rund um den Ebersberg haben sich die Stadtwerke Augsburg entschieden einen zweiten Standort am Krankenhaus zu eröffnen. Durch die räumliche Verteilung der Carsharing-Autos im Stadtgebiet gewährleisten wir unseren Mitgliedern eine schnelle Zugänglichkeit.“

 


Was genau ist Carsharing und wie funktioniert es?

Beim Carsharing - zu Deutsch „sich ein Auto teilen" - besitzt man das Auto nicht selbst, sondern ist lediglich Nutzer. Der Betrieb erfolgt durch einen Dienstleister (in Wertingen den Stadtwerken Augsburg), welcher die Fahrzeuge permanent wartet und pflegt und angemeldeten Nutzern zur Verfügung stellt. Frau Killisperger, Wirtschaftsförderin der Stadt Wertingen, informiert weiter: „Wer ein eigenes Auto besitzt, trägt alle Ausgaben alleine: Anschaffungswert, Versicherungen, Steuer, regelmäßiger Kundendienst, Wartung und Reparaturen, Winter- und Sommerreifen, Reinigung, HU & TÜV und vieles mehr. Wer am Carsharing teilnimmt, teilt nicht nur das Auto - sondern auch die Kosten. All diese Kosten sowie die Tankfüllung sind bereits in der Nutzungsgebühr enthalten - sozusagen ein „All Inclusive-Angebot“!“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 


Die Car-Sharing Standorte

Im Gegensatz zu einer normalen Autovermietung ist Carsharing vor allem alltagstauglich, denn die Autos stehen direkt in Wertingen. Die Fahrzeuge können stundenweise oder aber auch tageweise beziehungsweise wochenweise gebucht und im In- und Ausland genutzt werden. An zwei Standorten stehen die Stadtwerke Augsburg Carsharing Autos bereit. Der erste Standort befindet sich in der Wertinger Innenstadt vor dem ehemaligen Amtsgericht, Schulstraße 10- ein Elektroauto (Vier-Sitzer) und ein Bus (Neun-Sitzer). Der zweite Standort ist direkt am Krankenhaus Wertingen, Ebersberg 36, dort steht ein Kleinwagen (Fünf-Sitzer) bereit.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 

 

Artikel zum gleichen Thema