B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Gutes tun und Freude schenken lra Dillingen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Gutes tun und Freude schenken lra Dillingen

 Bewiesen ein gutes Herz: Die Belegschaft EbHW Ostwürttemberg AG. Foto: lra Dillingen

Landrat Leo Schrell würdigte die Belegschaft der EnBW Ostwürttemberg für ihre erneute Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die Spende kommt der Stiftung Kinderheim Gundelfingen zugute. Die Dillinger „Tafel“ erhält zusätzlich eine Sachspende von ebenfalls 1.000 Euro.

„Auch in diesem Jahr hat die Belegschaft der EnBW Ostwürttemberg DonauRies AG ein großes Herz für bedürftige Menschen bewiesen“, betonte Landrat Leo Schrell bei der Übergabe einer Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die Spende geht  an die Stiftung Kinderheim Gundelfingen. Eine Sachspende in Form von Lebensmitteln ebenfalls im Wert von 1.000 Euro  geht an die „Tafeln“ im Landkreis Dillingen.

Beispielhafte Nächstenliebe

Die Leiterin des Kinderheimes St. Clara, Schwester Maria Elisabeth Marschalek und der 1. Vorsitzende des Caritasverbandes für den Landkreis Dillingen e.V., Herbert Graf, dankten Betriebsratsvorsitzenden Sebastian Maier für die großzügige Zuwendung. Darüber hinaus dankten sie noch für die bemerkenswerte Hilfsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EnBW. Als beispielgebend und Ausdruck gelebter Nächstenliebe bezeichnete Landrat Leo Schrell die ungebrochene Spendenbereitschaft. Bereits vor neun Jahren hat sich die Belegschaft zu dem beispielhaften Schritt entschlossen, einmal jährlich für ein soziales Projekt zu spenden.

Spenden für eine gute Sache

Wolfgang Losleben engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für die „Dillinger Tafel“. Er berichtete bei der Spendenübergabe, dass mit den Sachspenden insbesondere auch bedürftigen Familien geholfen werde und die Menschen die Lebensmittel dankbar annehmen. „Zudem ist die Spendenbereitschaft der Belegschaft der EnBW ein aufmunterndes Zeichen der Wertschätzung des ehrenamtlichen Einsatzes für die sozial schwächeren Menschen unserer Gesellschaft“, freute sich Losleben über die großzügige Spende. „Die finanzielle Unterstützung ist für uns eine wertvolle Hilfe, den Kindern ein Leben in Geborgenheit zu ermöglichen“, dankte auch Schwester Maria Elisabeth für das soziale Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EnBW.

Gemeinsam gestemmt

Der Betriebsratsvorsitzende der ODR, Sebastian Maier, betonte, dass zur anhaltend großen Spendenbereitschaft der Belegschaft sicherlich auch das Bewusstsein beitrage, mit den Spenden bedürftigen Menschen in der Region wirkungsvoll unter die Arme zu greifen. „Wir wissen die Spenden bei Ihnen gut aufgehoben“, sagte Maier bei der Übergabe. So spendeten in diesem Jahr etwa  zwei Drittel der Belegschaft der ODR und ihrer beiden Tochterunternehmen Technologie Services GmbH und Netzgesellschaft Ostwürttemberg insgesamt ca. 22.500 Euro. Dazu leisten 280 Mitarbeiter aller Hierarchieebenen vom Azubi bis zum Abteilungsleiter, von der Führungskraft bis zum Vorstand ihren Beitrag. Mit ihren gespendeten Überstunden und Geldspenden unterstützen sie heuer 20 gemeinnützige Einrichtungen im Versorgungsgebiet der ODR.