B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Dillinger Land fährt auf E-Bikes ab
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Donautal Aktiv e.V.

Dillinger Land fährt auf E-Bikes ab

 E-Bike-Radler von movelo. Foto: Donautal aktiv e.V.

Fahrräder und Touristenregion? Da schießt die Niederlande wohl als erstes durch den kopf. Das will das Dillinger Land nicht auf sich sitzen lassen und mausert sich langsam aber sicher zur E-Bike-Region.

Dillingens Landrat Leo Schrell freut sich über die Entwicklung: „Unser Landkreis profiliert sich innerhalb der Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal mehr und mehr als E-Bike-Region.“ Das Serviceangebot mit unzähligen E-Bikes hat sich bei Touristen und Naherholungssuchende bereits etabliert. Vor zwei Jahren hat Schrell bereits das Radwegenetz mit E-Bikes mehr ausgelastet. Die Touristen des Dillinger Landes können also schon seit 2011 Fahrräder mit Elektroantrieb in den Städten Dillingen, Lauingen und Gundelfingen ausleihen. Als Leihstation dient das Bike & Tec in Lauingen wie auch die Fahrradwelt Hausmann in Gundelfingen, das Stadthotel Convikt hat zudem eine eigene E-Bike-Pauschale für seine Hotelgäste.

In Zukunft noch mehr Alternativen für Touristen

Landrat Leo Schrell blickt bereits in die Zukunft und überlegt sich weitere Maßnahmen zum bereits vorhandenen Angebot: „Um ein nahezu flächendeckendes Angebot zu garantieren, benötigen wir weitere Verleihstationen. Insbesondere im Kessel- und Bachtal, aber auch im Zusamtal wäre ein solches Angebot wünschenswert.“ Im Interesse der Touristen hofft Angelika Trittl von Donautal Aktiv e.V., dass vor allem die Beherbergungsbetriebe aktiv auf ihre Gäste zugehen und das Angebot offensiv bewerben. „Wir können uns gut vorstellen, dass auch Geschäftsreisende nach Dienstende das Angebot gerne nutzen und auf einem E-Bike einen Streckenabschnitt der Radwege im Dillinger Land zurücklegen und dabei die reizvolle Landschaft genießen“, meint Tittl.