B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Dillingen wirkt auf digitalen Wegen dem Fachkräftemangel entgegen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt mit neuer Online-Kampagne

Dillingen wirkt auf digitalen Wegen dem Fachkräftemangel entgegen

Symbolbild. Foto: iStock / DragonImages

Zum Start des neuen Jahres schlägt der Landkreis Dillingen auch neue Wege ein, um sich für Nachwuchskräfte zukünftig attraktiver zu präsentieren. Mit einer eigenen Facebook-Seite startet die Wirtschaftsförderstelle des Landratsamtes diese Kampagne, um junge Menschen zurück in den Landkreis zu holen.

Unter dem Slogan „Durchstarten im Landkreis Dillingen“ will das Landratsamt Dillingen potentielle junge Fachkräfte gezielter und direkter ansprechen. Vor allem, wer sich im Studium oder aus beruflichen Gründen außerhalb des Landkreises aufhält, sollen so zu einer Rückkehr in die Heimat bewegt werden.

Dillingen bietet berufliche Perspektiven und attraktives Lebensumfeld

Für junge Menschen biete der Landkreis Dillingen dabei gute berufliche Perspektiven, so Landrat Leo Schnell. Mit qualifizierten und zukunftsfähigen Arbeitsplätzen seien damit bereits Grundlagen für ein attraktives Lebensumfeld geschaffen worden. „Dazu tragen moderne Bildungs-Einrichtungen ebenso bei, wie tolle Freizeit- und Naherholungs-Möglichkeiten sowie eine sehr gute wohnortnahe Patientenversorgung“, betont Schrell.

Soziale Netzwerke weiterhin im Aufwind – Dillingen reagiert auf Trend

Die jungen Menschen, die der Landkreis Dillingen mit seiner Aktion gezielt ansprechen möchte, kommunizieren und informieren sich zunehmend über soziale Netzwerke. Diesen Trend nutzt daher auch das Landratsamt mit seiner Fachkräfte-Kampagne über Facebook. „Die Facebook-Seite stellt eine optimale Ergänzung zum Newsletter dar, den der Landkreis bereits seit 2013 einmal im Quartal herausgibt“, erklärt Wirtschaftsförderer Christian Weber den digitalen Schritt des Landkreises.

Dillingen informiert über Standortfaktoren 

Für die Facebook-Seite ist künftig Christian Weber verantwortlich. Dabei soll sowohl zu den harten Standortfaktoren wie Arbeitsplätzen und Verkehrs-Anbindungen als auch zu den weichen Faktoren informiert werden. So erhalten künftige Fachkräfte beispielsweise auch Informationen über Freizeit- und Naherholungs-Möglichkeiten sowie Kultur- und Bildungsangeboten im Landkreis Dillingen.

„Bildungsregion in Bayern“ setzt auf Nachwuchskräfte

Bereits zu Beginn des Jahres informierte das Landratsamt in Dillingen über die Pläne für das Jahr 2017. Neben der Facebook-Kampagne will sich der Landkreis auch für junge Familien als attraktive Region präsentieren. Dabei wird ein weiterer wesentlicher Fokus auf ausgeweitete Bildungs- Angebote und die berufliche Weiterbildung gelegt. Im September vergangenen Jahres wurde der Landkreis Dillingen auch für sein Engagement als „Bildungsregion in Bayern“ ausgezeichnet. Mit der 13. Berufsinformations-Messe Fit for Job informierten am Samstag, 11. Februar, auch erneut Unternehmen über die vielfältigen Berufschancen in der Region Dillingen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform