B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Dillingen: Experte informiert über Solarstrom
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Dillingen: Experte informiert über Solarstrom

 Landrat Leo Schrell und Thomas Seltmann. Foto: LRA Dillingen a.d.Donau

Am Donnerstag, den 25. September 2014, drehte sich ab 19 Uhr in der Berufsschule Lauingen alles um das Thema Solarstrom. Das schwäbische Informationszentrum für regenerative Energien des Landkreises Dillingen holte hierfür einen Experten ins Boot.

von Miriam Glaß, Online-Redaktion

Am Donnerstag, den 25. September 2014, fand in der Berufsschule Lauingen ein Vortrag zum Thema Solarstrom statt. Hierfür konnte das schwäbische Informationszentrum für regenerative Energien des Landkreises Dillingen den „Solarstrom-Experten“ Thomas Seltmann aus Berlin gewinnen. Rund 80 Zuhörer kamen nach Lauingen, um den Worten des erfahrenen Experten und Buchautoren zum Thema Solarstrom zu lauschen. Dieser informierte im Rahmen eines Vortrags zum Thema „Solarstrom selbst verbrauchen und speichern“ über den aktuellen Stand der Dinge und berichtete über die verschiedenen Formen von Speichersystemen. Damit sollten vor allem aktuelle und zukünftige Betreiber von Photovoltaik-Anlagen angesprochen werden. Landrat Leo Schrell machte darauf aufmerksam, dass die effiziente Energieversorgung mit regenerativen Energien im Rahmen der Energiewende eine besondere Rolle einnimmt. „Umso mehr muss die Bevölkerung für zukunftsweisende Technologien sensibilisiert und begeistert werden“, sagte Schrell vor dem Vortrag von Thomas Seltmann.

Was macht den Solarstrom effizient?

In seinem Vortrag wies Thomas Seltmann darauf hin, dass die Kombination von Eigenverbrauch und Speicherung besonders effizient sei. Nach der Stromproduktion sei es am sinnvollsten, über eine Photovoltaik-Anlage den Strom selbst zu verbrauchen und den Rest in einer Batterie zu speichern. Dies habe laut Seltmann Einsparungen um bis zu 60 Prozent zur Folge. „Bei den anhaltend steigenden Strompreisen stellt der Eigenverbrauch in Kombination mit der Speicherung eine echte wirtschaftliche und zudem ökologisch sinnvolle Alternative dar“, so Seltmann.

Seltmann führt die Einsparung anhand einer vereinfachten Berechnung vor Augen

Um den Zuhörern das Ausmaß der Einsparungen zu verdeutlichen, führte Seltmann ihnen mithilfe einer vereinfachten Wirtschaftlichkeitsberechnung am Beispiel einer 5 Kilowatt Anlagengröße die Kosten vor Augen. Wird in Höhe von 6.500 Euro investiert, bedeutet dies für das Speichersystem einen Stromerzeugungspreis in Höhe von 27 Cent pro Kilowatt pro Stunde.

Artikel zum gleichen Thema