B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Auswirkungen des Hochwassers im Landkreis
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d. Donau

Auswirkungen des Hochwassers im Landkreis

 Landrat Leo Schrell macht sich ein erstes Bild über die Auswirkungen des Hochwassers im Landkreis, Foto: LRA Dillingen

Nachdem sich die Lage immer weiter entspannt, hat sich Dillingens Landrat Leo Schrell auf den Weg gemacht, um sich einen ersten Eindruck über die Auswirkungen des Hochwassers zu machen.

Um einen ersten Eindruck von den Auswirkungen des Hochwassers im Landkreis Dillingen zu bekommen, hat sich heute Nachmittag Landrat Leo Schrell gemeinsam mit Kreisbrandrat Frank Schmidt auf den Weg in die betroffenen Regionen gemacht. Von der Effizient der vor einigen Jahren angelegte Flutmulde zwischen Fristingen und Kicklingen, über die große Mengen des Donauwasser auf das Truppenübungsgelände der Feuerwehr umgeleitet werden konnte, überzeugte sich der Landrat vor Ort.

Kicklingen bleibt vom Hochwasser verschont

Die Flutmulde hat sich bewährt und der Ort Kicklingen blieb von der Hochwasserwelle verschont, auch wenn es knapp wurde. Das Wasser kam dem Ort bis auf weniger Meter nahe. In Kicklingen dankte der Landrat den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr für ihren engagierten Einsatz. Sie hatten vorsorglich in den letzen Tagen zum Schutz der Bebauung Schalwände aufgestellt und mit Sandsäcken gesichert.