B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Ausbildungsförderung: Sieben Prozent mehr BAföG
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Ausbildungsförderung: Sieben Prozent mehr BAföG

 BaföG-Antrag zur finanziellen Unterstützung. Foto: B4B SCHWABEN

Ab Herbst 2016 will der Staat Schülern und Studierenden in Deutschland, die eine Ausbildungsförderung erhalten, sieben Prozent mehr Geld zur Verfügung stellen.

von Miriam Glaß, Online Redaktion

Landrat Leo Schrell ist begeistert, dass die BAföG-Unterstützung um sieben Prozent angehoben wurde. Alle Schüler und Studierende, denen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) eine Ausbildungsförderung zusteht, werden ab Herbst 2016 mehr Geld bekommen. Nach vielen Weiterentwicklungen des BAföGs, werden aktuell 630.000 junge Leute gefördert - so viele wie nie zuvor unterstützt.  Der Landrat gibt allen Anspruchsberechtigten den Rat, die Anträge auf Ausbildungsförderung rechtzeitig vor Beginn der Ausbildung zu stellen. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Vorteile durch das BAföG

Inzwischen besteht das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) seit 1971 und hilft der jungen Generation, ihre Bildungschancen zu verwirklichen. Das BAföG greift jungen Frauen und Männern finanziell unter die Arme, ihre Ausbildungswünsche umsetzen können. Außerdem kann durch das BAföG der Lebens- und Ausbildungsbedarf für Schüler, Auszubildende und Studierende gesichert werden.

Wer wird gefördert?

Der Besuch von Berufsfach­schulen, Fachschulen, Kollegs, Berufsoberschulen, Abendgymnasien, höheren Fachschulen, Akademien, Fachakademien oder Hochschulen wird mit Fördergeldern unterstützt. Dabei ist wichtig, ob der Auszubildende bei seinen Eltern wohnt. Für den Fall, dass Schüler aus zwingenden Gründen nicht bei ihren Eltern leben können, ist es auch möglich, dass der Besuch eines Gymnasiums, einer Realschule, einer Fach­oberschule oder einer Wirtschaftsschule gefördert wird. Allerdings sind betriebliche oder überbetriebliche Ausbildungen, so genannte Ausbildungen im dualen System, sowie der Besuch der Berufsschule von der Unterstützung ausgeschlossen. Zudem gilt es zu beachten, dass die Aus­bildungsförderungsleistungen immer im Voraus beantragt werden müssen. Rückwir­kend werden keine Gelder ausgezahlt. Die Auszahlung ist immer abhängig vom Einkommen der Eltern. Studierende an Hochschulen oder Fachhochschulen können ebenfalls BAföG beantragen.

Informationen zum BAföG

Wer spezielle Fragen zur Ausbildungsförderung hat, kann sich an die Zuständigen des Landratsamtes Dillingen wenden. Herr Veh steht unter Telefonnummer 09071/51-253 bei Fragen zur Verfügung, sowie Frau Wörndl, die unter Telefonnummer 09071/51-190 genauere Informationen geben kann. Die Anträge sind beim Landratsamt Dillingen oder auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erhältlich.

Artikel zum gleichen Thema