B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Weltbild entlässt: Runder Tisch tagt abermals
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Verlagsgruppe Weltbild GmbH / Stadt Augsburg

Weltbild entlässt: Runder Tisch tagt abermals

© Weltbild

Der Runde Tisch für Weltbild ist schon fast eine feste Institution geworden. Eingerichtet wurde dieser von Vertretern der Stadt Augsburg, um dem insolventen Verlagshaus Weltbild in der Krise zur Seite zu stehen. Nach Bekanntgabe der zahlreichen Entlassungen tagt der Runde Tisch abermals.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Vor einigen Tagen wurden die Gerüchte bittere Wahrheit: Das Augsburger Verlagshaus Weltbild muss 656 Mitarbeiter entlassen. Durch die Insolvenz, die bereits im Januar angemeldet wurde, ist eine Weiterbeschäftigung zahlloser Mitarbeiter nicht mehr möglich.

Kunden sollen Weltbild die Treue halten

Am gestrigen Dienstag hat nach dieser schwer verdaulichen Nachricht Wieder-Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl zusammen mit Wirtschaftsreferentin Eva Weber eine weitere Sitzung des Runden Tisches einberufen. „Entscheidend ist, dass im Unternehmen alle zielstrebig daran arbeiten, nach harten Einschnitten eine solide Marktposition zurückzuerobern. Darüber entscheiden letztendlich die Kunden durch ihre Wareneinkäufe bei Weltbild. Deshalb appelliere ich besonders an die Bürger und Kunden, auch weiterhin Weltbild die Treue zu halten“, so OB Dr. Kurt Gribl.

Mitarbeiter erhalten ausreichend Qualifizierungsmaßnahmen

Thema Nummer eins sind jetzt natürlich die knapp 700 Beschäftigten, die jetzt nach langem bangen das Unternehmen verlassen müssen. Durch einen unmittelbaren Übergang in eine Beschäftigungsgesellschaft ist für die nächsten zwölf Monate ein engmaschiges Schutznetz aufgespannt worden. In dieser Zeit wird es den Mitarbeitern ermöglicht, durch angepasste Qualifizierungsmaßnahmen die Voraussetzungen für ihren beruflichen Neustart zu verbessern. Bei jedem Einzelnen wurden in Profiling-Gesprächen die Qualifizierungsbedarfe der Mitarbeiter persönlich besprochen. Diese ausführlichen Gespräche sind die Grundlage dafür, potentielle Arbeitgeber und Beschäftigte zusammenzubringen. Die Agentur für Arbeit unterstützt diese Maßnahme, indem sie kurzfristig Erstgespräche mit den Beschäftigten durchführt.

Auch Unternehmensvertreter werden unterstützt

Auch die Vertreter an Runden Tisch sichern weiterhin ihre Unterstützung zu, wo immer diese von den Mitarbeitern in der Beschäftigungsgesellschaft benötigt wird. Darunter fallen auch die Unternehmensvertreter, damit der Umstrukturierungsprozess vorangetrieben werden kann. „Ich hoffe, dass sich für möglichst viele der Betroffenen eine berufliche Perspektive ergibt. Dazu will ich meine Kontakte zu vielen Firmen in der Stadt und der Region nutzen“, so Wirtschaftsreferentin Eva Weber.

Vertreter am Runden Tisch

Zum „Runden Tisch Weltbild“ gehören unter dem Vorsitz des Oberbürgermeisters Vertreter des Weltbild-Betriebsrates, der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, der Industrie- und Handelskammer Schwaben, der Handwerkskammer für Schwaben, der Agentur für Arbeit und des Wirtschaftsreferates. Das Gremium arbeitet eng mit dem Insolvenzverwalter, den Gesellschaftern des Unternehmens, Ministerien und den politischen Vertretern in Stadt und Region zusammen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema