B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
WAVE in Augsburg World Advanced Vehicle Expedition
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
WAVE 2011

WAVE in Augsburg World Advanced Vehicle Expedition

Vom 11.-25. September 2011 findet die erste World Advanced Vehicle Expedition, kurz WAVE genannt, statt. Sie wird die Strecke von Paris bis Prag zurücklegen. Am 20.September macht sie einen Zwischenhalt auf dem Rathausplatz in Augsburg.

Am Sonntag, den 11.September 2011 startet die Welle zum ersten Mal in Paris und rollt weiter bis nach Prag. Die Expedition führt die 25 Teams aus aller Welt über 2800 km durch acht europäische Länder – Frankreich, Belgien, Niederlande, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Tschechische Republik. Auf ihrer Tour legt die WAVE in 30 Städten einen Halt ein – am 20. September auch in Augsburg. 

Mit Elektro-Fahrzeugen quer durch Europa

Die WAVE will zeigen, dass man mit der heutigen Elektro-Technologie sauber, leise und zuverlässig quer durch Europa fahren kann. Dazu gehen 25 Teams aus aller Welt mit ihren Elektro-Fahrzeugen an den Start. Louis Palmer, der Schweizer Initiator der WAVE bekräfigt: „Mit unserer Tour wollen wir erneuerbaren Energien und elektrisch betriebenen Autos zum Durchbruch verhelfen! Und unser Zwischenhalt in Augsburg sollte auch ein Signal an in die Region Schwaben senden.“

Unaufhaltbarer Wandel von fossilen zu erneuerbaren Energien

Das Ziel der World Advanced Vehicle Expedition ist es, die Mission zugunsten des Wandels von fossilen zu erneuerbaren Energien erfolgreich zu unterstützen. Die bereits existierenden elektrisch betriebenen Fahrzeuge aus Ländern wie Deutschland, der Schweiz, Österreich, England, Tschechien, den USA und Indien basieren bereits heute auf ausgereiften Konzepten. Sie sind alltagstauglich, sauber und mit erneuerbaren Energien betreibbar.

100% des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen

Die an der WAVE teilnehmenden Teams müssen die erforderliche Menge an Strom aus 100% erneuerbaren Energie-Quellen beziehen. Dieser wird im jeweiligen Heimatland produziert und dort ins öffentliche Netz eingespeist. Der Werbezug soll zudem verdeutlichen, dass jede Person mit Hilfe erneuerbarer Energien Strom erzeugen kann. Dies ist die Voraussetzung für eine zukunftsfähige, nachhaltige Mobilität. Louis Palmer zieht deshalb einen ersten Vergleich: „Wer 10 Quadratmeter Solarzellen auf einem Hausdach montiert, produziert die adäquate Menge Strom, um in den kommenden 20 Jahren gut 300.000 km zu 100 % sauber zurückzulegen! Wer aber für die gleichen Kosten Benzin kauft, kommt weniger als 50.000 km weit.“

 Umweltpreis der UNO für Louis Palmer 

Louis Palmer weiß, wovon er spricht. Im Jahr 2008 hat er als erster Mensch die Erde mit einem solar-betriebenen Auto, dem Solartaxi, umrundet. Im Jahr 2010 folgte das Zero Emissions Race, ein Wettrennen, bei dem drei Elektroautos in genau 80 Tagen die Welt umrundeten. Für sein weltweites Engagement in den Bereichen Klimawandel, erneuerbare Energien und zukunftsfähige Mobilität wurde Palmer von der UNO mit dem Umweltpreis „Champion of the Earth“ ausgezeichnet.

 WAVE in Augsburg

Am 20. September werden die umwelt-freundlichen Fahrzeuge der WAVE gegen 16 Uhr den Augsburger Rathausplatz erreichen. Empfangen werden sie vom Umweltreferenten der Stadt Augsburg Rainer Schaal, vom Handwerkskammer-Präsident Jürgen Schmid, vom Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Walter und vom Vorstands-Vorsitzenden der Stadtsparkasse Augsburg Rolf Settelmeier. Die Bevölkerung sowie die Medien können dann bis 19.45 Uhr die Fahrzeuge bestaunen und mit den Fahrern ins Gespräch kommen.

Zukunft der Mobilität mit erneuerbaren Energien

Durch den Aufenthalt der WAVE in Augsburg soll auch für die Region ein ganz deutliches Signal gesetzt werden. „Es führt kein Weg daran vorbei, dass wir so rasch wie möglich die Zukunft unserer Mobilität mit erneuerbaren Energien gestalten. Dass dies funktioniert zeigt die WAVE-Tour in eindrucksvoller Weise,“ bringt Handwerkskammer-Präsident Jürgen Schmid die Absicht der Augsburger Organisatoren auf den Punkt.

Mehr dazu unter www.wave2011.net