Experten schaffen Experten

Unternehmer realisieren neues IHK Schwaben Fortbildungsprofil

An Online-Marketing kommt mittlerweile kein Unternehmen mehr vorbei. Die IHK bildet daher Arbeitskräfte in diesem Bereich fort. Unterstützung erhält die Kammer dabei von regionalen Unternehmern und Experten.

Digitalisierung ist überlebenswichtig – auch Marketing findet heute immer mehr online statt. Mit den neuen Möglichkeiten steigen aber auch die Herausforderungen. Daher braucht es entsprechend geschulte Mitarbeiter, die über das nötige Wissen und Kompetenzen im Digitalen Marketing verfügen. Die Industrie- und Handelskammer Schwaben hat diesen Bedarf erkannt und bietet ab Herbst 2020 das Fortbildungsprofil „Berufsspezialisten für Digitales Marketing“ an.

„Berufsspezialist für Digitales Marketing“

Die Kammer verfolgt damit das Ziel, Arbeitskräfte für professionelle Digitalagenturen auszubilden. Gleichzeitig sollen dadurch auch die Marketingabteilungen von mittelständischen Unternehmen Verstärkung erhalten. Denn kaum eine Branche verändert sich so rasant wie das Digitale Marketing. Kleinere Firmen können ebenso Experten ausbilden lassen. Diese können dort einige Tätigkeiten selbst ausführen und als kompetente Mittler zwischen den dortigen Geschäftsführern und den betreffenden Agenturen auftreten. 

Unterstützung von Unternehmern aus der Region 

„Die IHK Schwaben ist wieder einmal federführend bei einer solchen Initiative, dadurch unterstreicht die IHK ihre Kompetenz in Sachen Digitalisierung, was auch in Berlin beim DIHK große Beachtung findet“, äußert sich Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben. Unterstützung beim Erstellen des neuen Weiterbildungsprofils erhielt die IHK von regionalen Unternehmen und Experten im Bereich Digitales Marketing. „Das Engagement der Gruppe, die ehrenamtlich hier sehr viel Zeit investiert hat, ist bemerkenswert“, betont Kopton. 

„Alle Teilnehmer haben sich dem Thema mit großer Begeisterung gestellt, jeder hat sich in seinem Gebiet perfekt eingebracht. Weil auch jedem von der ersten Minute an klar war, dass das eine sensationell gute Geschichte ist. Ich bin mir sicher, dass der Kurs binnen kürzester Zeit randvoll belegt ist,“ erzählt Alexander Geißenberger, Geschäftführer von xpose 360 und die treibende Kraft in einer ohnehin schon agilen Gruppe.

Zu dieser gehörten: Oliver Heckemann (IHK Schwaben), Martin Döring (J.N.Eberle & Cie GmbH), Danny Schmolke (IHK Akademie), Christoph von Külmer (Sportbrain), Markus Niessner (rta.design GmbH), Severin Mitterwald (Zentausengrad), Oliver Vogt (Team 23), Alexander Geißenberger (xpose 360), Thomas Hauser, IHK Präsident Dr. Andreas Kopton, Matthias Grath  (Medienpalast Allgäu), Andres Santiago (vmm wirtschaftsverlag). Projektleiter bei der IHK war Dr. Christian Fischer.

Zusammen wurden folgende Inhalte des Fortbildungsprofils erarbeitet:

· Digital-Marketing Basics und allgemeine Grundlagen
· Search Engine Optimization
· Pay Per Click Advertising
· Website
· E-Mail-Marketing
· Social Media
· Kommunikation und Zusammenarbeit im digitalen Marketing


Bei demFortbildungsprofil „Berufsspezialisten für Digitales Marketing handelt es sich um einen Abschluss mit einer öffentlich-rechtlichen Prüfung bei der IHK. Der erste Kurs soll im Herbst 2020 starten. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Experten schaffen Experten

Unternehmer realisieren neues IHK Schwaben Fortbildungsprofil

An Online-Marketing kommt mittlerweile kein Unternehmen mehr vorbei. Die IHK bildet daher Arbeitskräfte in diesem Bereich fort. Unterstützung erhält die Kammer dabei von regionalen Unternehmern und Experten.

Digitalisierung ist überlebenswichtig – auch Marketing findet heute immer mehr online statt. Mit den neuen Möglichkeiten steigen aber auch die Herausforderungen. Daher braucht es entsprechend geschulte Mitarbeiter, die über das nötige Wissen und Kompetenzen im Digitalen Marketing verfügen. Die Industrie- und Handelskammer Schwaben hat diesen Bedarf erkannt und bietet ab Herbst 2020 das Fortbildungsprofil „Berufsspezialisten für Digitales Marketing“ an.

„Berufsspezialist für Digitales Marketing“

Die Kammer verfolgt damit das Ziel, Arbeitskräfte für professionelle Digitalagenturen auszubilden. Gleichzeitig sollen dadurch auch die Marketingabteilungen von mittelständischen Unternehmen Verstärkung erhalten. Denn kaum eine Branche verändert sich so rasant wie das Digitale Marketing. Kleinere Firmen können ebenso Experten ausbilden lassen. Diese können dort einige Tätigkeiten selbst ausführen und als kompetente Mittler zwischen den dortigen Geschäftsführern und den betreffenden Agenturen auftreten. 

Unterstützung von Unternehmern aus der Region 

„Die IHK Schwaben ist wieder einmal federführend bei einer solchen Initiative, dadurch unterstreicht die IHK ihre Kompetenz in Sachen Digitalisierung, was auch in Berlin beim DIHK große Beachtung findet“, äußert sich Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben. Unterstützung beim Erstellen des neuen Weiterbildungsprofils erhielt die IHK von regionalen Unternehmen und Experten im Bereich Digitales Marketing. „Das Engagement der Gruppe, die ehrenamtlich hier sehr viel Zeit investiert hat, ist bemerkenswert“, betont Kopton. 

„Alle Teilnehmer haben sich dem Thema mit großer Begeisterung gestellt, jeder hat sich in seinem Gebiet perfekt eingebracht. Weil auch jedem von der ersten Minute an klar war, dass das eine sensationell gute Geschichte ist. Ich bin mir sicher, dass der Kurs binnen kürzester Zeit randvoll belegt ist,“ erzählt Alexander Geißenberger, Geschäftführer von xpose 360 und die treibende Kraft in einer ohnehin schon agilen Gruppe.

Zu dieser gehörten: Oliver Heckemann (IHK Schwaben), Martin Döring (J.N.Eberle & Cie GmbH), Danny Schmolke (IHK Akademie), Christoph von Külmer (Sportbrain), Markus Niessner (rta.design GmbH), Severin Mitterwald (Zentausengrad), Oliver Vogt (Team 23), Alexander Geißenberger (xpose 360), Thomas Hauser, IHK Präsident Dr. Andreas Kopton, Matthias Grath  (Medienpalast Allgäu), Andres Santiago (vmm wirtschaftsverlag). Projektleiter bei der IHK war Dr. Christian Fischer.

Zusammen wurden folgende Inhalte des Fortbildungsprofils erarbeitet:

· Digital-Marketing Basics und allgemeine Grundlagen
· Search Engine Optimization
· Pay Per Click Advertising
· Website
· E-Mail-Marketing
· Social Media
· Kommunikation und Zusammenarbeit im digitalen Marketing


Bei demFortbildungsprofil „Berufsspezialisten für Digitales Marketing handelt es sich um einen Abschluss mit einer öffentlich-rechtlichen Prüfung bei der IHK. Der erste Kurs soll im Herbst 2020 starten. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben