B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Universität Augsburg Mensa Wiedereröffnung
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Universität Augsburg

Universität Augsburg Mensa Wiedereröffnung

Die Mensa auf dem Campus der Universität Augsburg wird zum Beginn des Sommersemesters 2012 wieder eröffnet. Sie ist seit März wegen einer unumgänglichen Grundsanierung und Modernisierung komplett geschlossen. Ursprünglich geplant war die Wiedereröffnung bereits zum Beginn des anstehenden Wintersemesters.

"Seit dem Dachbrand im vergangenen März, der auch bereits renovierte Teile im Inneren des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen hat, mussten wir zwar davon ausgehen, dass sich die ursprünglich für den kommenden Oktober geplante Wiedereröffnung unserer Mensa ein paar Wochen ins Wintersemester hinein verschieben würde", erläutert Prof. Dr. Alois Loidl, der ständige Vertreter des Präsidenten der Universität Augsburg. "Dass mit der Übergabe des Gebäudes nun aber erst im Februar 2012 gerechnet werden kann und dass der reguläre Mensa-Betrieb dann erst Ende März bzw. Anfang April 2012 wird aufgenommen werden können, ist eine recht unangenehme Überraschung."

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gründe für die verzögerte Eröffnung

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gründe für die verzögerte Eröffnung seien zwei Vergabe-Beschwerden bezüglich des Baubeginns, ein Brand während der Bauausführung und die Kündigung zweier Hauptgewerke (Boden und Trockenbau). Dies teilte das Staatliche Bauamt Augsburg der Universität und dem Studentenwerk Augsburg Ende voriger Woche mit.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Wintersemester werden mehr Studenten in der Mensa erwartet

Zwar sei man in den zurückliegenden eineinhalb Jahren mit den Provisorien - dem ersatzweise errichteten "Mensa-Pavillon", der ausgebauten "Alten Cafeteria" und einem zusätzlich errichteten Imbiss-Stand - erstaunlich gut zurechtgekommen: "Die mit der Schließung der Mensa verbundenen Einschränkungen waren bislang kein Thema und kein Anlass für Unmut, der uns zu Ohren gekommen wäre", so Loidl. Aufgrund des doppelten Abiturjahrganges müsse man im Wintersemester jetzt aber mit einem Anstieg der Studierendenzahl von 16.000 auf 18.000 rechnen. Dementsprechend werde sich auch die Nachfrage nach Mensa-Verköstigung steigern.

Vorbildliche Gelassenheit für ein weiteres Semester bewahren

Loidl: "Bislang haben die Studierenden ebenso wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit der Mensa-Schließung verbundenen Unannehmlichkeiten mit großer und vorbildlicher Gelassenheit hingenommen. Ich appelliere an alle, diese Gelassenheit noch ein paar Monate zu bewahren, auch wenn es jetzt ein Wintersemester lang im Mensa-Pavillon und in der Alten Cafeteria noch ein bisschen enger werden wird."

Platz- und Kochkapazitäten weitgehend ausgereizt

Diese Hoffnung teilt auch das Studentenwerk, denn die Möglichkeiten, den Ausfall der Mensa bestmöglich zu kompensieren, sind weitgehend ausgereizt. Vor ihrer Sanierung wurden in der Mensa täglich ca. 4000 Essen ausgegeben. Im ersatzweisen Mensa-Pavillon ist die tägliche Ausgabe von 2000, maximal 2300 Essen möglich, und in der Alten Cafeteria können seit ihrem Ausbau zusätzlich 800 warme Gerichte pro Tag bereitgestellt werden. Hier sind aufgrund der Sitzplatz-Kapazität und der Kapazität der derzeit verfügbaren Kochgeräte signifikante Steigerungen nicht mehr möglich.

Die Kundschaft muss flexibel sein

"Um die mit den steigenden Studierenden-Zahlen noch wachsende Nachfrage auffangen zu können, sind wir auf die konstruktive Kooperation unserer Kundschaft angewiesen", erläutert Michael Noghero vom Studentenwerk Augsburg: "Bereits seit Beginn der Mensa-Sanierung bitten wir die Studentinnen und Studenten darum, die Plätze in der Cafeteria nicht zum Arbeiten zu verwenden, sondern sie für Essensgäste frei zu machen. Und sowohl den Studierenden als auch den Beschäftigten der Universität gilt unser Appell, soweit dies möglich ist, außerhalb der Stoßzeiten zum Essen zu gehen." Verlängerungen der Ausgabezeiten für Mittagessen bzw. warme Hauptgerichte seien angedacht. Ihre Umsetzung wolle man von der Nachfrage abhängig machen.

http://www.uni-augsburg.de/

Artikel zum gleichen Thema