B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Titania: Führte ein technischer Defekt zur Keimbelastung?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Titania Therme

Titania: Führte ein technischer Defekt zur Keimbelastung?

 Die Titania Therme scheidet die Geister, Foto: Fotolia: Fotolia.com

Das Erlebnisbad Titania in Neusäß bleibt weiter geschlossen – noch immer kann keine Entwarnung gegeben werden. Für den Betreiber bedeutet das eine umso größere, wirtschaftliche Belastung.

Die Tage werden kühler, das Wetter trüb und regnerisch: Schwimmbegeisterte kehren aus den Freibädern wieder zurück ins Hallenbad, Wärmeliebende in die Saunalandschaften. In der Herbstzeit beginnt die Hochsaison für Thermen und Erlebnisbäder. Zum Neusäßer Erlebnisbad „Titania“ kommen Badegäste dieser Tage vergebens, die Türen bleiben weiter verschlossen. Grund ist immer noch die erhöhte Legionellenkonzentration in der beliebten Therme.

Titania Therme: Ergebnisse bestätigen massive Verkeimung

Seit Ende September ist die Therme nun geschlossen. Das Landratsamt Augsburg hat im Zusammenhang mit den Ermittlungen zur Titania Therme nun die aktuellen Befunde zweier, voneinander unabhängiger Labore ausgewertet: Im Ergebnis musste festgestellt werden, dass auch die in der 38. KW genommenen Proben auffällig waren. Sie enthielten eine zu hoheKonzentrationen an Keimen, von denen einige krankheitserregend sein können.

Technischer Defekt? Bäderspezialist soll die Ursache der Verkeimung klären

In den Proben wurde nicht nur eine erhöhte Legionellen Konzentration festgestellt. Nach den Ergebnissen beider Labore enthalten mehrere Kreisläufe des Bades auch Schimmelpilze und Hefen. Die Kontrolleure des Gesundheitsamts gehen von einem technischen Problem aus. Sie vermuten, dass die Wasseraufbereitung des Bades, die normalerweise Krankheitskeime herausfiltert oder abtötet, nicht funktioniert hat. Die genaue Festlegung der Ursache muss jedoch durch Spezialisten erfolgen, die sich im Bereich Bäderbau/-hygiene profiliert haben.

Badegäste werden keinesfalls gefährdet

Das Gesundheitsamt im Landkreis Augsburg wird einer Öffnung des Bades erst wieder zustimmen, wenn nachgewiesen ist, dass der Badebetrieb ohne gesundheitliche Beeinträchtigung für die Badegäste wieder aufgenommen werden kann. Diese Meinung teilt der Badbetreiber. Auf der Hompage des Titania heißt es: „Erst wenn wir die absolute Gewissheit für einwandfreie Werte haben, hoffentlich bald, werden wir die Titania-Therme wieder eröffnen … und darauf freuen wir uns.“