B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
swa: Am Wochenende geht es um den Bus
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH

swa: Am Wochenende geht es um den Bus

Kinder der KAROkids sprechen im Tonstudio Durchsagen in Bussen und Straßenbahnen für das Familienwochenende ein. Foto: swa

Am Wochenende geht es beim Familien-Erlebniswochenende um Erdgasbusse. Dabei gibt es für Groß und Klein ein spektakuläres Angebot, von der Rundfahrt über die Mini-Straßenbahn bis zur Vorlese-Aktion.

Ein Wochenende ganz im Zeichen des Busses: Am Samstag, 12. und Sonntag, 13. Juli stehen die Busse der Stadtwerke Augsburg (swa) bei dem Familien-Erlebniswochenende „I love Bus“ im Mittelpunkt. Jeweils von 10 bis 15 Uhr gibt es im swa Busbetriebshof an der Lechhauser Straße 22 für die ganze Familie jede Menge Informationen, Rundfahrten, Aktionen, Führungen, Spiel und Unterhaltung. Ab Montag, 7. Juli wird auf das Bus-Wochenende mit Durchsagen von Kindern in den Fahrzeugen der swa aufmerksam gemacht.

Erdgas-Busse zum Anfassen

Die Stadtwerke wollen mit dem Wochenende den Bürgern Einblicke geben, was es bedeutet täglich und rund um die Uhr die rund 100 Erdgas-Busse pünktlich und zuverlässig auf „Linie“ zu bringen. Dabei können die Besucher auf „Entdecker-Tour“ durch den Busbetriebshof mit Buswerkstatt oder Waschhalle gehen und bekommen ausführliche Erläuterungen der swa-Mitarbeiter. Bei einem etwa halbstündigen Rundgang schildert außerdem ein Mitarbeiter des Fahrpersonales den „Alltag eines Busfahrers“.

swa-Mitarbeiter lesen vor

Auf dem Gelände wird an den beiden Tagen eine große Buspräsentation gezeigt, vom Gefängnisbus, über den Londoner Doppelstöcker, bis hin zum Bücherbus. In diesem lesen Stadtwerke-Mitarbeiter die Geschichte „Der kleine Drache Kokosnuss“. Für die kleinen Gäste werden viele weitere Attraktionen geboten, vom „Hüpfbus“, über Rundfahrten mit dem Bus-Zug und der swa-Mini-Straßenbahn bis hin zu Schminken oder Zauberei. Außerdem werden Stadtrundfahrten mit dem Museumsbus angeboten.

Kunterbunte Ausstellungshighlights bei "I love Bus"

In der großen Bushalle gibt es eine Ausstellung mit faszinierenden Modellen aus LEGO®-Steinen, von einer Märchenlandschaft, über das Capitol in Washington, das Augsburger Rathaus samt Perlachturm bis zu einem Star Wars Modell, das bis vor kurzem noch im Legoland in Günzburg zu sehen war.

Buntes swa-Rahmenprogramm

Dazu ist Live-Musik und Bühnenprogramm geboten, am Samstag mit der Gruppe „Intakt“ aus Augsburg und um 15 Uhr mit „Kofelgroa“ aus Oberammergau, mit einem Mix aus Volksmusik, Mundart und Rock. Am Sonntag heißt es dann „Jazz trifft Blasmusik“ mit „Andrea Rother & das Vegas Lounge Quintett“ sowie der swa-Musikkapelle. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei. Zugang zum Gelände über die Lechhauser Straße (vor der Lechbrücke) oder die Johannes-Haag-Straße. Am besten zu erreichen mit Bus und Straßenbahn: Linie 1, 22 / 23, Haltestellen Berliner Allee oder Jakobertor.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform