SPONSORED POST #zukunftdenken

Stadtsparkasse Augsburg erweitert Nachhaltigkeitsstrategien

Nachhaltigkeit spielt in der Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle, so auch bei der Stadtsparkasse Augsburg. Was diese sich für die Zukunft vorgenommen hat.

Die Stadtsparkasse Augsburg (SSKA) kann beim Thema Nachhaltigkeit an ihre Tradition anknüpfen. Vorausschauendes, integratives Handeln zählt seit jeher zu den Grundprinzipien. Die gemeinwohlorientierte Geschäftsphilosophie, die regionale Verankerung und das gesellschaftliche Engagement bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitsstrategie.

Nachhaltigkeit als „wichtiges Thema bei Entscheidungen“

„Nicht nur im Haus selbst, auch bei unserer Kundschaft merken wir immer mehr, dass Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema bei Entscheidungen ist“, so Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender SSKA. Das Portfolio nachhaltiger Finanzdienstleistungen soll zukünftig erweitert und das Thema noch stärker in die Beratung mit einbezogen werden.

Als eine der ersten Sparkassen war es für die Stadtsparkasse eine logische Konsequenz, im Herbst 2020, eine „Selbstverpflichtung deutscher Sparkassen für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften“ zu unterzeichnen. Darin verpflichtet sich das Kreditinstitut den Geschäftsbetrieb CO2-neutraler zu gestalten, Finanzierungen und Eigenanlagen auf Klimaziele auszurichten und gewerbliche wie private Kunden bei der Transformation zu einer klimafreundlichen Wirtschaft zu unterstützen.

Weiterentwicklung zu mehr Nachhaltigkeit

Für die kommenden Jahre hat sich die Stadtsparkasse Augsburg eine systematische Weiterentwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit vorgenommen und möchte dies auch transparent machen. Unter fachmännischer Begleitung will der Finanzdienstleister all ihre Handlungsfelder analysieren lassen, um festzustellen, mit welchen Veränderungen Effekte für mehr Nachhaltigkeit erzielt werden kann. „Wir wollen auch in der Zukunft einen signifikanten Beitrag dazu leisten, dass die Region Augsburg und Friedberg hier einen großen Schritt nach vorne geht“, davon ist Rolf Settelmeier überzeugt.

Artikel teilen
SPONSORED POST #zukunftdenken

Stadtsparkasse Augsburg erweitert Nachhaltigkeitsstrategien

Nachhaltigkeit spielt in der Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle, so auch bei der Stadtsparkasse Augsburg. Was diese sich für die Zukunft vorgenommen hat.

Die Stadtsparkasse Augsburg (SSKA) kann beim Thema Nachhaltigkeit an ihre Tradition anknüpfen. Vorausschauendes, integratives Handeln zählt seit jeher zu den Grundprinzipien. Die gemeinwohlorientierte Geschäftsphilosophie, die regionale Verankerung und das gesellschaftliche Engagement bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitsstrategie.

Nachhaltigkeit als „wichtiges Thema bei Entscheidungen“

„Nicht nur im Haus selbst, auch bei unserer Kundschaft merken wir immer mehr, dass Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema bei Entscheidungen ist“, so Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender SSKA. Das Portfolio nachhaltiger Finanzdienstleistungen soll zukünftig erweitert und das Thema noch stärker in die Beratung mit einbezogen werden.

Als eine der ersten Sparkassen war es für die Stadtsparkasse eine logische Konsequenz, im Herbst 2020, eine „Selbstverpflichtung deutscher Sparkassen für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften“ zu unterzeichnen. Darin verpflichtet sich das Kreditinstitut den Geschäftsbetrieb CO2-neutraler zu gestalten, Finanzierungen und Eigenanlagen auf Klimaziele auszurichten und gewerbliche wie private Kunden bei der Transformation zu einer klimafreundlichen Wirtschaft zu unterstützen.

Weiterentwicklung zu mehr Nachhaltigkeit

Für die kommenden Jahre hat sich die Stadtsparkasse Augsburg eine systematische Weiterentwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit vorgenommen und möchte dies auch transparent machen. Unter fachmännischer Begleitung will der Finanzdienstleister all ihre Handlungsfelder analysieren lassen, um festzustellen, mit welchen Veränderungen Effekte für mehr Nachhaltigkeit erzielt werden kann. „Wir wollen auch in der Zukunft einen signifikanten Beitrag dazu leisten, dass die Region Augsburg und Friedberg hier einen großen Schritt nach vorne geht“, davon ist Rolf Settelmeier überzeugt.

nach oben