B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadt Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Stadt Augsburg

Nach dem gestrigen Gespräch bleibt der Willy-Brandt-Platz an der City-Galerie weiterhin gesperrt. Das Wachpersonal wurde gegen Nachmittag abgezogen. Zur Bildergalerie

Eineinhalb Stunden saßen Immobilien-Unternehmer Anton Lotter und Ordnungs-Referent Volker Ullrich gestern Nachmittag zusammen. Es wurde diskutiert, wie es mit der Sperrung auf dem Willy-Brandt-Platz bei der City-Galerie weitergehen soll. Nach der Augsburger Allgemeinen kamen sie zu keinem Ergebnis.

Standpunkt-Austausch ohne gemeinsame Lösung

Ullrich fasste den Termin als Standpunkt-Austausch zusammen, Lotter wollte sich zunächst nicht äußern. Demnach ist derzeit unklar, wie es auf dem Willy-Brandt-Platz bei der City-Galerie weitergehen soll. Seit Samstag hat Lotter den Zufahrts-Weg zum Büro-Komplex Fosterpark sperren lassen. Jahrelang wurde der Zufahrts-Weg von Besuchern der City-Galerie genutzt. Nun wurde der Zufahrts-Weg überraschend gesperrt.

Auch städtischer Grund wurde mit abgeriegelt

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, wurde auch Teile von städtischem Grund abgeriegelt. Gerhard Merkel ist der zuständige Bau-Referent für das Thema Geh- und Wegerechte. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, nahm er nicht an dem gestrigen Treffen teil, da er bis in den Abend im Bau-Ausschuss saß. Merkle hatte Lotter rechtliche Schritte angedroht, falls er die Sperrung bei der City-Galerie aufrechterhalte.

Stadt leitet rechtliche Schritte bei einem Nicht-Entfernen der Sperre ein

Nach der Augsburger Allgemeinen behält sich die Stadt die Möglichkeit vor, die Sperre selbst zu entfernen. Nach Merkle gebe es Vereinbarungen zum Wege-Recht auf dem Gelände, die Lotter verletzt. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, war die Sperre bei der City-Galerie aus Stahlseilen und Flatterband auch gestern noch zu sehen.

Sperre ohne Wachpersonal

Allerdings war nachmittags kein Wachpersonal zu sehen, dass die Passanten umleiteten. Ullrich bestätigte gestern nochmal, dass an der Genehmigung für das „Winterland“ nichts zu rütteln sei. Das „Winterland“ ist anscheinend der Anlass für die Sperr-Aktion. Die Stadt Augsburg hat nach der Augsburger Allgemeinen den Betreibern des „Winterlands“ eine Fünf-Jahres-Option in Aussicht gestellt. Einen rechtlichen Bescheid gibt es allerdings nur für 2011. Ullrich könnte sich unabhängig von der gestrigen Diskussion eine Ausarbeitung von Nutzungs-Richtlinien für den Platz vorstellen.

Zur Bildergalerie

 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weiterhin bleibt der direkte Zugang zur City Galerie in Augsburg gesperrt. Absperrbänder und Wachleute halten Passanten von der City Galerie ab.

Zum Artikel