B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stabwechsel: Lions Club Augsburg-Elias Holl mit neuem Präsidenten
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Lions Club Augsburg-Elias Holl

Stabwechsel: Lions Club Augsburg-Elias Holl mit neuem Präsidenten

 Dr. Christoph Moes, der neue Lions Club Augsburg-Elias Holl Präsident. Foto: Lions Club Augsburg-Elias Holl

Der jüngste Augsburger Lions Club hat turnusgemäß einen neuen Präsidenten gewählt. Mit dem Notar Dr. Christoph Moes fiel die Wahl auf ein langjähriges Mitglied. Sein Jahresprogramm hat Dr. Moes unter das Generalthema „Staat und Gesellschaft“ gestellt.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der Stabwechsel und die Nadelübergabe an den neuen Präsidenten des Lions Clubs Augsburg-Elias Holl erfolgte wie üblich im Sommer. Kulturmanagerin und letztjährige Präsidentin (Past-Präsidentin) Renate Baumiller- Guggenberger überreichte die Präsidentschaftsnadel an den Augsburger Notar Dr. Christoph Moes. Dieser ist seit 2010 im Lions Club Augsburg-Elias Holl aktiv.

Neue Spitze im Vorstand

Damit sitzt Dr. Moes an der Spitze des Lions-Club Augsburg Elias-Holl Vorstand, bestehend aus ihm, dem Vize-Präsident, 2. Vize-Präsident, Past-Präsident, Sekretär, Schatzmeister und Clubmaster. Diesen stehen verschiedene Club-Beauftragte für Activities, Mitgliederbetreuung, Public Relations, Webmaster und Jugend zur Seite. Die Führungspositionen sind rein ehrenamtlich und werden meist nur für ein Jahr eingenommen.

Vorträge zu „Staat und Gesellschaft“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als Jahresprogramm entschied sich Dr. Christoph Moes für das Generalthema „Staat und Gesellschaft“. Unter diesem Titel stehen für 2016/17 Vorträge renommierter Vertreter aus Politik, Justiz und öffentlicher Verwaltung, aber auch aus Forschung und Wissenschaft auf dem Programm. Zugunsten der Kartei der Not findet am 13. November das 5. Benefizkonzert in der Evangelischen-Heilig-Kreuz-Kirche Augsburg der Global Players unter der Leitung von Wilhelm F. Walz statt. Unter anderem spielt die Augsburger Violinistin Sarah Christian das Violinkonzert von Beethoven.

Der Lions Club Augsburg-Elias Holl

Der erste deutsche Lions Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet. Heute engagieren sich in Deutschland 51.752 Mitglieder in 1.540 Clubsfür die Gemeinschaft und für Menschen in Not. Der Lions Club Augsburg-Elias Holl wurde vor 15 Jahren gegründet und setzt sich aus 40 Mitgliedern unterschiedlichster Berufsgruppen, darunter Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Kultur, zusammen. Die Mitglieder widmen sich vor allem der Jugendarbeit und unterstützen gezielt Projekte, die einer guten Sache dienen. Im vergangenen Jahr wurden sowohl lokale Projekte wie das Projekt „Tante Emma“ sowie das seit vielen Jahren begleitete Schulprojekt „Pelena“ in Kenia unterstützt. Durch Einzelaktionen wie der weihnachtlichen Wunschbaumaktion für Kinder, Lesungen in Altenheimen oder die Aktion Laufschuhe für Kenia zeigten die Mitglieder ihr persönliches Engagement.

Artikel zum gleichen Thema