Premiere im Modehaus Jung

Sponsorentreff: AEV-Spieler geben ihr Laufsteg-Debut

Spieler der Augsburger Panther gaben im Modehaus Jung ihr Laufsteg-Debut. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Auf dem Eis im Rampenlicht zu stehen, ist den Panthern nicht unbekannt. Doch bei ihrem jüngsten Auftritt tauschten die Spieler ihre Eishockey-Ausrüstung gegen Designermode und wagten sich im Rahmen des AEV-Sponsorentreffs auf den Laufsteg. Auch personell gibt es Neuigkeiten vom Augsburger Eishockeyverein.

Im Rahmen des Sponsorentreffs präsentierten Aleksander Polaczek, Derek Dinger, Steffen Tölzer und Scott Valentine im Augsburger Modehaus Jung verschiedene Marken und Modelle aus der Herrenabteilung des Hauses. Der Auftritt der AEV-Spieler fand mit der Vorstellung der neuen MarcCain-Kollektion statt. Das Unternehmen aus dem schwäbischen Bodelshausen ist auf Damenmode spezialisiert.

Premiere im Modehaus Jung

Normalerweise werden die Stücke exklusiv den MarcCain-Kunden vorab vorgestellt. „Die MarcCain-Modenschau im Rahmen des AEV-Sponsorentreffs war eine Premiere – und wir freuen uns, dafür die Spieler der Panther bei uns im Haus auf dem Laufsteg gehabt zu haben“, so Katharina Ferstl von der Inhaberfamilie des Traditionsgeschäfts Modehaus Jung und ergänzt: „Die Jungs machen eben nicht nur auf dem Eis eine gute Figur.“

AEV-Sponsoren treffen sich im Modehaus Jung

AEV setzt auf langjährige Partner

„Es hat richtig Spaß gemacht, statt Trikot und Helm Designermode zu präsentieren“, erzählt Steffen Tölzer. Und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Auch wenn es für Germany‘s Next Topmodel wahrscheinlich nicht reichen würde.“ Die vier AEV-Spieler stellten die Mode im Rahmen des jüngsten Sponsorentreffs im traditionsreichen Augsburger Modehaus Jung vor. Auch der Gastgeber selbst ist einer der Sponsoren des Teams. Langjährige Sponsorings sind für die Planungssicherheit des Augsburger Eishockeyvereins von großer Bedeutung.

Bestätigt: Mike Stewart bleibt Cheftrainer des AEV

Neben dem Sponsorentreff läuft natürlich das normale Geschäft des Vereins weiter. So wurde bekannt, dass Mike Stewart auch weiterhin Trainer der Panther bleibt. Der auslaufende Vertrag wurde um eine weitere Saison bis 2019 verlängert. Damit geht der Austrokanadier bereits in seine vierte Spielzeit als Headcoach des bayerisch-schwäbischen DEL-Clubs.

„Ich fühle mich in Augsburg seit drei Jahren rundum wohl und freue mich, dass ich wir gemeinsam in eine vierte Saison gehen werden. Nachdem meine persönliche Zukunft nun geklärt ist, geht es für mich darum, mit drei Siegen doch noch die Playoffs zu erreichen. Parallel beschäftigen wir uns aber natürlich auch intensiv mit der Kaderplanung 2018-19, denn auch nächstes Jahr wollen wir im Kampf um die Playoffs wieder ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen“, so Mike Stewart.

„Wir sind überzeugt, dass Mike für uns der richtige Trainer ist“

„Wir sind froh, dass sich Mike Stewart trotz anderer Optionen im In- und Ausland für einen Verbleib bei den Augsburger Panthern entschieden hat. Auch wenn wir momentan nur auf Rang 12 rangieren, sind wir überzeugt, dass Mike für uns der richtige Trainer ist. Von seiner Weiterverpflichtung erhoffen wir uns nun auch eine Signalwirkung, was Vertragsverlängerungen oder Neuzugänge in den kommenden Wochen anbelangt“, erklärt Panther-Hauptgesellschafter Lothar Sigl.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben