Impfen im Betrieb

Sortimo: Kapazität von 72 Impfdosen am 1. Tag ausgereizt

Viele Betriebe setzen auf Impfungen im Unternehmen. So auch Sortimo. Das ist das Fazit des ersten Impf-Tages.

Im Gewerbegebiet in Zusmarshausen befindet sich nicht nur die Hauptzentrale des international agierenden Unternehmens Sortimo, sondern auch das Aus- und Weiterbildungszentrum des Unternehmens. Das Erdgeschoss wurde nun kurzerhand in ein betriebseigenes Impfzentrum umgewandelt. Am vergangenen Freitag wurde dann zum ersten Mal geimpft.

So funktionierte die Organisation

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir wären schon im April soweit gewesen, mit dem Impfen zu beginnen“, erklärt der Sortimo-Personalleiter Wolfgang Holzmüller. Damals waren aber noch keine Impfungen in Betrieben vorgesehen, weshalb erst jetzt der Startschuss fallen konnte. Dennoch ist Holzmüller mit dem Auftakt sehr zufrieden: „Insgesamt haben wir die Kapazitäten, um rund 80 Mitarbeiter am Tag zu impfen.“ Am ersten Impftag wurde diese Kapazität mit 72 Dosen auch beinahe komplett ausgereizt. Der logistische Aufwand ist dennoch groß: Im vorübergehenden Sortimo-Impfzentrum wurde neben administrativen Stationen auch ein Raum bereitgestellt, in dem ein Aufklärungsvideo für die Impflinge abgespielt wird. Dazu kommt ein beaufsichtigter Raum, in dem die Geimpften nach der Spritze noch eine gewisse Zeit warten, sollte es zu Komplikationen kommen.  

Wird das Angebot von den Mitarbeitern angenommen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Sortimo ist die betriebliche Impfkampagne vorteilhaft, erklärt Personalleiter Holzmüller. Zum einen würde so für die Gesundheit der Mitarbeiter gesorgt – und damit auch die das stabile Agieren des Unternehmens sichergestellt. Und das Konzept kommt an: „Die Impfangebote wurden von unserer Belegschaft sehr gut angenommen“, erklärt Holzmüller. „Termine können online gebucht werden – nach nur zwei Tagen waren wir für den heutigen Tag ausgebucht.“ Doch der nächste Termin steht bei Sortimo bereits im Kalender und wird in wenigen Wochen stattfinden.

Wann ist Sortimo durchgeimpft?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die entscheidende Frage für einen vollen Erfolg einer jeden Impfkampagne bleibt aber: Wann ist eine bestimmte Gruppe von Menschen durchgeimpft, oder zumindest herdenimmun? Diese Kalkulation ist auch für Sortimo essentiell – aber schwer abzuschätzen. „Wann genau wir mit all unseren Mitarbeitern durch sind, können wir nicht auf den Tag genau sagen. Denn einige Mitarbeiter sind ja bereits von einem staatlichen Impfzentrum oder dem Hausarzt geimpft. Deshalb ist nicht ganz klar, wie viele Menschen wir tatsächlich bei uns im Betrieb impfen können“, sagt Holzmüller. Dennoch gibt er eine Prognose ab: „Wenn alles wie gewünscht verläuft, können wir sagen, dass Sortimo in Zusmarshausen vielleicht Mitte August oder Anfang September durchgeimpft ist.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Impfen im Betrieb

Sortimo: Kapazität von 72 Impfdosen am 1. Tag ausgereizt

Viele Betriebe setzen auf Impfungen im Unternehmen. So auch Sortimo. Das ist das Fazit des ersten Impf-Tages.

Im Gewerbegebiet in Zusmarshausen befindet sich nicht nur die Hauptzentrale des international agierenden Unternehmens Sortimo, sondern auch das Aus- und Weiterbildungszentrum des Unternehmens. Das Erdgeschoss wurde nun kurzerhand in ein betriebseigenes Impfzentrum umgewandelt. Am vergangenen Freitag wurde dann zum ersten Mal geimpft.

So funktionierte die Organisation

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir wären schon im April soweit gewesen, mit dem Impfen zu beginnen“, erklärt der Sortimo-Personalleiter Wolfgang Holzmüller. Damals waren aber noch keine Impfungen in Betrieben vorgesehen, weshalb erst jetzt der Startschuss fallen konnte. Dennoch ist Holzmüller mit dem Auftakt sehr zufrieden: „Insgesamt haben wir die Kapazitäten, um rund 80 Mitarbeiter am Tag zu impfen.“ Am ersten Impftag wurde diese Kapazität mit 72 Dosen auch beinahe komplett ausgereizt. Der logistische Aufwand ist dennoch groß: Im vorübergehenden Sortimo-Impfzentrum wurde neben administrativen Stationen auch ein Raum bereitgestellt, in dem ein Aufklärungsvideo für die Impflinge abgespielt wird. Dazu kommt ein beaufsichtigter Raum, in dem die Geimpften nach der Spritze noch eine gewisse Zeit warten, sollte es zu Komplikationen kommen.  

Wird das Angebot von den Mitarbeitern angenommen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Sortimo ist die betriebliche Impfkampagne vorteilhaft, erklärt Personalleiter Holzmüller. Zum einen würde so für die Gesundheit der Mitarbeiter gesorgt – und damit auch die das stabile Agieren des Unternehmens sichergestellt. Und das Konzept kommt an: „Die Impfangebote wurden von unserer Belegschaft sehr gut angenommen“, erklärt Holzmüller. „Termine können online gebucht werden – nach nur zwei Tagen waren wir für den heutigen Tag ausgebucht.“ Doch der nächste Termin steht bei Sortimo bereits im Kalender und wird in wenigen Wochen stattfinden.

Wann ist Sortimo durchgeimpft?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die entscheidende Frage für einen vollen Erfolg einer jeden Impfkampagne bleibt aber: Wann ist eine bestimmte Gruppe von Menschen durchgeimpft, oder zumindest herdenimmun? Diese Kalkulation ist auch für Sortimo essentiell – aber schwer abzuschätzen. „Wann genau wir mit all unseren Mitarbeitern durch sind, können wir nicht auf den Tag genau sagen. Denn einige Mitarbeiter sind ja bereits von einem staatlichen Impfzentrum oder dem Hausarzt geimpft. Deshalb ist nicht ganz klar, wie viele Menschen wir tatsächlich bei uns im Betrieb impfen können“, sagt Holzmüller. Dennoch gibt er eine Prognose ab: „Wenn alles wie gewünscht verläuft, können wir sagen, dass Sortimo in Zusmarshausen vielleicht Mitte August oder Anfang September durchgeimpft ist.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben