B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
schwaben netz: Thierhaupten setzt auf erdgas schwaben-Tochter
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Vertragsverlängerung bis 2038

schwaben netz: Thierhaupten setzt auf erdgas schwaben-Tochter

 Anton Brugger, Bürgermeister in Thierhaupten (links), und Uwe Sommer, Prokurist schwaben netz. Foto: erdgas schwaben

Die Planung und der Bau des Erdgas-Netzes in Thierhaupten im Landkreis Augsburg sind bis 2038 gesichert. Denn kürzlich hat erdgas schwaben mit seiner 100-prozentigen Tochter schwaben netz den entsprechenden Konzessionsvertrag unterzeichnet.

Anton Brugger, Bürgermeister in Thierhaupten, und Uwe Sommer, Prokurist schwaben netz, schlossen den Vertrag offiziell im Rathaus der Marktgemeinde ab. „Mit dem Wegenutzungsvertrag, den wir jetzt mit schwaben netz verlängert haben, können unsere Bürgerinnen und Bürger auch in Zukunft planen“, unterstrich Bürgermeister Brugger bei der Vertragsunterzeichnung.

Langfristige Sicherung der Energieversorgung

„Mit dieser Entscheidung stellen wir die kostengünstige und umweltschonende Energieversorgung mit Erdgas für Thierhaupten langfristig sicher“, sagte Bürgermeister Brugger bei der Vertragsunterzeichnung. Uwe Sommer betonte: „Erdgas schont die Umwelt und leistet damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Klimawende. Wir gewährleisten Versorgungssicherheit mit dem klimaschonenden Energieträger Erdgas und freuen uns deshalb über die Entscheidung.“ Der Vertrag läuft bis 2038.

Gute Lage für Gewerbe-Ansiedlungen

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Markt Thierhaupten mit seinen knapp 4.000 Einwohnern liegt an der östlichen Lechleite zwischen Augsburg und Donauwörth. Durch die Lage an der B2 verfügt die Gemeinde auch für die Ansiedlung von Gewerbe über gute Voraussetzungen. Auch diese sollen nun weiterhin von der Erdgas-Versorgung durch schwaben netz profitieren.

Über erdgas schwaben

Aktuell sind fast 200 Städte und Gemeinden an 6.500 Kilometer Erdgasleitungen angeschlossen. Darunter sind sowohl öffentliche Einrichtungen wie auch private Haushalte. erdgas schwaben investiert deshalb jedes Jahr zehn Millionen Euro in erneuerbare Energien. Seit 2014 produziert die Power-to-Gas-Anlage in Frankfurt am Main, an der erdgas schwaben maßgeblich beteiligt ist, Wasserstoff, der ausschließlich von erdgas schwaben vertrieben wird.

Daneben ist ein weiteres Geschäftsfeld von erdgas schwaben das Fahren mit Strom. Schon jetzt betreibt erdgas schwaben acht Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Weitere 30 sollen noch im Laufe dieses Jahres eröffnet werden. Die Stromtankstellen von erdgas schwaben sind mit je zwei Ladepunkten vom Typ 2 versehen. Dieser hat sich als Standard in Europa durchgesetzt. An den Ladesäulen wird Strom aus 100 Prozent Wasserkraft geladen.

Artikel zum gleichen Thema