eMove360° Europe 2019

Quantron AG aus Augsburg auf Europas größter Mobilitätsmesse

Quantron Vorstand Andreas Haller im Kundengespräch auf der eMove360. Foto: Quantron
Erst im Sommer dieses Jahres wurde die Quantron AG gegründet. Ende Oktober bereits der fünfte Messeauftritt. Dieses mal auf der Internationalen Fachmesse für Mobilität 4.0, die eMove360° Europe 2019.

Seit Juli 2019 gibt es die Quantron AG. Das Angebotsvolumen des Innovationsunternehmens beläuft sich schon jetzt auf 54 Millionen Euro. Um der großen, auch internationalen Nachfrage gerecht zu werden, wurden weitere Sales Points in Rio de Janeiro, Lagos und Tel Aviv eröffnet. Aber auch regelmäßige Messeauftritte sind dem Unternehmen aus Augsburg wichtig.

E-LKW zum Testen

Nach bereits vier erfolgreichen Messeteilnahmen in 2019, war die Quantron AG vergangene Woche auf der eMove360 in München vertreten. Auf einer 350 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche, der Größten der Messe, präsentierte Quantron dem Publikum seine elektrifizierten Fahrzeuge. Zusätzlich konnten die Besucher auf der Testdrive-Strecke im Außenbereich E-LKWs Probe fahren: einen 18-Tonnen-LKW, der bereits seit 2013 im täglichen Verteilerverkehr unterwegs ist.

Quantron mit Messeauftritt zufrieden

Das Unternehmen zog am Ende ein positives Fazit. „Das riesige Interesse des Fachpublikums an dem weitreichenden Dienstleistungsangebot der Quantron AG war an jedem Messetag zu spüren“, heißt es in einer Pressemitteilung. Zuletzt präsentierte sich Quantron auch auf der Gersthofer Industrie- und Gewerbeausstellung (GIGA).

Mehr über die eMove360° Europe 2019

Die eMove360° Europe 2019 – Internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom wurde von über 290 Aussteller aus 25 Ländern als Plattform genutzt. Rund 30 Prozent der mehr als 10.000 Besucher – hauptsächlich Ingenieure sowie Anwender wie Städte und Gemeinden, Fuhrparkmanager und Lieferservices – kamen von außerhalb Deutschlands. Für Messe-Chef Robert Metzger ein großer Erfolg. Die Messe habe zudem eine gute Basis für die im November stattfindende eMove360° Asia 2019 und die eMove360° Europe 2020 geschaffen.

Mehr zur Quantron AG

Mit der Quantron AG gründete Andreas Haller, Geschäftsführender Gesellschafter der Haller GmbH & Co. KG aus Gersthofen, ein Unternehmen, das auf die neusten Entwicklungen in der Fahrzeugbranche reagieren soll. So ermöglicht das Unternehmen nicht nur die Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen, sondern unterstützt auch bei der Installation der passenden Ladeinfrastruktur.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
eMove360° Europe 2019

Quantron AG aus Augsburg auf Europas größter Mobilitätsmesse

Quantron Vorstand Andreas Haller im Kundengespräch auf der eMove360. Foto: Quantron
Erst im Sommer dieses Jahres wurde die Quantron AG gegründet. Ende Oktober bereits der fünfte Messeauftritt. Dieses mal auf der Internationalen Fachmesse für Mobilität 4.0, die eMove360° Europe 2019.

Seit Juli 2019 gibt es die Quantron AG. Das Angebotsvolumen des Innovationsunternehmens beläuft sich schon jetzt auf 54 Millionen Euro. Um der großen, auch internationalen Nachfrage gerecht zu werden, wurden weitere Sales Points in Rio de Janeiro, Lagos und Tel Aviv eröffnet. Aber auch regelmäßige Messeauftritte sind dem Unternehmen aus Augsburg wichtig.

E-LKW zum Testen

Nach bereits vier erfolgreichen Messeteilnahmen in 2019, war die Quantron AG vergangene Woche auf der eMove360 in München vertreten. Auf einer 350 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche, der Größten der Messe, präsentierte Quantron dem Publikum seine elektrifizierten Fahrzeuge. Zusätzlich konnten die Besucher auf der Testdrive-Strecke im Außenbereich E-LKWs Probe fahren: einen 18-Tonnen-LKW, der bereits seit 2013 im täglichen Verteilerverkehr unterwegs ist.

Quantron mit Messeauftritt zufrieden

Das Unternehmen zog am Ende ein positives Fazit. „Das riesige Interesse des Fachpublikums an dem weitreichenden Dienstleistungsangebot der Quantron AG war an jedem Messetag zu spüren“, heißt es in einer Pressemitteilung. Zuletzt präsentierte sich Quantron auch auf der Gersthofer Industrie- und Gewerbeausstellung (GIGA).

Mehr über die eMove360° Europe 2019

Die eMove360° Europe 2019 – Internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom wurde von über 290 Aussteller aus 25 Ländern als Plattform genutzt. Rund 30 Prozent der mehr als 10.000 Besucher – hauptsächlich Ingenieure sowie Anwender wie Städte und Gemeinden, Fuhrparkmanager und Lieferservices – kamen von außerhalb Deutschlands. Für Messe-Chef Robert Metzger ein großer Erfolg. Die Messe habe zudem eine gute Basis für die im November stattfindende eMove360° Asia 2019 und die eMove360° Europe 2020 geschaffen.

Mehr zur Quantron AG

Mit der Quantron AG gründete Andreas Haller, Geschäftsführender Gesellschafter der Haller GmbH & Co. KG aus Gersthofen, ein Unternehmen, das auf die neusten Entwicklungen in der Fahrzeugbranche reagieren soll. So ermöglicht das Unternehmen nicht nur die Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen, sondern unterstützt auch bei der Installation der passenden Ladeinfrastruktur.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben