B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Premium AEROTEC
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Premium AEROTEC

Premium AEROTEC

Die Serien-Produktion für Airbus-Bauteile von Premium AEROTEC steigt weiter an. Diese Entwicklung wirkt sich stark positiv auf die Auslastungs-Situation bei Premium AEROTEC aus.

Es konnten steigende Airbus-Kadenzen für etablierte Flugzeug-Programme wie A320 und A330 verzeichnet werden. Zudem ist ein Hochlauf der A350 XWB-Fertigung zu verzeichnen. Aber auch der Militär-Transporter A400M sorgt für mehr Arbeit in den Werken Augsburg, Nordenham und Varel. Gleichzeitig nehmen die Aktivitäten weiterer Flugzeug-Programme ebenfalls zu. Auch diese Entwicklung sorgt für eine positive Auslastung der einzelnen Werke.

Premium AEROTEC stellt ein

Vor diesem Hintergrund hat Premium AEROTEC damit begonnen, vermehrt Fachkräfte für die Produktion einzustellen. Gleichzeitig kommt auch der Ausbau der Entwicklungs-Abteilung von Premium AEROTEC weiter voran. Das vor allem im Bereich der Kohlefaser-Technologie (CFK) in der Konstruktion und der Statik. Zudem rechnet Premium AEROTEC mit einem Bedarf steigenden Bedarf an Ingenieuren. Dabei spricht Premium AEROTEC von rund 50 zusätzlichen erfahrenen Ingenieuren. Diese sollen im CFK-Bereich, vor allem für Design und Streßanalysen eingesetzt werden.

Premium AEROTEC befindet sich in anhaltendem Steigflug

„Der Ausbau unserer Belegschaft in der Produktion geht einher mit einer Erweiterung unserer Entwicklungs-Fähigkeiten. Dies unterstreicht, dass es sich hierbei nicht um eine kurzfristige Auslastungsspitze handelt. Sondern es bedeutet, dass Premium AEROTEC sich in anhaltendem Steigflug befindet", sagt Joachim Nägele. Er ist Sprecher der Geschäftsführung und Leiter Programme und Vertrieb von Premium AEROTEC.

Über Premium AEROTEC

Premium AEROTEC ist seit1.1.2009 operativ. Es ist bereits eine feste Größe in ihrer Branche und nimmt eine Spitzenposition ein: Nr. 1 bei Flugzeug-Strukturen in Europa, Nr. 5 weltweit. Beim neuen Airbus-Programm A350 XWB setzt Premium AEROTEC auf technologische Spitzenkompetenz in allen Entwicklungs- und Anwendungsgebieten, auf ständig weiter qualifizierte Mitarbeiter und verkehrsgünstige Infrastrukturen. Mit innovativen, prämierten und patentierten Fertigungstechnologien wie der Laserschweißtechnik im Flugzeugbau, Fräs- und Zerspanungsmethoden für die präzise und ökonomische Bearbeitung hochfester Metalllegierungen oder Produktionsverfahren zur flexiblen, energie- und kosten-effizienten Herstellung von großen Flugzeug-Komponenten aus CFK sorgt die Premium AEROTEC sowohl im zivilen wie auch im militärischen Flugzeugbau für den technologischen Fortschritt zum Nutzen ihrer Kunden und setzt bei fast allen ihren Aktivitäten auf Pionierleistungen für die gesamte Prozesskette moderner, leistungsfähiger Flugzeuge.

www.premium-aerotec.com

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform