B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Pkw-Maut
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Pkw-Maut

Pkw-Maut

Die Pläne der Bundesregierung zur Einführung einer Pkw-Maut sorgen für Diskussionen. Dabei sprechen sich laut einer Studie 36 Prozent der Bundesbürger für die Einführung einer Pkw-Maut aus.

Jeder dritte Bundesbürger befürwortet die Einführung einer Pkw-Maut für die deutschen Autobahnen. Das hat der Hightech-Verband BITKOM bereits Ende 2009 in einer repräsentativen Umfrage zum Thema Pkw-Maut herausgefunden. Dabei findet man unter den Autofahrern mit 38 Prozent mehr Pkw-Maut-Befürworter als unter den Nicht-Autofahrern (32 Prozent). „Die höhere Zustimmung zur Pkw-Maut bei Autofahrern ist nur auf den ersten Blick paradox. Wer häufig im Stau steht, sieht offensichtlich eher die Vorteile einer intelligenten Verkehrs-Steuerung durch eine Pkw-Maut“, kommentierte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer die Pkw-Maut-Umfrage.

BITKOM-Präsident Scheer zur Pkw-Maut

„Deutschland verfügt über die weltweit modernste Verkehrs-Steuerung. Es sollte ernsthaft geprüft werden, wie das Potenzial dieser Technik künftig besser genutzt werden kann“, sagte Scheer. Dabei hätte eine intelligente, also nutzungsabhängige Pkw-Maut-Erhebung viele Vorteile im Vergleich zur Vignette: Autofahrer würden nämlich je nach individueller Nutzung von Autobahnen oder Bundesstraßen bezahlen.

Die möglichen Vorteile einer Pkw-Maut

BITKOM-Präsident Scheer erklärt die möglichen Vorteile einer Pkw-Maut: „Mit einer Pkw-Maut kann das Verkehrs-Aufkommen gesteuert werden, z.B. indem die Maut-Höhe in verkehrsarmen Zeiten reduziert wird.“ Auch kann beispielsweise die Pkw-Maut auf wenig genutzten Straßen niedrig gehalten werden. Damit könnte eine bessere Auslastung und somit auch eine Entlastung viel befahrener Straßen erreicht werden. 

Steuerungs-Möglichkeiten durch die Pkw-Maut

Auch Lärm und Schadstoff-Konzentration könnten über die Pkw-Maut gesteuert werden. Durch variierende Nutzungs-Preise ließen sich etwa der Lärm in Wohngebieten ab 22 Uhr oder die Zahl der Stadtfahrten an Sommertagen - wenn die Schadstoff-Konzentration hoch ist - beeinflussen. In eine intelligente Pkw-Maut könnten zudem weitere Leistungen integriert werden, beispielsweise das ÖPNV-Anschlussticket vom Park&Ride-Parkplatz.

BITKOM: Verkehrs-Steuerung ist Wirtschafts-Faktor

Der Bedarf für eine leistungsfähige Verkehrs-Steuerung z.B. durch die Pkw-Maut ist laut BITKOM vorhanden: In Europa gilt schon heute ein Zehntel des Straßen-Netzes als überlastet. Dabei soll der Verkehr nach Prognosen der EU-Kommission weiter zunehmen. Nach einer Schätzung der Kommission verursachen Staus in Deutschland jedes Jahr volkswirtschaftliche Kosten von rund 17 Milliarden Euro. „Eine intelligente Verkehrs-Steuerung ist ein entscheidender Wirtschafts- und auch Umweltfaktor“, sagt Scheer. Die Pkw-Maut könnte nach der Ansicht von BITKOM somit auch Wirtschaft und Umwelt zu Gute kommen.

Artikel zum gleichen Thema

Weitere Artikel
Weitere Artikel zu dem Thema