pharmpur

pharmpur

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil übergab der pharmpur GmbH in Königsbrunn einen von 500 Innovations-Gutscheinen. Damit wird pharmpur nachhaltig unterstützt.
Mit Bildergalerie

Die bayerischen Innovations-Gutscheine sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für kleine Unternehmen. Die Innovations-Gutscheine helfen Unternehmen wie pharmpur dabei, sich im Markt zu behaupten. Wirtschaftsminister Zeil hat bereits 499 Innovations-Gutscheine vergeben. Der 500. Innovations-Gutschein wurde nun pharmpur überreicht. Die Innovations-Gutscheine helfen bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte.

pharmpur startet erfolgreiches Projekt

Die pharmpur GmbH erhielt den Innovations-Gutschein für ihr Projekt „Abfüllvorrichtungen für drucklose Gasspeicher“. Der Innovations-Gutschein fördert bei pharmpur den Bau eines Prototyps. pharmpur baut eine Vorrichtung, die okulares Tamponage-Gas abfüllen kann. Das Gas wird als Hilfe bei Operationen in der Augen-Heilkunde verwendet.

Projekt von pharmpur überzeugt Zeil

Wirtschaftsminister Zeil ist von der Arbeit bei pharmpur überzeugt. „Die pharmpur GmbH ist ein Muster-Beispiel für Innovations-Kraft und –Geschwindigkeit des Mittelstandes“, äußerte sich Zeil lobend. „pharmpur ist ein Beispiel für die Stärke des Mittelstandes in Bayern und Schwaben. Unternehmen wie pharmpur führen unser Land an die Spitze“, so Zeil.

Geschäftsführer prognostiziert erfolgreiche Zukunft

Dr. Dirk-Henning Menz, Geschäftsführer von pharmpur, freut sich über den Innovations-Gutschein. „Uns steht eine große Aufgabe bevor“, so Menz. Bei pharmpur ist man schon jetzt vom Ergebnis des Projekts überzeugt: „Wir bei pharmpur machen wirkliche Innovation – so wie es für Bayern typisch ist. Die ganze Region wird den Erfolg unseres Projekts spüren“, blickte Menz in die Zukunft. 

In Bayern steckt Innovations-Kraft

Den bayerischen Innovations-Gutschein gibt es bereits seit 2 Jahren. Schon jetzt zeigt sich welche Innovations-Kraft vom kleineren Mittelstand ausgeht. Gerade Betriebe im ländlichen Raum nehmen die Innovations-Gutscheine oft in Anspruch. Für Wirtschaftsminister Zeil ist das der Beweis: „Der ländliche Raum verfügt über hohe Innovations-Kraft.“

Die Kommunal-Politik spielt eine wichtige Rolle

Die Umsetzung neuer Projekte bei pharmpur wäre ohne die Hilfe aus der Kommunal-Politik nicht möglich gewesen. Auch der Geschäftsführer von pharmpur ist der kommunalen Politik dankbar: „Das bayerische Ministerium und die bayerische Innovations-Abteilung der IHK haben pharmpur sehr geholfen.“ Auch Firmen-Partner und Mitarbeiter haben zum Erfolg bei pharmpur beigetragen. Den anwesenden Gästen aus der Politik, Landrat Martin Sailer und dem Königsbrunner Bürgermeister Ludwig Fröhlich wurde ebenfalls von pharmpur gedankt.

Übergabe in feierlichem Rahmen

Der Innovations-Gutschein wurde persönlich von Wirtschaftsminister Zeil der in Königsbrunn ansässigen pharmpur GmbH übergeben. Bei einem Unternehmens-Rundgang konnten sich die Gäste aus Wirtschaft und Politik von der Innovations-Kraft des Unternehmens pharmpur überzeugen. Der anschließende kleine Empfang bot Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

www.pharmpur.de

Zur Bildergalerie

Zum Video der Übergabe: www.youtube.com/bayern

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
pharmpur

pharmpur

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil übergab der pharmpur GmbH in Königsbrunn einen von 500 Innovations-Gutscheinen. Damit wird pharmpur nachhaltig unterstützt.
Mit Bildergalerie

Die bayerischen Innovations-Gutscheine sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für kleine Unternehmen. Die Innovations-Gutscheine helfen Unternehmen wie pharmpur dabei, sich im Markt zu behaupten. Wirtschaftsminister Zeil hat bereits 499 Innovations-Gutscheine vergeben. Der 500. Innovations-Gutschein wurde nun pharmpur überreicht. Die Innovations-Gutscheine helfen bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte.

pharmpur startet erfolgreiches Projekt

Die pharmpur GmbH erhielt den Innovations-Gutschein für ihr Projekt „Abfüllvorrichtungen für drucklose Gasspeicher“. Der Innovations-Gutschein fördert bei pharmpur den Bau eines Prototyps. pharmpur baut eine Vorrichtung, die okulares Tamponage-Gas abfüllen kann. Das Gas wird als Hilfe bei Operationen in der Augen-Heilkunde verwendet.

Projekt von pharmpur überzeugt Zeil

Wirtschaftsminister Zeil ist von der Arbeit bei pharmpur überzeugt. „Die pharmpur GmbH ist ein Muster-Beispiel für Innovations-Kraft und –Geschwindigkeit des Mittelstandes“, äußerte sich Zeil lobend. „pharmpur ist ein Beispiel für die Stärke des Mittelstandes in Bayern und Schwaben. Unternehmen wie pharmpur führen unser Land an die Spitze“, so Zeil.

Geschäftsführer prognostiziert erfolgreiche Zukunft

Dr. Dirk-Henning Menz, Geschäftsführer von pharmpur, freut sich über den Innovations-Gutschein. „Uns steht eine große Aufgabe bevor“, so Menz. Bei pharmpur ist man schon jetzt vom Ergebnis des Projekts überzeugt: „Wir bei pharmpur machen wirkliche Innovation – so wie es für Bayern typisch ist. Die ganze Region wird den Erfolg unseres Projekts spüren“, blickte Menz in die Zukunft. 

In Bayern steckt Innovations-Kraft

Den bayerischen Innovations-Gutschein gibt es bereits seit 2 Jahren. Schon jetzt zeigt sich welche Innovations-Kraft vom kleineren Mittelstand ausgeht. Gerade Betriebe im ländlichen Raum nehmen die Innovations-Gutscheine oft in Anspruch. Für Wirtschaftsminister Zeil ist das der Beweis: „Der ländliche Raum verfügt über hohe Innovations-Kraft.“

Die Kommunal-Politik spielt eine wichtige Rolle

Die Umsetzung neuer Projekte bei pharmpur wäre ohne die Hilfe aus der Kommunal-Politik nicht möglich gewesen. Auch der Geschäftsführer von pharmpur ist der kommunalen Politik dankbar: „Das bayerische Ministerium und die bayerische Innovations-Abteilung der IHK haben pharmpur sehr geholfen.“ Auch Firmen-Partner und Mitarbeiter haben zum Erfolg bei pharmpur beigetragen. Den anwesenden Gästen aus der Politik, Landrat Martin Sailer und dem Königsbrunner Bürgermeister Ludwig Fröhlich wurde ebenfalls von pharmpur gedankt.

Übergabe in feierlichem Rahmen

Der Innovations-Gutschein wurde persönlich von Wirtschaftsminister Zeil der in Königsbrunn ansässigen pharmpur GmbH übergeben. Bei einem Unternehmens-Rundgang konnten sich die Gäste aus Wirtschaft und Politik von der Innovations-Kraft des Unternehmens pharmpur überzeugen. Der anschließende kleine Empfang bot Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

www.pharmpur.de

Zur Bildergalerie

Zum Video der Übergabe: www.youtube.com/bayern

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben