Immobilien Investment

Patrizia verkauft Wohnungsportfolio in Kopenhagen

„Es ist uns gelungen eine attraktive Rendite zu erzielen“. Das ist das Fazit von Jörg Laue, Head of Transactions Nordics bei Patrizia. Denn das Unternehmen hat aktuell ein Wohnungsportfolio in Kopenhagen verkauft. Doch die Augsburger AG sieht noch weitere Chancen in Dänemark

Die Patrizia AG aus Augsburg hat ein Wohnungsportfolio mit 283 Einheiten in Kopenhagen und nördlich von Kopenhagen verkauft. Käufer sind die dänischen Pensionsfonds "Lægernes Pension". Das Portfolio wurde von Patrizia ursprünglich in drei Einzeltransaktionen erworben. Das Augsburger Unternehmen hat seit der Übernahme den starken Wohnungsmarkt genutzt. Denn es wurde durch eine auf den Markt abgestimmte Privatisierungsstrategie eine für Patrizias Investoren nachhaltige Rendite erwirtschaftet, heißt es in einer Mitteilung.   

Jörg Laue: Wir sehen Chancen in Dänemark

„Dieser Verkauf steht im Einklang mit dem Businessplan für dieses Portfolio. Es ist uns gelungen, für unsere Investoren attraktive Renditen zu erzielen, indem wir unsere Expertise im Asset Management genutzt und durch die Privatisierung von Wohneinheiten einen erheblichen Mehrwert generieren konnten“, erklärt Jörg Laue, Head of Transactions Nordics bei Patriza „ Mit der Erhöhung des Anteils an Eigentumswohnungen wächst zudem die Identifikation der Bewohner mit ihrem Viertel. Somit trägt PATRIZIA zu einer positiven Quartiersentwicklung bei. Wir sehen weiterhin Chancen in Dänemark und sind auch künftig aktive Investoren in diesem Markt, sei es im Bereich Wohnen oder einer anderen Nutzungsart.“ Erst Anfang November erklärte das Unternehmen etwa, dass ein neuer Immobilienbestand direkt in der dänischen Hauptstadt erworben wurde. Der Immobilienkomplex befindet sich, so erklärte Patrizia, in einem der beliebtesten Viertel von Kopenhagen. Das Investment hier umfasste dabei sowohl Wohnungen, sowie Gewerbefläche.

Über die Patrizia AG

Die Patrizia AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der Patrizia umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Akteur von Immobilien-Investments in Europa wirtschaftet das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. Patrizia verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 41 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Immobilien Investment

Patrizia verkauft Wohnungsportfolio in Kopenhagen

„Es ist uns gelungen eine attraktive Rendite zu erzielen“. Das ist das Fazit von Jörg Laue, Head of Transactions Nordics bei Patrizia. Denn das Unternehmen hat aktuell ein Wohnungsportfolio in Kopenhagen verkauft. Doch die Augsburger AG sieht noch weitere Chancen in Dänemark

Die Patrizia AG aus Augsburg hat ein Wohnungsportfolio mit 283 Einheiten in Kopenhagen und nördlich von Kopenhagen verkauft. Käufer sind die dänischen Pensionsfonds "Lægernes Pension". Das Portfolio wurde von Patrizia ursprünglich in drei Einzeltransaktionen erworben. Das Augsburger Unternehmen hat seit der Übernahme den starken Wohnungsmarkt genutzt. Denn es wurde durch eine auf den Markt abgestimmte Privatisierungsstrategie eine für Patrizias Investoren nachhaltige Rendite erwirtschaftet, heißt es in einer Mitteilung.   

Jörg Laue: Wir sehen Chancen in Dänemark

„Dieser Verkauf steht im Einklang mit dem Businessplan für dieses Portfolio. Es ist uns gelungen, für unsere Investoren attraktive Renditen zu erzielen, indem wir unsere Expertise im Asset Management genutzt und durch die Privatisierung von Wohneinheiten einen erheblichen Mehrwert generieren konnten“, erklärt Jörg Laue, Head of Transactions Nordics bei Patriza „ Mit der Erhöhung des Anteils an Eigentumswohnungen wächst zudem die Identifikation der Bewohner mit ihrem Viertel. Somit trägt PATRIZIA zu einer positiven Quartiersentwicklung bei. Wir sehen weiterhin Chancen in Dänemark und sind auch künftig aktive Investoren in diesem Markt, sei es im Bereich Wohnen oder einer anderen Nutzungsart.“ Erst Anfang November erklärte das Unternehmen etwa, dass ein neuer Immobilienbestand direkt in der dänischen Hauptstadt erworben wurde. Der Immobilienkomplex befindet sich, so erklärte Patrizia, in einem der beliebtesten Viertel von Kopenhagen. Das Investment hier umfasste dabei sowohl Wohnungen, sowie Gewerbefläche.

Über die Patrizia AG

Die Patrizia AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der Patrizia umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Akteur von Immobilien-Investments in Europa wirtschaftet das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. Patrizia verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 41 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben