PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA stärkt Marktpräsenz bei Handelsimmobilien

Die PATRIZIA Immobilien AG erwirbt neues Einzelhandels-Portfolio in Deutschland. Foto: PATRIZIA

Mit dem Ankauf eines weiteren hochwertigen Einzelhandels-Immobilien-Portfolio stärkt PATRIZIA seine Position als Spezialist für Handelsimmobilien in Europa. Das neue Portfolio umfasst 18 Fachmärkte, Supermärkte und Baumärkte bekannter Marken. Insgesamt verwaltet die PATRIZIA Immobilen AG nun europaweit Einzelhandelsimmobilien im Volumen von rund 2,4 Milliarden Euro.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG hat ein weiteres Einzelhandelsimmobilienportfolio erworben. Damit baut das Unternehmen seine Position als europäischer Spezialist für Handelsimmobilien weiter aus. Im Portfolio enthalten sind 18 Fachmärkte, Supermärkte und Baumärkte bekannter Marken, wie Rewe, Metro, Real, Edeka, Toom und Media Markt. Diese befinden sich in den wirtschaftsstarken Regionen der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachen, Bremen und dem Saarland.

Leerstand der Immobilien liegt bei unter 2 Prozent

Die vermietbaren Einzelhandelsflächen belaufen sich auf rund 202.000 Quadratmeter. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit der von PATRIZIA erworbenen Objekte liegt bei über zehn Jahren. Rund 70 Prozent der Mieten entfallen dabei auf zwei bonitätsstarke Handelsgruppen. Der Leerstand ist mit 1,7 Prozent äußerst gering. Verkäufer des Portfolios ist ein Immobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die Welt der Handelsimmobilien ist stark in Bewegung“

PATRIZIA wird das Portfolio in einen Immobilienspezialfonds überführen, in den Sparkassen, Versicherungen und Pensionskassen investiert sind. „Die Welt der Handelsimmobilien ist stark in Bewegung. Da ein aktives Asset Management zur Wertsteigerung von Einzelhandelsimmobilien immer wichtiger wird, setzen Investoren bei ihren Investments dabei zunehmend auf Experten“, erklärte Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender der PATRIZIA Immobilien AG.

Neues weiteres Einzelhandelsimmobilien-Portfolio erweitert europaweites Volumen auf 2,4 Milliarden Euro

„PATRIZIA baut damit ihre Stellung als einer der größten Vermieter von Einzelhandelsimmobilien in Deutschland weiter aus“, so Egger weiter. Europaweit verwaltet die PATRIZIA Immobilen AG mittlerweile Einzelhandelsimmobilien im Volumen von rund 2,4 Milliarden Euro. Erst im September erwarb PATRIZIA über ihre dänische Tochtergesellschaft ein Einzelhandelsquartier in der Innenstadt von Kopenhagen. Im Oktober erfolgte über die Tochtergesellschaft PATRIZIA Netherlands die Übernahme eines umfangreichen Einzelhandelsportfolios in den Niederlanden. In Deutschland hatte PATRIZIA im Februar ein Handelsportfolio mit 107 Supermärkten, Discountern und Fachmarktzentren im gesamten Bundesgebiet erworben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA stärkt Marktpräsenz bei Handelsimmobilien

Die PATRIZIA Immobilien AG erwirbt neues Einzelhandels-Portfolio in Deutschland. Foto: PATRIZIA

Mit dem Ankauf eines weiteren hochwertigen Einzelhandels-Immobilien-Portfolio stärkt PATRIZIA seine Position als Spezialist für Handelsimmobilien in Europa. Das neue Portfolio umfasst 18 Fachmärkte, Supermärkte und Baumärkte bekannter Marken. Insgesamt verwaltet die PATRIZIA Immobilen AG nun europaweit Einzelhandelsimmobilien im Volumen von rund 2,4 Milliarden Euro.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG hat ein weiteres Einzelhandelsimmobilienportfolio erworben. Damit baut das Unternehmen seine Position als europäischer Spezialist für Handelsimmobilien weiter aus. Im Portfolio enthalten sind 18 Fachmärkte, Supermärkte und Baumärkte bekannter Marken, wie Rewe, Metro, Real, Edeka, Toom und Media Markt. Diese befinden sich in den wirtschaftsstarken Regionen der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachen, Bremen und dem Saarland.

Leerstand der Immobilien liegt bei unter 2 Prozent

Die vermietbaren Einzelhandelsflächen belaufen sich auf rund 202.000 Quadratmeter. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit der von PATRIZIA erworbenen Objekte liegt bei über zehn Jahren. Rund 70 Prozent der Mieten entfallen dabei auf zwei bonitätsstarke Handelsgruppen. Der Leerstand ist mit 1,7 Prozent äußerst gering. Verkäufer des Portfolios ist ein Immobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die Welt der Handelsimmobilien ist stark in Bewegung“

PATRIZIA wird das Portfolio in einen Immobilienspezialfonds überführen, in den Sparkassen, Versicherungen und Pensionskassen investiert sind. „Die Welt der Handelsimmobilien ist stark in Bewegung. Da ein aktives Asset Management zur Wertsteigerung von Einzelhandelsimmobilien immer wichtiger wird, setzen Investoren bei ihren Investments dabei zunehmend auf Experten“, erklärte Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender der PATRIZIA Immobilien AG.

Neues weiteres Einzelhandelsimmobilien-Portfolio erweitert europaweites Volumen auf 2,4 Milliarden Euro

„PATRIZIA baut damit ihre Stellung als einer der größten Vermieter von Einzelhandelsimmobilien in Deutschland weiter aus“, so Egger weiter. Europaweit verwaltet die PATRIZIA Immobilen AG mittlerweile Einzelhandelsimmobilien im Volumen von rund 2,4 Milliarden Euro. Erst im September erwarb PATRIZIA über ihre dänische Tochtergesellschaft ein Einzelhandelsquartier in der Innenstadt von Kopenhagen. Im Oktober erfolgte über die Tochtergesellschaft PATRIZIA Netherlands die Übernahme eines umfangreichen Einzelhandelsportfolios in den Niederlanden. In Deutschland hatte PATRIZIA im Februar ein Handelsportfolio mit 107 Supermärkten, Discountern und Fachmarktzentren im gesamten Bundesgebiet erworben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben