Social-Media-Umfrage: Folge 1

Niko Steeb: „Jede Form von Kommunikation birgt Risken“

Wie sind Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben auf Social Media aktiv? Wir haben bei Niko Steeb, Gründer und Geschäftsführer von seowerk, nachgefragt. Er erklärt im Interview, was durch eine kluge Social-Media-Strategie erreicht werden kann.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wie wichtig sind Social-Media-Kanäle für den Mittelstand?

Niko Steeb: Sehr wichtig. Im persönlichen, wie auch professionellen Alltag, verschmelzen die digitale und analoge Welt immer stärker. Deshalb steigt natürlich auch die Relevanz von sozialen Medien immer weiter. Von der Steigerung der Markenbekanntheit über die gezielte Akquise von neuen Kunden oder die Pflege vorhandener Kontakte bis hin zur Suche nach Fachkräften – all das kann durch eine kluge Social-Media-Strategie erreicht werden. Da außerdem die Werbekosten auf diesen Kanälen verhältnismäßig günstig sind, kann der Mittelstand hier gute Ergebnisse erzielen.

Nutzt Ihr Unternehmen Social-Media-Kanäle? Wenn ja, welche?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir als digitale Marketing-Agentur mit Fokus auf Social Media nutzen fast alle sozialen Kanäle. Das kommt dadurch, dass die User die einzelnen Plattformen mit unterschiedlicher Intensität und Absicht nutzen. Möchten wir einen authentischen Einblick in unser Agenturleben gewähren, bieten sich zum Beispiel Instagram Stories an. Für ausführliche Branchenanalysen ist LinkedIn besser geeignet. Grundsätzlich versuchen wir immer, unseren Followern einen echten Mehrwert zu bieten, sei es auf Twitter, LinkedIn, Facebook oder Instagram.

Bringen bisherige Social-Media-Aktivitäten bereits Ergebnisse oder positive Rückmeldungen?

Über Social Media erzielen wir viele Erfolge für uns und unsere Kunden. Wir verkaufen aktiv Leistungen und Produkte oder managen den Personalbedarf im Rahmen von Social Recruiting (Anmerkung der Redaktion: eine auf sozialen Netzwerken basierende Methode der Personalbeschaffung). Dabei sind die Kosten für die Personalsuche und das Employer Branding meist deutlich niedriger als bei der klassischen Personalakquise.

Haben Sie auch schon negative Erfahrungen gemacht? Wie haben Sie reagiert?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jede Form der Kommunikation birgt Risiken. Natürlich mussten wir schon mit negativen Kommentaren umgehen. Einen Shitstorm hatten wir oder unsere Kunden aber noch nie. Dies ist nicht nur Zufall, sondern Folge einer klugen Kommunikationsstrategie. Insgesamt überwiegen für uns die Chancen bei Weitem.

Hat sich durch Social Media die Kommunikation mit ihren Kunden verändert?

Nein. Mit unseren Kunden kommunizieren wir eher klassisch per Mail, Telefon oder auch Projektmanagement-Software. Social Media nutzen wir eher im Bereich Netzwerken, Kontaktpflege und Akquise. Sobald ein Kunde enger an uns heranrückt, wechseln wir auf obige Kanäle.

Worauf sollte man als Unternehmen in den sozialen Medien eher verzichten? Was ist empfehlenswert?

Im Kern geht es darum, relevanten Content für seine Zielgruppe auf den relevanten Kanälen auszuspielen. Überspitzt formuliert heißt das: „Wenn du nichts zu sagen hast, schweige!“ Schweigen ist aber natürlich nicht der Königsweg. Wichtig ist es, eine klare Kommunikationsstrategie zu entwickeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Social-Media-Umfrage: Folge 1

Niko Steeb: „Jede Form von Kommunikation birgt Risken“

Wie sind Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben auf Social Media aktiv? Wir haben bei Niko Steeb, Gründer und Geschäftsführer von seowerk, nachgefragt. Er erklärt im Interview, was durch eine kluge Social-Media-Strategie erreicht werden kann.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wie wichtig sind Social-Media-Kanäle für den Mittelstand?

Niko Steeb: Sehr wichtig. Im persönlichen, wie auch professionellen Alltag, verschmelzen die digitale und analoge Welt immer stärker. Deshalb steigt natürlich auch die Relevanz von sozialen Medien immer weiter. Von der Steigerung der Markenbekanntheit über die gezielte Akquise von neuen Kunden oder die Pflege vorhandener Kontakte bis hin zur Suche nach Fachkräften – all das kann durch eine kluge Social-Media-Strategie erreicht werden. Da außerdem die Werbekosten auf diesen Kanälen verhältnismäßig günstig sind, kann der Mittelstand hier gute Ergebnisse erzielen.

Nutzt Ihr Unternehmen Social-Media-Kanäle? Wenn ja, welche?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir als digitale Marketing-Agentur mit Fokus auf Social Media nutzen fast alle sozialen Kanäle. Das kommt dadurch, dass die User die einzelnen Plattformen mit unterschiedlicher Intensität und Absicht nutzen. Möchten wir einen authentischen Einblick in unser Agenturleben gewähren, bieten sich zum Beispiel Instagram Stories an. Für ausführliche Branchenanalysen ist LinkedIn besser geeignet. Grundsätzlich versuchen wir immer, unseren Followern einen echten Mehrwert zu bieten, sei es auf Twitter, LinkedIn, Facebook oder Instagram.

Bringen bisherige Social-Media-Aktivitäten bereits Ergebnisse oder positive Rückmeldungen?

Über Social Media erzielen wir viele Erfolge für uns und unsere Kunden. Wir verkaufen aktiv Leistungen und Produkte oder managen den Personalbedarf im Rahmen von Social Recruiting (Anmerkung der Redaktion: eine auf sozialen Netzwerken basierende Methode der Personalbeschaffung). Dabei sind die Kosten für die Personalsuche und das Employer Branding meist deutlich niedriger als bei der klassischen Personalakquise.

Haben Sie auch schon negative Erfahrungen gemacht? Wie haben Sie reagiert?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jede Form der Kommunikation birgt Risiken. Natürlich mussten wir schon mit negativen Kommentaren umgehen. Einen Shitstorm hatten wir oder unsere Kunden aber noch nie. Dies ist nicht nur Zufall, sondern Folge einer klugen Kommunikationsstrategie. Insgesamt überwiegen für uns die Chancen bei Weitem.

Hat sich durch Social Media die Kommunikation mit ihren Kunden verändert?

Nein. Mit unseren Kunden kommunizieren wir eher klassisch per Mail, Telefon oder auch Projektmanagement-Software. Social Media nutzen wir eher im Bereich Netzwerken, Kontaktpflege und Akquise. Sobald ein Kunde enger an uns heranrückt, wechseln wir auf obige Kanäle.

Worauf sollte man als Unternehmen in den sozialen Medien eher verzichten? Was ist empfehlenswert?

Im Kern geht es darum, relevanten Content für seine Zielgruppe auf den relevanten Kanälen auszuspielen. Überspitzt formuliert heißt das: „Wenn du nichts zu sagen hast, schweige!“ Schweigen ist aber natürlich nicht der Königsweg. Wichtig ist es, eine klare Kommunikationsstrategie zu entwickeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben