B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Neues Studio: Radio Fantasy Geschäftsführer im Interview
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Radio Fantasy

Neues Studio: Radio Fantasy Geschäftsführer im Interview

 Andreas Dürr, Geschäftsführer von Radio Fantasy, erzählt B4B SCHWABEN von den Umzugsplänen des Radiosenders, Foto: Radio Fantasy

Immer wieder sprechen die Moderatoren vom Umzug des Radiosenders Radio Fantasy. An den Hauptbahnhof soll es gehen. Wir sind der Sache einmal auf den Grund gegangen und haben Radio Fantasy Geschäftsführer Andreas Dürr zu den Umzugsplänen befragt.

B4B SCHWABEN: Die Radio Fantasy Moderatoren spreche viel über den anstehenden Umzug des Senders. Verraten Sie uns, wann es genau los geht?

Andreas Dürr: Die Vorbereitungen laufen bereits seit vielen Monaten, jetzt geht’s in die heiße Phase. Derzeit bauen wir die Technik und die Studios ein. Nächste Woche machen sich unsere Moderatoren mit den neuen Studios vertraut und die Umzugskartons werden gepackt. Ende des Monats wird die erste Show aus den neuen Studios gesendet.

B4B SCHWABEN: Bisher ist die Rede von einem großen Studio im 5. Stock irgendwo am Hauptbahnhof. Wo geht es genau hin?

Andreas Dürr: Wir ziehen in die Bahnhofstraße 29, das sogenannte Salewa-Haus. Das ist vom Hauptbahnhof betrachtet das erste Gebäude zwischen Bahnhof- und Halderstraße. Wir freuen uns sehr, dass wir ideale Räumlichkeiten im Herzen unseres Sendegebietes gefunden haben!

B4B SCHWABEN: Warum verlässt Radio Fantasy die Ludwigsstraße?

Andreas Dürr: Radio Fantasy befindet sich mitten in einem spannenden Wachstumsprozess. Dazu gehören auch größere Räumlichkeiten. Außerdem wollen wir in Studiotechnik investieren, um unser modernes Programm weiterhin mit modernster Technik produzieren zu können.

B4B SCHWABEN: Was sind die Highlights im neuen Studio?

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Andreas Dürr: Neben zeitgemäßer Produktionsausstattung und digitaler Sendetechnik ist der Blick außergewöhnlich: Unsere Moderatoren und Redakteure können direkt von ihren Arbeitsplätzen auf den Hauptbahnhof blicken und sich damit vom alltäglichen Leben in der Stadt inspirieren lassen.

B4B SCHWABEN: Radio Fantasy hat sich in letzter Zeit ziemlich verändert, woran liegt´s?

Andreas Dürr: Eine starke Marke muss sich verändern, um zu bleiben, was sie ist. Radio Fantasy ist seit vielen Jahren eine starke und bekannte Marke, die sich einerseits treu bleibt. Andererseits verändern sich Hörerbedürfnisse, der Zeitgeist oder auch das Konkurrenzumfeld. Um erfolgreich zu bleiben, müssen diese Faktoren regelmäßig analysiert werden und gewisse Programmanpassungen vorgenommen werden. Wir wollen uns immer wieder neu erfinden, ohne aber unseren Markenkern zu verlassen. Mit den angesprochenen Veränderungen sind wir sehr zufrieden, da wir äußerst positives Feedback von unseren Hörern, Partnern und Werbekunden erhalten. Und dafür arbeiten wir jeden Tag mit sehr viel Leidenschaft!

Artikel zum gleichen Thema